Arbeit, Bildung und Gesundheit 4.0: 2. Innovationstagung von TÜV Rheinland

Wie wollen, wie müssen wir künftig leben und arbeiten? Wie lässt sich die Digitale Transformation so gestalten, dass der Mensch nicht auf der Strecke bleibt? Für Geschäftsführer und Personaler gewinnen Fragen nach neuen Konzepten zur Arbeitszeitgestaltung und innovativen Führungsmodellen immer mehr an Relevanz. Viele Beispiele aus Unternehmen und Organisationen zeigen akuten Handlungsbedarf, aber auch neue Gestaltungsspielräume auf – mit Risiken und neuen Chancen. Um Unternehmen darin zu unterstützen, mit ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern den optimalen Weg der digitalen Transformation zu beschreiten, lädt TÜV Rheinland am 4. Mai 2017 zur 2. Innovationstagung ein. Unter dem Titel „Arbeit, Bildung und Gesundheit 4.0“ treffen sich in Köln Vordenker und aktiv handelnde Persönlichkeiten aus Wissenschaft und Politik sowie Geschäftsführer und Personalverantwortliche der mittelständischen Wirtschaft und von Großunternehmen zu einem intensiven Erfahrungsaustausch.

Motor für Austausch innovativer Konzepte
„Digitale Transformation ist weit mehr als nur Technologie, sie wird von Menschen gestaltet. Umso wichtiger ist es, deren Beschäftigungsfähigkeit als erfolgskritischen Faktor zu sehen – nicht nur für Unternehmen, sondern für den Einzelnen und eine zukunftsfähige Gesellschaft gleichermaßen“, betont Markus Dohm, Leiter des Geschäftsbereichs Academy & Life Care bei TÜV Rheinland. „Wir von TÜV Rheinland sehen uns als Motor, der den Austausch rund um innovative Konzepte im Kontext der Digitalisierung weiter vorantreibt.“

Wie 2015 steht auch die diesjährige Innovationstagung von TÜV Rheinland unter der Schirmherrschaft der Bundesministerin für Arbeit und Soziales Andrea Nahles. Kooperationspartner ist 2017 die REWE Group. Sie wird über die Herausforderungen der Arbeitswelt 4.0 für die Personalarbeit im genossenschaftlichen Handel berichten.



Die Innovationstagung ist eine Einladungsveranstaltung. Mit der Registrierung bekunden Gäste ihr verbindliches Interesse an einer Teilnahme. Aufgrund der begrenzten Plätze ist keine Direktanmeldung möglich. Interessenten erhalten jedoch zeitnah eine Bestätigung, ob sie mit dabei sein können.

TÜV Rheinland bietet umfassende Services rund um den qualifizierten, motivierten und gesunden Mitarbeiter. Er gehört zu Deutschlands führenden Dienstleistern in der beruflichen Aus- und Weiterbildung und für Gesundheitsschutz, Arbeitssicherheit und Arbeitsmedizin. Der Geschäftsbereich ist mit über 70 Standorten in Deutschland und in rund 30 Ländern auf allen Kontinenten vertreten.

Mehr Informationen unter www.tuv.com/innovationstagung bei TÜV Rheinland.

Über TÜV Rheinland

TÜV Rheinland ist ein weltweit führender unabhängiger Prüfdienstleister mit über 140 Jahren Tradition. Im Konzern arbeiten 19.600 Menschen rund um den Globus. Sie erwirtschaften einen Jahresumsatz von knapp 1,9 Milliarden Euro. Die unabhängigen Fachleute stehen für Qualität und Sicherheit von Mensch, Technik und Umwelt in fast allen Lebensbereichen. TÜV Rheinland prüft technische Anlagen, Produkte und Dienstleistungen, begleitet Projekte und Prozesse für Unternehmen. Die Experten trainieren Menschen in zahlreichen Berufen und Branchen. Dazu verfügt TÜV Rheinland über ein globales Netz anerkannter Labore, Prüf- und Ausbildungszentren. Seit 2006 ist TÜV Rheinland Mitglied im Global Compact der Vereinten Nationen für mehr Nachhaltigkeit und gegen Korruption. www.tuv.com im Internet.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

TÜV Rheinland
Am Grauen Stein
51105 Köln
Telefon: +49 (221) 806-2148
Telefax: +49 (221) 806-1567
http://www.tuv.com

Ansprechpartner:
Jörg Meyer zu Altenschildesche
Stellvertretender Konzernsprecher
Telefon: +49 (221) 806-2255
Fax: +49 (221) 806-1567
E-Mail: joerg.meyer@de.tuv.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.