Abfüllpumpen in der Pharmaproduktion: Kurze Taktzeiten und hohe Flexibilität

Wirtschaftlichkeit im Produktionsprozess
Abfülllinien der pharmazeutischen Produktion sind in hohem Maße automatisiert. Voraussetzung für eine kostengünstige und effektive Abfüllanlage sind eine hohe Ausbringungsrate beziehungsweise eine hohe Taktrate. Unabdingbar hierfür sind Abfüllpumpen die zum einen die hohe Geschwindigkeit im Abfüllvorgang ermöglichen. Und zum anderen eine gleichbleibende Qualität in Bezug auf Prozesssicherheit und Genauigkeit gewährleisten. Was bei wasserähnlichen Produkten mit Drehkolbenpumpen oder Zeitdrucksystemen gut funktionieren kann, stellt bei viskosen Produkten wie z.B. Hyaluronsäure, Hydrogelen, Emulsionen oder Suspensionen eine ganz andere Herausforderung dar.

Exzenterschneckenpumpen erfreuen sich in der pharmazeutischen Industrie immer größerer Beliebtheit. Sie stehen für prozesssichere, scherarme und hochpräzise Dosierung von viskosen Produkten. Erfolgreich eingesetzt werden sie in Produktionsanlagen neben dem Fördern auch bei der Abfüllung. Durch Hochleistungswerkstoffe in der Pumpe und leistungsstarke Servomotoren sind kurze Taktzeiten für viskose Produkte von 0,5 Sekunden realisierbar. Dank der besonderen Rotor-Stator-Geometrie erfolgt die Dosierung nahezu pulsationsfrei und scherarm. Eine maximale Schonung der hochwertigen pharmazeutischen Produkte wird gewährleistet. Durch einen einstellbaren Rückzug am Dosierende wird ein definierter Fadenabriss erzielt und Nachtropfen verhindert.

Flexibilität für die Zukunft
Dank der Modularität des Dosiersystems kann der Abfüller bei Änderungen schnell und flexibel auf unterschiedlichste Kundenanforderungen reagieren. Dazu gehören z.B. sich ändernde Formulierungen (flüssige Suspensionen bis hochviskose Salben oder Pasten) oder unterschiedliche Volumen. Auch abrasive und feststoffbeladene Medien können scherarm und prozesssicher abgefüllt werden. Die ViscoTec Dosiermodule lassen sich in kürzester Zeit umprogrammieren und können sofort wieder in Betrieb genommen werden.



Pharmagerechtes, hygienisches Design
Der Pharma Dispenser VPHD wird standardmäßig mit produktberührenden Edelstahlkomponenten in 1.4404 (AISI 316L), einer elektropolierten Oberfläche Ra ≤ 0,8µm und mit Abnahmeprüfzeugnis 3.1 nach EN 10204 gefertigt. Alle nichtmetallischen produktberührenden Teile sind FDA-konform. Um den hohen Anforderungen an die Reinigung gerecht zu werden, ist das Design für eine CIP/SIP Reinigung ausgeführt. Für die manuelle Reinigung kann der Dispenser werkzeuglos demontiert werden.
Auf dieser Grundlage bietet ViscoTec nicht nur Dosiereinheiten, sondern Lösungen – überzeugen Sie sich selbst.

Über die ViscoTec Pumpen- u. Dosiertechnik GmbH

ViscoTec Pumpen- u. Dosiertechnik GmbH beschäftigt sich vorwiegend mit Anlagen, die zur Förderung, Dosierung, Auftragung, Abfüllung und der Entnahme von mittelviskosen bis hochviskosen Medien benötigt werden. Der Hauptsitz des technologischen Marktführers ist in Töging a. Inn (Oberbayern, Kreis Altötting). Darüber hinaus verfügt ViscoTec über Niederlassungen in den USA, in China und in Singapur und beschäftigt weltweit knapp 120 Mitarbeiter. Zahlreiche Händler weltweit erweitern das internationale Vertriebsnetzwerk. Neben technisch ausgereiften Lösungen auch bei kompliziertesten Aufgaben, bietet ViscoTec alle Komponenten für die komplette Anwendung aus einer Hand: von der Entnahme über die Produktaufbereitung bis hin zur Dosierung. Damit ist ein erfolgreiches Zusammenwirken aller Komponenten garantiert. Alle Medien, die im Einzelfall eine Viskosität von bis zu 7.000.000 mPas aufweisen, werden praktisch pulsationsfrei und extrem scherkraftarm gefördert und dosiert. Für jede Anwendung gibt es eine umfassende Beratung und bei Bedarf werden – in enger Zusammenarbeit mit den Kunden – umfangreiche Tests durchgeführt. ViscoTec Dosierpumpen und Dosieranlagen sind auf den jeweiligen Anwendungsfall optimal abgestimmt: bei Lebensmittelanwendungen, im Bereich Automotive, in der Luft- und Raumfahrt, der Medizintechnik, in der Pharmazie und vielen weiteren Branchen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ViscoTec Pumpen- u. Dosiertechnik GmbH
Amperstraße 13
84513 Töging a. Inn
Telefon: +49 (8631) 9274-0
Telefax: +49 (8631) 9274-300
http://www.viscotec.de

Ansprechpartner:
Elisabeth Lenz
Marketing
Telefon: +49 (8631) 9274-447
E-Mail: elisabeth.lenz@viscotec.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.