Qualität steigern und Kosten senken im Output Management – Utopie oder Realität?

Eine Herausforderung, der sich jedes Unternehmen stellen muss – mehr Qualität, weniger Kosten. Was das bei Druckprozessen, die wesentlich am Kerngeschäft beteiligt sind, bedeutet, wissen die Experten der DCON AG. Und sie bieten Lösungen, mit denen Unternehmen diesen Anforderungen gerecht werden.

Der Leiter des Teams Enterprise Content Management, Lars Gefken, stellt klar: „Wir haben die Anforderung der Qualitätssteigerung bei gleichzeitiger Kostensenkung im Output Management verstanden. Hohe Qualität bedeutet, kurze Prozesse, kaum Störungen, schnelle Fehlerbehebung, maximale Kostentransparenz und hohe Geräteverfügbarkeit. Kosten senken heißt, den Bedarf an Hardware, Software und Verbrauchsmaterialien reduzieren, weniger Personal- und Zeitaufwand für Implementierung bzw. Systemanpassung und geringere Anschaffungskosten durch eine optimale Verhandlungsposition“.

Wie DCON diese Herausforderung löst
In einem von DCON entwickelten Workshop dokumentieren die Experten den Status Quo einer Druckerlandschaft. Durch ihre langjährigen Erfahrungen, bspw. in der Automobilindustrie, ist es möglich, dem Auftraggeber innerhalb von zwei bis drei Arbeitstagen Lösungskonzepte inkl. Optimierungspotenzialen zu präsentieren. „Es ist nur selten sinnvoll, eine statisch vorgegebene Lösung über ein bestehendes System zu stülpen. Der Anpassungsaufwand und die Begleitkosten sind häufig immens. Wir setzen auf Effizienz, Flexibilität und optimale Ergebnisse“, so Gefken.



Beispiele der DCON Leistungen
Durch Ausschreibungsberatung sollen Kunden ihre Bedarfe genauer kennen und decken können. Die Erstellung klassifizierter Anforderungskataloge ist eine der DCON Leistungen, die technische und kaufmännische Detailinformationen darüber liefern, welche Hardware oder Software, wo und mit welchen Features notwendig ist. Die Experten zertifizieren angebotene Produkte, damit neue Komponenten zu der Druckerlandschaft des Kunden passen. Somit werden ungeplante Anpassungskosten vermieden. „Wir sorgen durch unsere Herstellerunabhängigkeit für fundierte Empfehlungen“, betont Gefken. Hat sich der Kunde für eine Lösung entschieden, übernimmt DCON das nationale und internationale Rollout- und Projektmanagement. „Wir schließen alle Projekte in Time, Budget und Quality ab. Das verschafft dem Kunden Planungssicherheit“, so der Teamleiter. Mit dem Dauerbetrieb der Lösungen stellt DCON sicher, dass diese langfristig funktional und damit investitionssicher sind.

Den Kunden wird eine herstellerunabhängige aber -übergreifende Beratung zugesichert. So erreichen die DCON Experten das Ziel, dem Kunden eine effiziente Lösung zu liefern, die die Qualität seiner Druckerlandschaft steigert, aber die Kosten kurz-, mittel- und langfristig senkt.

Über die DCON Software & Service AG

Die DCON Software & Service AG ist ein mittelständisches Software- und Beratungsunternehmen mit Hauptsitz in Kaiserslautern und weiteren Standorten in Stuttgart und Bremen.
DCON unterstützt das IT-Service Management großer Organisationen, öffentlicher Einrichtungen und eigenständiger IT-Service-Provider durch die eigene Standardsoftware IT-SPS, Beratung und Dienstleistungen zu IT-Services sowie Spezialsoftware anderer Anbieter. Das Unternehmen überzeugt seine Kunden mit überdurchschnittlicher Leistung und dem Anspruch, exzellenten Service zu erbringen. Dabei hat die wertschätzende Zusammenarbeit mit den Kundenansprechpartnern für DCON einen besonders hohen Stellenwert. Namhafte Unternehmen wie Daimler, IBM und Siemens vertrauen auf die Leistungen von DCON.
Mit heute über 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist DCON seit 1994 ein stetig wachsendes Unternehmen, das mit dem angebotenen Leistungsportfolio im Markt überzeugt.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

DCON Software & Service AG
Straßburger Allee 4
67657 Kaiserslautern
Telefon: +49 (631) 303-2100
Telefax: +49 (631) 303-2199
http://www.dcon.de

Ansprechpartner:
Marie-Luise Eggers
Marketing
Telefon: +49 (631) 92082-0
Fax: +49 (631) 92082-199
E-Mail: publicrelations@dcon.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.