infas

6 Beiträge

. • Studie zeigt aktuell noch geringe Wechselbereitschaft bei der Antriebswahl • Ein Drittel der Dieselfahrer ist offen für Wechsel auf anderes Antriebssystem • Continental Powertrain-Chef Andreas Wolf erwartet „deutlich höhere Akzeptanz für alternative Antriebe in den kommenden Jahren“ • Deutsche sehen neben der Automobilindustrie auch Politik und Umweltschutzverbände als […]

Die Welt verändert sich – und mit ihr die Vorstellungen und Ideen der Menschen vom Leben und Wohnen. Unter dem Einfluss neuer Möglichkeiten durch Digitalisierung, Technologisierung, Individualisierung sowie neuer Phänomene wie Globalisierung und demographischer Entwicklung diversifizieren sich zusehends Einstellungen, Erwartungen und Prioritäten. Die Wohnwünsche werden immer individueller und heterogener. Um […]

Die Kundenadressen sind einer der wertvollsten Datenschätze im Unternehmen. Bei optimaler Qualität und intelligenter Auswertung lassen sich daraus entscheidende Kennziffern ableiten. Der PAGS Coder von infas 360 validiert und korrigiert postalische Adressen, ermöglicht eine Datenschutz-konforme PAGS- Verschlüsselung und somit überhaupt erst eine umfassende Analyse und sogar die Anwendung der innovativen […]

Big Data kennen wir vor allem aus dem Konsumentenbereich. Über die neue Vielfalt an Daten kann der potenzielle Kunde bestmöglich beschrieben und individuell mit einer Werbebotschaft erreicht werden. Die Bonner infas 360 GmbH überträgt dieses Prinzip nun auf den Businessbereich. Seit April 2017 verantwortet Sascha Jablonski den neuen Bereich „B2B-Targeting“. […]

Für verlässliche Planungen und richtige Entscheidungen in Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Verwaltung müssen die zugrunde gelegten Basisdaten stimmen. Datenprovider infas 360 recherchiert und identifiziert deshalb laufend Neubauten und Neubaugebiete in Deutschland und stellt diese ab sofort quartalsweise aktualisiert in der CASA Gebäudedatenbank zur Verfügung. Bauen in Deutschland boomt! Bundesweit entstanden […]

Die Welt verändert sich, und mit ihr u. a. die Gruppen der „Reichen“ und der „Armen". Zwar steigt die durchschnittliche Pro-Kopf-Kaufkraft in Deutschland, doch das gilt noch lange nicht für alle – und vor allem nicht überall. Im Gegenteil: Die Einkommensschere klafft noch weiter auseinander als bisher vermutet. Diese und […]