Industrielle Bildverarbeitung: Richtlinie wird international anerkannt

Der VDMA hat die Richtlinie VDI/VDE/VDMA 2632 Blatt 2 bei der G3-Initiative für Standardisierung vorgestellt. Die Richtlinie bietet einen Leitfaden für die Erstellung eines Lastenhefts und eines Pflichtenhefts in der industriellen Bildverarbeitung. Die G3-Initiative hat nach genauer Prüfung den klaren Nutzen für eine schnelle und zielgerichtete Projektabwicklung bei der Integration von Bildverarbeitungssystemen in Mess- und Automatisierungslösungen bestätigt. Ihr einstimmiger Beschluss: Die Richtlinie wird, wie schon beispielsweise bei EMVA 1288, GenICam, Camera Link und GigE Vision, als G3-Standard den Verbandsmitgliedern zur Anwendung empfohlen.

Passend zur internationalen Anerkennung ist die Richtlinie ab April 2017 in einer englisch/chinesischen Sprachausprägung verfügbar. Zusammen mit der deutsch/englischen Ausgabe unterstützt die Richtlinie bei der Abwicklung von Projekten mit internationalen Partnern. Mit der Richtlinie liegt nun ein international anerkanntes, gemeinsames Verständnis für den Klärungsbedarf zwischen Projektpartnern vor. Zudem hilft die Richtlinie, Sprachbarrieren zu mindern: Die Absätze stehen jeweils in beiden Sprachen direkt nebeneinander. Die Tabellen sind in jeder Sprache gleich aufgebaut. So wird die Zuordnung der Themen sprachübergreifend vereinfacht.

In der G3-Initiative haben sich wichtige Verbände zu einem internationalen Konsortium zusammengeschlossen, die im Bereich der industriellen Bildverarbeitung aktiv sind. Zu den Mitgliedern bei G3 zählen der nordamerikanische Verband AIA-Advancing Vision+Imaging, die China Machine Vision Union (CMVU), die European Machine Vision Association (EMVA), die Japan Industrial Imaging Association (JIIA) sowie der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA).



Herausgeber der Richtlinie VDI/VDE/VDMA 2632 Blatt 2 „Industrielle Bildverarbeitung; Leitfaden für die Erstellung eines Lastenhefts und eines Pflichtenhefts“ ist die VDI/VDE-Gesellschaft Mess- und Automatisierungstechnik (GMA). Die Richtlinie ist ab April 2017 ergänzend zur weiterhin gültigen Ausgabe von Oktober 2015 in einer englisch (USA)/chinesischen Übersetzung erhältlich. Beide Ausgaben können zum Preis von EUR 62,60 beim Beuth Verlag (+49 30 2601-2260) bestellt werden. Weitere Informationen unter www.vdi.de/2632.

Der VDI – Sprecher, Gestalter, Netzwerker
Die Faszination für Technik treibt uns voran: Seit 160 Jahren gibt der VDI Verein Deutscher Ingenieure wichtige Impulse für neue Technologien und technische Lösungen für mehr Lebensqualität, eine bessere Umwelt und mehr Wohlstand. Mit rund 155.000 persönlichen Mitgliedern ist der VDI der größte technisch- wissenschaftliche Verein Deutschlands. Als Sprecher der Ingenieure und der Technik gestalten wir die Zukunft aktiv mit. Mehr als 12.000 ehrenamtliche Experten bearbeiten jedes Jahr neueste Erkenntnisse zur Förderung unseres Technikstandorts. Als drittgrößter technischer Regelsetzer ist der VDI Partner für die deutsche Wirtschaft und Wissenschaft.

Über VDMA Industrielle Bildverarbeitung
Der VDMA ist der größte Industrieverband in Europa und hat mehr als 3.100 Mitgliedsfirmen aus der Investitionsgüterindustrie und dem Maschinen- und Anlagenbau. Als Teil des VDMA Fachverbandes Robotik + Automation hat VDMA Industrielle Bildverarbeitung mehr als 115 Mitglieder: Anbieter von Bildverarbeitungs-Systemen und Komponenten sowie Integratoren. Ziel dieser industriegetriebenen Plattform ist es, die Bildverarbeitungsindustrie durch ein breites Spektrum von Aktivitäten und Dienstleistungen zu unterstützen. Arbeitsschwerpunkte sind statistische Analysen und die jährliche Marktbefragung Industrielle Bildverarbeitung, Marketingaktivitäten, Öffentlichkeitsarbeit, Messepolitik sowie Networking-Veranstaltungen und Konferenzen. Weitere Informationen finden Sie unter: www.vdma.org/vision.
 

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

VDMA, Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V.
Lyoner Str. 18
60528 Frankfurt
Telefon: +49 (69) 6603-0
Telefax: +49 (69) 6603-1511
http://www.vdma.org/

Ansprechpartner:
Miriam Breitung
VDMA Robotik + Automation
Telefon: +49 (69) 6603-1501
Fax: +49 (69) 6603-2501
E-Mail: miriam.breitung@vdma.org
Reinhard Heister
Ansprechpartner
Telefon: +49 (69) 6603-1163
E-Mail: reinhard.heister@vdma.org
Dr.-Ing. Erik Marquardt
Ansprechpartner
Telefon: +49 (211) 6214-373
E-Mail: marquardt@vdi.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.