Carl Kühne KG und inconso starten „SAPplus“

Die Carl Kühne KG startet mit einem standortübergreifenden Retrofit Projekt, das die Einführung des Lagerverwaltungssystems SAP EWM (Extended Warehouse Management) sowie die Integration der SAP ERP Module PP (Produktionsplanung) und QM (Qualitätsmanagement) an insgesamt fünf Standorten vorsieht. Der Feinkosthersteller beabsichtigt damit eine umfassende Modernisierung und Optimierung der logistischen Abläufe sowie die Integration diverser Technikgewerke in die SAP Systemlandschaft. Verantwortet wird die Projektdurchführung durch den Logistiksoftwarespezialisten inconso mit Hauptsitz in Bad Nauheim.

Die Komplettablösung der bestehenden proprietären Systeme betrifft die fünf Produktionsstandorte in Hagenow, Schweinfurt, Straelen, Berlin und Hamm. Nebst der Einführung des SAP EWM ist eine Anpassung der Chargenführung in SAP ERP zur Gewährleistung der Rückverfolgbarkeit vorgesehen, ebenso wie die Ablösung aller papierbasierten Abwicklungen mittels einer modernen Datenfunklösung.

Die inconso AG wird im Projektverlauf eine durchgängige Steuerung und Abwicklung der Prozesse im SAP ERP und SAP EWM vornehmen und sämtliche Funktionen zusammenführen. Durch die vollständige Integration aller Prozesse in SAP wird ein lückenloser Informations- und Datentransfer sichergestellt. Mit der Einführung des Qualitätsmanagementsystems SAP QM wird die Qualitätssicherung in sämtlichen logistischen Bereichen systemseitig unterstützt.



Somit geht Kühne mit „SAPplus“ und den konsequent in die SAP Welt integrierten Lösungen einen weiteren wegweisenden Schritt in eine sichere Zukunft.

Über die Carl Kühne KG:

Der Grundstein der Carl Kühne KG (GmbH & Co.) wurde 1722 in Berlin gelegt. Kühne ist bis heute ein Familienunternehmen. Als eine der erfolgreichsten Premiummarken für Essig, Senf, Gurken, Kohl & Kraut, Feinkost, Feinsaures und seit einiger Zeit auch für Gemüsechips, steht Kühne für eine genuss- und geschmackvolle Ernährung. Das Unternehmen ist in Deutschland in fast allen genannten Warengruppen Marktführer und einer der größten Essig-, Gurken- und Sauerkonservenhersteller Europas, derzeit mit etwa 1.300 Mitarbeitenden. Exportiert wird in über 80 Länder weltweit. Seit Mitte der Vierziger Jahre befindet sich der Hauptsitz in Hamburg, Die Produktionsbetriebe in Deutschland verteilen sich auf Berlin, Hagenow, Schweinfurt, Straelen und Hamm. Die europäischen Standorte liegen in Frankreich, Polen und der Türkei.

Über die Körber Logistics Systems GmbH

Das Körber Geschäftsfeld Logistik-Systeme mit Sitz in Bad Nauheim ist führender Anbieter vollintegrierter Lösungen zur Optimierung komplexer interner und externer Logistikprozesse. Unter einem gemeinsamen Dach bieten die Unternehmen des Geschäftsfelds Lösungen in den Bereichen Lager- und Fördertechnik, Palettieranlagen, Software und Logistiknetzwerksteuerung sowie Systemintegration. Die zum Geschäftsfeld gehörenden Unternehmen Aberle (Leingarten), Aberle Software (Stuttgart), Inconso (Bad Nauheim), Langhammer (Eisenberg), Efacec Handling Solutions (Porto) und Qubiqa Logistics (Arden) realisieren Projekte für namhafte Branchenführer weltweit.

Über Körber

Die Körber AG ist die Holdinggesellschaft eines internationalen Technologiekonzerns mit weltweit rund 11.500 Mitarbeitern. Der Konzern vereint technologisch führende Unternehmen mit über 100 Produktions-, Service- und Vertriebsgesellschaften. An Standorten rund um den Globus verbindet Körber die Vorteile einer weltweit präsenten Organisation mit den Stärken hochspezialisierter und flexibler mittelständischer Unternehmen, die ihren Kunden Lösungen, Produkte und Services in den Geschäftsfeldern Automation, Logistik-Systeme, Werkzeugmaschinen, Pharma Systeme, Tissue, Tabak und Unternehmensbeteiligungen bieten.

Über die inconso GmbH

Die inconso AG ist das führende Consulting- und Softwareunternehmen für Logistiklösungen in Europa. Das Unternehmen bietet mit fundierter Beratung, innovativen, praxisgerechten Softwareprodukten und professioneller Systemintegration Lösungen zur Optimierung kundenspezifischer Logistikprozesse. Schwerpunkte sind dabei das Warehouse Management mit inconsoWMS und der inconso Logistics Suite sowie mit SAP EWM und LES, das Transport Management und Supply Chain Execution- und Visibility-Lösungen für namhafte Handels-, Industrie und Dienstleistungsunternehmen. inconso mit Hauptsitz in Bad Nauheim (Hessen) beschäftigt 550 Mitarbeiter an zehn Standorten in Deutschland, zwei in Spanien und einem in Frankreich und gehört zum Geschäftsfeld Logistik-Systeme des internationalen Technologiekonzerns Körber.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

inconso GmbH
In der Hub 2 – 8
61231 Bad Nauheim
Telefon: +49 (6032) 348-0
Telefax: +49 (6032) 348-100
http://www.inconso.de

Ansprechpartner:
Sigrid Jung-Salzinger
Leiterin Marketing & Kommunikation
Telefon: +49 (6032) 3480
Fax: +49 (6032) 348100
E-Mail: sjung-salzinger@inconso.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.