Neue Reportagen auf mensch-maschine-fortschritt.de öffnen den Blick für zwei spannende Themen

Vieles in unserem Alltag erscheint uns selbstverständlich, dazu zählt unsere Sicht auf das Thema Wasser: Wasser braucht man doch nur zum Trinken, Kochen und Waschen, oder? Von wegen! Wasser steckt in allen Dingen, die uns umgeben – vom Blatt Papier über die Kleidung bis hin zu Computern und Autos. Wieviel Wasser uns täglich begleitet ist daher eine spannende und zukunftsrelevante Frage.

Ähnlich, wenn auch in einem ganz anderen Kontext, verhält es sich mit dem Thema Reisesicherheit. Wir nutzen moderne Verkehrsmittel und vertrauen wie selbstverständlich auf digitale Tickets, Iris-Check oder Bodyscanner. Doch welcher Aufwand steckt eigentlich dahinter, damit wir uns auf Reisen sicher fühlen können und auch unser Zuhause geschützt wissen?

Auf dem Internet-Portal www.mensch-maschine-fortschritt.de zeigt der VDMA mit Hilfe von zwei neuen Multimediareportagen, was hinter dem vermeintlich Selbstverständlichen steckt:



  • Wasser: Ohne Wasser ist Alles nichts
  • Sicherheit beim Reisen: Der Maschinenbau macht es möglich

Die beiden Reportagen ergänzen die bisherigen Themen, die der VDMA unter dem Motto „Mensch-Maschine-Fortschritt“ auf seiner Webseite rund um sein 125-jähriges Jubiläum präsentiert.

Über den VDMA, Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V.

Der VDMA vertritt mehr als 3200 Mitgliedsunternehmen des mittelständisch geprägten Maschinen- und Anlagenbaus. Mit aktuell gut 1 Million Beschäftigten im Inland und einem Umsatz von 220 Milliarden Euro (2016) ist der Maschinenbau größter industrieller Arbeitgeber und einer der führenden deutschen Industriezweige insgesamt.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

VDMA, Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V.
Lyoner Str. 18
60528 Frankfurt
Telefon: +49 (69) 6603-0
Telefax: +49 (69) 6603-1511
http://www.vdma.org/

Ansprechpartner:
Holger Paul
Leiter Kommunikation und Pressesprecher
Telefon: +49 (69) 6603-1922
Fax: +49 (69) 6603-2922
E-Mail: holger.paul@vdma.org
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.