Automotive-Start-up verzeichnet enormes Wachstum

Ein äußerst positives Fazit kann die Vimcar GmbH zum Jahresende 2016 ziehen. „Wir sind extrem gewachsen“, sagt Juliette Kronauer, Sprecherin des Berliner Start –ups. Die Zahl der Mitarbeiter hat sich demzufolge nahezu verdoppelt, und auch bei den Unternehmen, die die Angebote von Vimcar nutzen, ergab sich ein 300-prozentiges Wachstum – etwa 3000 greifen inzwischen auf die Vimcar-Lösungen zurück.

Seit Beginn dieses Jahres hat der Anbieter eines digitalen Fahrtenbuchs speziell für Firmenwagen von Selbstständigen, Freiberuflern und Unternehmern zusätzlich einen Flottenmanager im Programm. Dieser wurde in Zusammenarbeit mit Fuhrparkleitern entwickelt. Damit könne beispielsweise der „Bäckermeister um die Ecke“ bequem seine Fahrzeuge verwalten, anstatt vielleicht sieben Fahrtenbücher per Hand führen zu müssen. Einfach ließe sich für ihn feststellen, ob ein Angestellter noch bei einer Bäckerei vorbeifahren kann oder wie die Kilometerleistung aussieht, erläutert Kronauer.

Neue Funktionen ohne Extrakosten



„In den nächsten Wochen und Monaten sollen noch weitere Funktionen hinzukommen“, kündigt die Unternehmenssprecherin an – ohne Aufpreis für den Fahrtenbuch-Kunden. Auch eine Schnittstelle mit Tankkartenanbietern wollen die Berliner im kommenden Jahr einrichten. Für die weitere Zukunft wird außerdem eine Zusammenarbeit mit Fahrzeugherstellern angestrebt, damit die Vimcar-Lösungen schon ab Werk verbaut werden.

Weiterer Erfolg für Vimcar

Von einem Wirtschaftsprüfungsunternehmen wurde bestätigt, dass das Fahrtenbuch allen gesetzlichen Anforderungen genügt. Demnach ist die Datenlage lückenlos und manipulationssicher. Damit werde ein großer Schritt Richtung Vertrauen und Solidität gemacht, findet Kronauer. „Das ist in der Branche relativ unüblich, dass wir das schwarz auf weiß haben. Damit setzen wir uns von den Konkurrenten ab.“ Vimcar arbeitet auch eng mit Steuerberatern zusammen und ist eine Kooperation mit dem Deutschen Steuerberaterverband eingegangen – so wird das Berliner Unternehmen von über 2000 Kanzleien empfohlen, berichtet Kronauer.

Zur Meldung auf Telematik-Markt.de

Über Mediengruppe Telematik-Markt.de | MKK

Die MKK ist Herausgeberin des führenden und unabhängigen Fachmediums Mediengruppe Telematik-Markt.de http://www.Telematik-Markt.de, die medial print, online und TV umfassende Informationen zur Branche veröffentlicht und sendet.

Telematik ist eine Querschnitttechnologie, die die Bereiche Navigation, Ortung, Kommunikation und Informatik miteinander vernetzen. Sie umfasst alle Anwendungen, die auf drahtloser Übertragung von Informationen jeder Art und deren anschließender Weiterverarbeitung beruhen. Die Fachzeitschrift Telematik-Markt.de verfolgt das Ziel, für diese Technologie und Forschung einen allumfassenden "Markt- und Informationsplatz" zwischen Herstellern und Anwendern zu schaffen, um die noch recht junge und innovative Telematik-Branche näher in das Blickfeld der Öffentlichkeit zu rücken.

Die Mediengruppe Telematik-Markt.de stützt sich dabei auf kompetente Fachjournalisten Wissenschaftler, Institutionen, Universitäten, Verbände und Vereinigungen, mit denen sie permanent kommuniziert. Telematik-Markt.de bündelt so die Interessen und Ideen aus Forschung & Entwicklung, Wirtschaft, Interessensgemeinschaften sowie von Anbietern, Herstellern und Anwendern und vereint alle beteiligten Stellen auf dieser "öffentlichen Kommunikationsplattform".

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Mediengruppe Telematik-Markt.de | MKK
Hamburger Str. 17
22926 Ahrensburg bei Hamburg
Telefon: +49 (4102) 2054-540
Telefax: +49 (4102) 2054-543
https://www.telematik-markt.de

Ansprechpartner:
Chefredaktion
Telefon: +49 (4102) 20545-40
Fax: +49 (4102) 20545-43
E-Mail: redaktion@telematik-markt.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.