Schallschutz nach Maß: AERZEN setzt auf die Vorteile reaktiver Schalldämpfer

Mit reaktiven Schalldämpfern senkt AERZEN die Lärmemissionen auf der Druckseite seiner Schraubenverdichter, Drehkolbengebläse und Drehkolbenverdichter. Das innovative Konzept dieser Reflexionsschalldämpfer ist klassischen Absorptionsschalldämpfern in vielerlei Hinsicht überlegen.

Die auf der Druckseite eines Delta Screw Verdichters von AERZEN entstehenden Schallwellen können durchaus 170 bis 190 dB erreichen. Ein nachgeschalteter Schalldämpfer ist deshalb wie bei allen handelsüblichen Verdichtern obligatorisch. Die auftretenden hohen Frequenzen der Schallwellen führen zu starken Schwingungskräften, die sich auch auf die Rohrleitungen und das Dämmmaterial in herkömmlichen Absorptionsschalldämpfern schädigend auswirken. Die sogenannte Mikroreibung ermüdet mit der Zeit das Filtermaterial und kann selbst Edelstahl langfristig schädigen. Die Folgen sind abnehmende Wirksamkeit des Schalldämpfers und der Abtrag feinster Partikel. Diese kontaminieren die Prozessluft können zum Beispiel in der Lebensmittelproduktion zu Hygienerisiken führen oder die feinporigen Belüftungselemente im Belebungsbecken einer Kläranlage zusetzen. Es müssen also nachgelagerte Filter eingesetzt werden, die zu Druckverlusten, niedrigerem Wirkungsgrad, geringerer Energieeffizienz und erhöhtem Wartungsaufwand führen.

Der andere Weg: neutralisieren statt absorbieren



AERZEN hat mit den patentierten Reflexionsschalldämpfern (EP1857682) nicht nur den Schall, sondern auch die genannten Probleme neutralisiert. Durch ein spezielles Rohrsystem wird ein definierter Gegenschall erzeugt, der die Schallwellen zeitversetzt überlagert und damit neutralisiert. Dazu muss die Schallführung mit variierenden Rohrlängen und -durchmessern exakt auf die jeweilige Schallquelle ausgelegt werden. AERZEN beherrscht dieses Kunststück perfekt, zumal speziell bei Förderanlagen für Prozessgase

(Process Gas Division) die Aggregate immer speziell für die jeweilige Anwendung entwickelt werden und der Schalldämpfer immer ein individuelles Einzelstück ist. Das Konzept ist so überzeugend, dass AERZEN jetzt auch die direktangetriebenen Schraubenverdichter mit reaktiven

Schalldämpfern ausstattet. Die perfekt abgestimmten Module verschleißen nicht, sind wartungsfrei und entsprechen den internationalen Standards PED und ASME.

Das vorausschauende ATEX-Konzept sieht hier bereits eine TÜV geprüfte Lösung vor. Eine integrierte Funkensperre verhindert ein Überspringen der im Störfall entstandenen Funken in die gefährdete Zone. Bauseitige Funkensperren können vollständig entfallen – ein entscheidender Vorteil für den Kunden. Die Fertigung dieser wichtigen Komponente übernimmt das Tochterunternehmen Emmerthaler Apparatebau. AERZEN erreicht so ein hohes Maß an Flexibilität und Qualität, besonders bei speziellen Kundenanforderungen.

Über die Aerzener Maschinenfabrik GmbH

Weltweit werden industrielle Anlagen unter Einsatz von AERZEN Gebläsen und Verdichtern mit gasförmigen Medien versorgt. In der innovativen AERZEN Maschinentechnik stecken Erfahrungswerte aus 150 Jahren Firmengeschichte. Das Produktsortiment umfasst Drehkolbenverdichter, Drehkolbengebläse, Turbogebläse, Schraubenverdichter und Gaszähler. AERZEN Gebläse, Verdichter und Gaszähler sind DIN EN ISO 9001 qualitätsgeprüft und zertifiziert. Das Angebot ist flexibel und hält neben Standarderzeugnissen kundenindividuelle Sonderlösungen bereit.

Zusätzlich bietet der AERZEN After Sales Service die ganze Bandbreite an Service-Dienstleistungen an – vom Vollwartungsvertrag bis zu Reparaturen und Modernisierungen bestehender Anlagen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Aerzener Maschinenfabrik GmbH
Reherweg 28
31855 Aerzen
Telefon: +49 (5154) 81-0
Telefax: +49 (5154) 81-9191
http://www.aerzen.com

Ansprechpartner:
Sebastian Meißler
Marketing Referent
Telefon: +49 (5154) 81-9970
Fax: +49 (5154) 81-719970
E-Mail: sebastian.meissler@aerzener.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.