LED Röhren entsprechend der VDE Prüfnormen

Die LED-Röhren der METOLIGHT VDE-Serie entsprechen den neuesten technischen Standards und erfüllen alle aktuellen Prüfnormen für LED-Leuchtmittel nach der neuen DIN EN 62776 (VDE 0716 Teil 16):2012-02.
Hierzu gehört auch die photobiologische Prüfung nach DIN EN 62471 (Klasse 1). Die Röhren entsprechen weiter den Anforderungen nach EN 60061-3, EN 61195, EN 60598, EN 62031, UL94,V-0 und der EG-Niederspannungsrichtlinie 2006/95/EG sowie vielen weiteren EG-Nomen. Die LED-Röhren entsprechen zudem Schutzklasse II und Schutzart (IEC 60529) IP20 zum Betrieb in trockenen Innenräumen.

Asmetec besitzt als eine der wenigen Firmen ein A-Zertifikat des VDE (Zeichen-Genehmigungsausweis Nr. 40036183) für mehr als 100 verschiedene LED-Röhren. Die Fertigungsüberwachung erfolgt durch VDE.

ASMETEC prüft mit eigener Messtechnik (3 Ulbrichtkugeln, 1 Goniophotometer, IES –LM79 gerechter Schwarzraum, EMV-Messtechnik) alle relevanten lichttechnischen und elektrischen Daten. Die Messprotokolle werden sowohl Wareneingängen als auch Verkaufsaufträgen zugeordnet. Nachweise über die Qualität der gelieferten METOLIGHT LED-Röhren können jederzeit erbracht werden.



Über 100 Varianten lieferbar:
METOLIGHT LED-Röhren der Serie VDE sind in diesen Varianten lieferbar:

  • Baulänge 60 / 90 / 120 / 150 cm als Ersatz für 18 / 30 / 36 / 58 Watt Leuchtstoffröhre
  • Lichtfarben warmweiß (3000K), naturweiß (4000K), tageweiß (5000K), kaltweiß (6000K)
  • Klare Hülle, matte Hülle, Streulinse
  • Röhrendurchmesser T8 (26 mm) für Sockel G13
  • Einige Versionen auch mit drehbaren Endkappen
Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ASMETEC GmbH
Carl-Benz-Straße 4
67292 Kirchheimbolanden
Telefon: +49 (6352) 75068-0
Telefax: +49 (6352) 75068-29
http://www.asmetec-shop.de

Ansprechpartner:
Reinhard Freund
Geschäftsführung
E-Mail: reinhard.freund@asmetec.de
Christina Rau
E-Mail: christina.rau@asmetec.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.