VDMA: Erstmals Preis für beste Abschlussarbeit zur Digitalisierung im Maschinenbau ausgelobt

Erstmalig lobt der VDMA Fachverband Software und Digitalisierung den Nachwuchspreis Digitalisierung im Maschinenbau für Abschlussarbeiten aus den Fachbereichen Ingenieurwissenschaften und Informatik aus. Hiermit sollen vor allem Nachwuchskräfte, gefördert und gewürdigt werden, die praxisbezogene Lösungen für die digitale Transformation im Maschinen- und Anlagenbau erarbeitet haben.

Entscheidendes Kriterium für die Nominierung ist die herausragende Qualität der Abschlussarbeit als Bachelor, Master, Diplom-Ingenieur oder Diplom-Informatiker und ein Empfehlungsschreiben vom Betreuer. Teilnehmen können Studierende und Absolventen von Universitäten und Hochschulen aus Deutschland. Die einzureichende Abschlussarbeit hat außerdem schwerpunktmäßig die Digitalisierung in einem Unternehmen des Maschinen- oder Anlagenbaus beispielsweise in Produktion, Logistik, Vertrieb, Service/Kundendienst oder der Produktentwicklung vorangetrieben und wurde mit der Note „sehr gut“ bewertet. Die Auswahl des Preisträgers erfolgt im Herbst 2017 durch eine vom Vorstand des Fachverbandes benannte Jury.

Weitere Informationen zum Nachwuchspreis Digitalisierung im Maschinenbau und zur Teilnahme sind unter: http://sw.vdma.org/viewer/-/article/render/17059973 erhältlich.



Der Einsendeschluss an den Fachverband ist der 1. September 2017

Über den VDMA Fachverband Software und Digitalisierung

Die mehr als 360 Mitglieder des Fachverbandes Software und Digitalisierung im VDMA setzen sich zusammen aus einschlägig am Markt erfolgreichen Software-Herstellern sowie Entwicklungs-Abteilungen namhafter Maschinenbauer. Dabei verfolgt der Fachverband beständig das Ziel, Maschinenbau und Software in einem Dialog zusammenzuführen, um zu veranschaulichen, wie Unternehmensprozesse mit IT unterstützt und optimiert werden können. Auch aktuelle Trendthemen wie Industrie 4.0, Mobilität in der Fertigung oder Grundlagenfragen moderner Softwaretechnologie gehören dazu.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

VDMA, Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V.
Lyoner Str. 18
60528 Frankfurt
Telefon: +49 (69) 6603-0
Telefax: +49 (69) 6603-1511
http://www.vdma.org/

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.