Industrielle Blechumformung

Die Schröder Group präsentiert sich vom 17. bis 20. Mai 2017 auf der Metallbearbeitungsmesse Lamiera mit ihrer neuen Schwenkbiegemaschine PowerBend Industrial UD 3200 x 6,0. Der Hersteller von Maschinen zum Schneiden, Biegen und Runden von Blechen legt am Stand 13 in Halle A30 der Fiera Milano den Schwerpunkt auf das Abkanten stärkerer Bleche. Die neue Schwenkbiegemaschine, die bis zu 6 mm dickes Stahlblech bewältigt, ist robust und stark motorisiert für den Dauereinsatz in der Serienfertigung ausgelegt, zugleich aber komfortabel in der Bewältigung wechselnder Kleinserien- und Einzelstückaufträge.

Die PowerBend Industrial UD ist an der Oberwange mit zwei 3,0 kW Motoren ausgestattet, an der Biegewange mit zweimal 5,5 kW. Diese Antriebe in Verbindung mit dem verwindungssteifen Maschinenkörper und den hochwertigen Werkzeugen macht die Maschine zur idealen Investition für Unternehmen, die in großen Mengen Edelstahl mit bis zu 3 mm Stärke abkanten müssen. Der Rückfederungskoeffizient wird in der grafischen Touchdisplay-Steuerung POS 3000 hinterlegt und auch die oberflächenschonende Verarbeitung glänzender Bleche ist mit der Schwenkbiegemaschine garantiert: Durch die Up-and-Down-Biegewange muss das Blech für Gegenkantungen nicht gewendet werden. Dies spart Zeit und ermöglicht ein effizienteres Arbeiten. Die auf der Lamiera gezeigte Option des Saugplattenanschlags reduziert die manuelle Bearbeitung des Blechs noch weiter: Einmal an der Biegewange angeschlagen, führt die Maschine das komplette Biegeprogramm für eine Kante des Blechs automatisch durch.

Komfortable Bedienung



Neben der Teilautomatisierung und der komfortablen Programmierung erleichtert die PowerBend Industrial UD die Arbeit durch eine hydraulische Oberwangen- und Biegewangenklemmung. Werkzeugwechsel für eine flexible Fertigung sind dadurch schnell und mühelos durchführbar. Praktisch bei schmalen Profilen: Die Maschine kann auch von vorne bedient werden. Der Oberwangenhub von 650 mm erlaubt zudem das Abkanten sperrigerer Werkstücke.

Die Schröder Standbesatzung wird dem Fachpublikum der Lamiera an ausgewählten Werkstücken die Vielseitigkeit der PowerBend Industrial UD demonstrieren. Beispielsweise können mit der Radius-Step-Bending-Funktion verblüffend hochwertige Rundungen gebogen werden, da die einzelnen Schritte beim Biegen mit der Oberwange gegen Unter- und Biegewange in der Steuerung POS 3000 sehr fein gewählt werden können.

Über Schröder Group

Die Schröder Group besteht aus der Hans Schröder Maschinenbau GmbH mit Sitz in Wessobrunn-Forst und der SCHRÖDER-FASTI Technologie GmbH mit Sitz in Wermelskirchen. 1949 gegründet, vereinigt die Hans Schröder Maschinenbau GmbH Tradition und Moderne im Maschinenbau: Als qualitäts- und kundenorientiertes Familienunternehmen erfolgreich geführt, hat sich Hans Schröder Maschinenbau auf die Entwicklung moderner Maschinenkonzepte für das Biegen und Schneiden von Blechen spezialisiert. Durch die 2006 erfolgte Integration der Fasti-Werke und mit weltweiter Präsenz ist die Schröder Group heute einer der führenden Anbieter für Maschinen zum Schwenkbiegen, Schneiden, Sicken, Bördeln und Rundbiegen von Blechen aller Art. Die Vielfalt der Präzisionsmaschinen reicht von bewährten Lösungen für das Handwerk bis hin zu innovativen Hochleistungsmaschinen für die automatische industrielle Fertigung. Insgesamt beschäftigt die Schröder Group heute mehr als 240 Mitarbeiter an verschiedenen Standorten im In- und Ausland.

Weitere Informationen finden Sie unter www.schroedergroup.eu.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Schröder Group
Feuchten 2
82405 Wessobrunn-Forst
Telefon: +49 (8809) 9220-0
Telefax: +49 (8809) 9220-700
http://www.schroedergroup.eu

Ansprechpartner:
Brigitte Basilio
HighTech communications GmbH
Telefon: +49 (89) 500778-20
E-Mail: b.basilio@htcm.de
Janina Biró
Schröder Group
Telefon: +49 (8809) 9220-68
Fax: +49 (8809) 9220-768
E-Mail: jj@schroedergroup.eu
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.