Leserwahl von promobil und CARAVANING: Camper schätzen Freiheit und Naturnähe in gewohnter Umgebung

  • Camping boomt! Das belegen stark wachsende Neuzulassungen sowohl bei Wohnmobilen (plus 24,2%) als auch bei Caravans (plus 5%).
  • Unabhängigkeit und Flexibilität sind nach einer Leserbefragung der Magazine CARAVANING und promobil die klaren Pluspunkte dieser Urlaubsform.
  • Bei der Kür der beliebtesten Reisemobile und Wohnanhänger durch die Leser von promobil und CARAVANING sind die Marken Carthago, Fendt und Adria besonders erfolgreich.

Der Markt der Reisemobile und Caravans boomt. Laut Branchenverband Caravaning Industrie Verband (CIVD) stiegen die Zulassungszahlen von Reisemobilen im Zeitraum von Januar bis November 2016 von 27.486 (1-11/2015) auf 34.148 Einheiten. Das entspricht einen Zuwachs von 24,2 Prozent. Auch bei den Caravans stehen die Zeichen auf Wachstum. Im genannten Zeitraum wurden 19.252 Wohnanhänger neu zugelassen, exakt fünf Prozent mehr.

Was macht den Urlaub mit Reisemobil oder Wohnwagen so attraktiv? Die Umfragen „Reisemobile der Jahres 2017“ und „Caravan des Jahres 2017“  der Zeitschriften promobil und CARAVANING von der Motor Presse Stuttgart geben Aufschluss über die Motive und Vorlieben der Camper. Mit zusammen 20.400 notariell beglaubigten Teilnehmern (promobil: 14.256, Caravan: 6144) sind die Ergebnisse der Leserbefragung repräsentativ für die Kernzielgruppe der besonders aktiven und interessierten Camper. So haben zum Beispiel 67 Prozent der befragten Besitzer von Wohnmobilen schon zwei oder mehr unterschiedliche Reisemobile besessen, 53 Prozent gaben an, sich sehr gut/gut mit Reisemobilen auszukennen.



Gefragt nach den besonderen Vorzügen stimmten 90 Prozent der befragten Reisemobilisten dem Statement „Ich kann unabhängig reisen“ zu, für 78 Prozent der Teilnehmer spielt die zeitliche Flexibilität eine wichtige Rolle. 63 Prozent sehen es als Vorteil an, auf Reisen die gewohnte, saubere Umgebung um sich zu haben. 49 Prozent schätzen besonders die naturnahe Art, Urlaub zu machen. Für mehr als ein Viertel der Befragten (27%) ist die problemlose Mitnahme von Haustieren ein wichtiges Kriterium. „Camping als Urlaubsform erfreut sich wachsender Beliebtheit in allen Bevölkerungsgruppen“, betont Kai Feyerabend, als stellvertretender Leiter des Geschäftsbereichs Automobil bei der Motor Presse Stuttgart für promobil und CARAVANING verantwortlich. „In Zeiten der niedrigen Zinsen gelten Freizeit, Lebensfreude, Unabhängigkeit und Erholung als alternative Rendite.“

Wer ein Wohnmobil besitzt, nutzt es in der Regel auch sehr intensiv. 86 Prozent haben mindestens eine Kurzreise von bis zu vier Tagen gemacht, im Durchschnitt sind es 5,9 Kurzreisen pro Jahr. Die kumulierte Nutzungsdauer liegt bei durchschnittlich 11,4 Wochen pro Jahr. Allerdings gibt es dabei deutliche Unterschiede zwischen verschiedenen Altersgruppen erkennbar sind: Je älter die Befragten, desto länger die Nutzungsdauer. 25 Prozent der Befragten ab 50 Jahren gaben an, ihr Wohnmobil dreizehn Wochen und mehr zu nutzen, in der Altersgruppe bis 49 Jahren sind das nur sechs Prozent.

Um am Urlaubsort mobil zu sein, führen 69 Prozent der Befragten ein Fahrrad mit, 34 Prozent ein E-Bike. Und wenn es um die Anschaffung eines Wohnmobils geht, nehmen nur acht Prozent der Befragten einen Kredit bei ihrer Hausbank auf. 78 Prozent greifen lieber auf die eigenen Ersparnisse zurück.

Leserwahlen 2017: Marken Carthago, Fendt und Adria besonders erfolgreich

Im Rahmen der Leserwahl konnten die Teilnehmer auch in mehreren Kategorien ihre Lieblingsmodelle wählen. Bei den Reisemobilen schafften es insgesamt 14 Marken, in den zehn Kategorien auf einen Platz unter den Top 3 zu kommen. Mit je zwei Siegen liegen die Marken Adria, Carthago, Dethleffs sowie Niesmann + Bischoff vorn in der Gunst der Teilnehmer. Mit insgesamt sechs Top-Drei-Platzierungen sticht Carthago aus diesem Spitzenfeld noch hervor. In der Importwertung, bei der nur ausländische Fabrikate zur Wahl stehen, dominiert die Marke Adria mit fünf Siegen und drei zweiten Plätzen. Die detaillierte Ergebniskommentierung gibt es in der aktuellen Ausgabe von promobil.

Bei den Caravans standen Modelle in fünf Kategorien zur Wahl. Hier erweist sich die Marke Fendt bei den Lesern von CARAVANING als besonders beliebt, die mit drei verschiedenen Modellen ganz nach vorne fährt. Dethleffs und Knaus gewinnen je eine Kategorie. Die detaillierten und kommentierten Ergebnisse zur Leserwahl „Caravan des Jahres 2017“ sind im aktuellen Heft von CARAVANING abgedruckt.

Die Preisverleihung für die Sieger der Leserwahlen findet am 14. Januar im Rahmen der Stuttgarter Touristikmesse CMT statt.

Mit ihren digitalen und gedruckten Medienmarken promobil, CARAVANNING und CLEVER CAMPEN deckt die Motor Presse Stuttgart (www.motorpresse.de) die relevanten Informationsbedürfnisse aller Zielgruppen vom Anfänger bis hin zum versierten Wohnmobilisten ab. promobil ist mit einer verkaufen Auflage von 78.964 Exemplaren (IVW III/2016) unangefochtener Marktführer und gilt als vertrauenswürdiger Kaufberater in dem Segment der hochpreisigen Wohnmobile. CARAVANING (31.341 verkaufte Exemplare) widmet sich den spezifischen Interessen der Gespannfahrer und CLEVER CAMPEN geht frisch, faktenreich und leicht verständlich gezielt auf die Informationsbedürfnisse von Camping-Neulingen ein und hilft ihnen beim Einstieg in die neue, faszinierende Urlaubswelt.

 

Über die Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG

Die Motor Presse Stuttgart (www.motorpresse.de) ist einer der führenden Special-Interest-Publisher im internationalen Mediengeschäft und mit eigenen Beteiligungsgesellschaften sowie Lizenzausgaben in 20 Ländern rund um die Welt verlegerisch aktiv. Die Gruppe publiziert rund 100 Zeitschriften, darunter auto motor und sport, MOTORRAD, Men’s Health, MOUNTAINBIKE und viele, auch digitale, Special Interest Medien in den Themenfeldern Auto, Motorrad, Luft- und Raumfahrt, Lifestyle, Sport und Freizeit. 2015 erwirtschaftete die Motor Presse Gruppe in Stuttgart einen nicht konsolidierten Umsatz von 236 Mio. Euro, davon über 33 Prozent im Ausland. Mehrheitsgesellschafter ist mit 59,9 Prozent das Medienhaus Gruner + Jahr. 40,1 Prozent der Anteile halten die Gründer: Familie Pietsch 25,1 Prozent, Hermann Dietrich-Troeltsch 15,0 Prozent.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG
Leuschnerstr. 1
70174 Stuttgart
Telefon: +49 (228) 696545
Telefax: +49 (711) 182-1779
http://www.motorpresse.de

Ansprechpartner:
Christina Golla
Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (711) 182-1396
Fax: +49 (711) 182-1855
E-Mail: cgolla@motorpresse.de
Stefan Braunschweig
Leitung Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (711) 182-1289
Fax: +49 (711) 182-1855
E-Mail: sbraunschweig@motorpresse.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel