Telefonieren ohne Werbeanrufe

Laut aktuellem Bericht der Bundesnetzagentur* gab es im vergangenen Jahr so viele Beschwerden über unerwünschte Anrufe wie noch nie zuvor. Abhilfe schafft in diesem Fall die Ö-App von Das Örtliche. Sie erkennt lästigen Spam bereits beim Klingeln und warnt Nutzer per Mitteilung auf dem Display.

Seit 2013 sind sie eigentlich verboten: Werbeanrufe, die ohne Zustimmung des Verbrauchers erfolgen. Nichtsdestotrotz häufen sich die Beschwerden: 2016 lagen sie sogar auf Rekordniveau*. Die meisten Nutzer beklagten sich bei ihren Telefonanbietern vor allem über Werbeanrufe und den Missbrauch von Telefonnummern, doch damit ist zumindest für Android-Nutzer künftig Schluss: Denn die Ö-App warnt mittels Anruf-Erkennung ab sofort vor unerwünschten Spam-Anrufen.

Und so funktioniert‘s:
Eingehende Anrufe werden automatisch von der App geprüft und mit einer Spam-Datenbank abgeglichen. Wird ein Anrufer als „Spammer“ erkannt, öffnet sich ein Overlay mit entsprechender Warnung. Bei Anrufen, die nicht in die Kategorie „Spam“ fallen, wird wie gewohnt geprüft, ob sich der Anrufer mit Hilfe der Rückwärtssuche von Das Örtliche identifizieren lässt und es erscheint ein Overlay mit den wichtigsten Daten wie Name, Adresse oder Kontaktinfo. Bei einem „normalen Anruf“ erhält der Nutzer zusätzlich nach dem Gespräch weitere Informationen zu dem Anrufer und hat die Möglichkeit ihn mit den Daten aus Das Örtliche direkt seinen Kontakten hinzuzufügen. Voraussetzung für die Anruf-Erkennung ist lediglich eine Verbindung mit dem Internet, um den Abgleich zu ermöglichen.



Der neue Service ist wie immer kostenlos und steht ab Version 4.5.1 der Ö-App zur Verfügung. Die App lässt sich im Play-Store oder über dasoertliche.de/apps herunterladen. Alle Infos zur Spam-Erkennung gibt es unter dasoertliche.de/anruf-erkennung

*Aktueller Jahresbericht der Bundesnetzagentur: Märkte im digitalen Wandel 2016 http://bit.ly/2qXtYHB

Über die Das Örtliche Service- und Marketing GmbH

Das Örtliche wird von DeTeMedien und 94 Verlagen Das Örtliche gemeinschaftlich herausgegeben und verlegt. Die Herausgeber- und Verlegergemeinschaft gewährleistet, dass die vielfältigen Inhalte von Das Örtliche den Nutzern als Buch, online und mobil über www.dasoertliche.de sowie u.a. als Apps für Smartphones und Tablets zur Verfügung stehen und kontinuierlich weiterentwickelt werden. Im Jahr 2016 verzeichneten die Produkte von Das Örtliche medienübergreifend ca. 1,4 Mrd. Nutzungen*. Die Wortmarke Das Örtliche ist im Markenregister eingetragen und kennzeichnet neben der typisch blau-weißen Farbkombination alle Produktausprägungen in sämtlichen Medien.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Das Örtliche Service- und Marketing GmbH
Bamlerstraße 1a
45141 Essen
Telefon: +49 (201) 43948-0
Telefax: +49 (201) 43948-14
http://www.dasoertliche-marketing.de

Ansprechpartner:
Daniel Wurl
Werbung & Kommunikation
Telefon: +49 (201) 43948-30
Fax: +49 (201) 43948-14
E-Mail: d.wurl@dasoertliche-marketing.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.