Umfangreicher Relaunch der Telematik-Lösung „DeDeFleet“ geplant

Die DeDeNet GmbH, Anbieter von IT-Leistungen für Industrie, Handel und Dienstleistungen, plant für das Jahr 2017 einen kompletten Relaunch der Oberfläche ihrer Fuhrparksoftware DeDeFleet.

„Wir haben bereits in diesem Jahr mit der Weiterentwicklung begonnen“, sagt Geschäftsführer Gernot Dähne. Im späten Frühjahr 2017 soll es so weit sein. Zunächst wird es einen Parallelbetrieb der alten und neuen Oberfläche geben, später dann soll die neue Version alleine stehen.

DeDeFleet für Pkw- und Lkw-Flotten gibt es in drei Versionen: ECO, BASIC und PRO. Zum Repertoire gehören unter anderem Streckenplanung, Zeiterfassung, Tankbericht und Diebstahlschutz. Der Zugriff auf die Daten erfolgt in Echtzeit. Immer sind bei DeDeFleet Kombinationen von verschiedenen Leistungen möglich. So ist etwa auch die Abrechnung von Arbeitszeiten machbar. Die Konzentration auf den Telematik-Markt erfolge seit einiger Zeit verstärkt auch über den eigenen Vertrieb, sagt Dähne, wobei man in der Vergangenheit bereits eine enge Zusammenarbeit mit der Telekom pflegte und diese nun durch eigene Aktivitäten unterstützt werde.



Verstärkung im Service

Seit 2016 wird auch der Support sukzessive umstrukturiert. Die Zahl der Kunden im Telematik-Bereich sei stark angewachsen, berichtet der Geschäftsführer. Im IT- und im Lösungs-Support wolle man künftig ein größeres Team einsetzen.

Bestes Jahr der Unternehmensgeschichte

Der Rückblick auf das bald endende Jahr fällt positiv aus. 2016 war für DeDeNet – 20 Jahre nach der Unternehmensgründung – nach Angaben von Dähne das bislang beste im Telematik-Bereich. „Diesen Zuwachs wollen wir halten.“ Gut ein Drittel der Neukunden, die zu dem Familienunternehmen mit Sitz im baden-württembergischen Ettlingen gefunden haben, verfügte Dähne zufolge schon zuvor über Telematik-Lösungen – und die „Neuen“ haben durchaus hohe Ansprüche. „Sie wechseln, weil sie mehr Funktionalität benötigen. Sie wollen mehr in die Tiefe gehen.“ Punkten könne das deutschlandweit aktive Unternehmen etwa mit der vielfältigen Außendienst-Lösung, die beispielsweise das Abrechnen von Material beinhalte oder das Einfügen von Fotos. Dies sei ein deutlicher Vorteil gegenüber der Konkurrenz.

Zur Meldung auf Telematik-Markt.de

Über Mediengruppe Telematik-Markt.de | MKK

Die MKK ist Herausgeberin des führenden und unabhängigen Fachmediums Mediengruppe Telematik-Markt.de http://www.Telematik-Markt.de, die medial print, online und TV umfassende Informationen zur Branche veröffentlicht und sendet.

Telematik ist eine Querschnitttechnologie, die die Bereiche Navigation, Ortung, Kommunikation und Informatik miteinander vernetzen. Sie umfasst alle Anwendungen, die auf drahtloser Übertragung von Informationen jeder Art und deren anschließender Weiterverarbeitung beruhen. Die Fachzeitschrift Telematik-Markt.de verfolgt das Ziel, für diese Technologie und Forschung einen allumfassenden "Markt- und Informationsplatz" zwischen Herstellern und Anwendern zu schaffen, um die noch recht junge und innovative Telematik-Branche näher in das Blickfeld der Öffentlichkeit zu rücken.

Die Mediengruppe Telematik-Markt.de stützt sich dabei auf kompetente Fachjournalisten Wissenschaftler, Institutionen, Universitäten, Verbände und Vereinigungen, mit denen sie permanent kommuniziert. Telematik-Markt.de bündelt so die Interessen und Ideen aus Forschung & Entwicklung, Wirtschaft, Interessensgemeinschaften sowie von Anbietern, Herstellern und Anwendern und vereint alle beteiligten Stellen auf dieser "öffentlichen Kommunikationsplattform".

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Mediengruppe Telematik-Markt.de | MKK
Hamburger Str. 17
22926 Ahrensburg bei Hamburg
Telefon: +49 (4102) 2054-540
Telefax: +49 (4102) 2054-543
https://www.telematik-markt.de

Ansprechpartner:
Chefredaktion
Telefon: +49 (4102) 20545-40
Fax: +49 (4102) 20545-43
E-Mail: redaktion@telematik-markt.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.