Alkaline-Batterien von Panasonic: Zuverlässig und bewährt

Die Alkaline-Batterien der Powerline-Serie sind speziell für den industriellen Markt konzipiert. Sie werden in Europa produziert, entsprechen höchsten Qualitätsstandards und sind aufgrund ihrer geringen Selbstentladung, Zuverlässigkeit und Langlebigkeit bei Erstausrüstern (OEM) und Distributoren stets beliebt. Im Zuge der kontinuierlichen Verbesserung der Produkte und Services sind die Batterien seit Kurzem auch in 10er Packs erhältlich.

„Unsere Alkali-Mangan Powerline-Serie ist speziell auf die Bedürfnisse von Industriekunden ausgerichtet“, erläutert Oliver Sonnemann, Sales & Marketing Director bei Panasonic. „Deshalb bieten wir unsere Alkaline-Batterien neuerdings auch in praktischen 10er-Packs an.“ Vor allem Distributoren können dank der neuen Packungsgröße genauer kalkulieren; zudem erleichtert sie das Zusammenstellen von kleineren Bestellmengen. Die 10er Packs werden in einem stabilen Karton geliefert, durch den eine Beschädigung der Kontakte oder ein versehentliches Entladen effektiv verhindert wird.

Die industriellen Batterien der Powerline-Serie gewährleisten eine stets zuverlässige Energieversorgung in Standardanwendungen, die mittlere bis hohe Leistungen erfordern. Zu den typischen Einsatzbereichen gehören unter anderem Kameras, Blitz- und Audio-Geräte, Fernbedienungen, batteriebetriebenes Spielzeug und digitale Waagen. Dank der hohen Ausfallsicherheit eignen sich die Alkaline-Batterien jedoch auch für den Einsatz in Bojen und sicherheitsrelevanten Anwendungen wie Blutdruckmessgeräten oder Rauchmeldern.



Die Powerline-Serie von Panasonic umfasst die fünf Typen 6LR61, LR20, LR14, LR6 und LR03. Die bewährten Produkte, die ausschließlich für Industriekunden erhältlich sind, zeichnen sich durch ihre lange Lebensdauer und die zuverlässige Energieversorgung selbst bei niedrigen Temperaturen aus. Die Produktion erfolgt im Panasonic-Werk in Belgien, das wie alle Produktionsstätten sowohl nach dem Qualitätsstandard ISO 9001, als auch nach dem Umweltstandard ISO 14001 zertifiziert ist.

Alkali-Mangan-Batterien von Panasonic bestehen aus Mangandioxid, Zink und Alkalihydroxid als Elektrolyt. Die schädlichen Materialien Blei, Quecksilber und Kadmium sind nicht enthalten. Die Batterien basieren auf einer stetig weiter entwickelten Technologie; kombiniert mit der langen Produktionserfahrung von Panasonic profitiert der Endkunde somit von hoher Qualität, Zuverlässigkeit und einer geringen Selbstentladung.

Über die Panasonic Industry Europe GmbH

Panasonic begann bereits 1931 mit der Produktion von Batterien. Heute ist der Konzern mit zahlreichen Fertigungsstätten rund um den Globus der am breitesten aufgestellte Batteriehersteller weltweit. Die Produktpalette umfasst Batterien der unterschiedlichsten Technologien wie Primär-Batterien (Lithium, Zink-Kohle und Alkaline) und wiederaufladbare Sekundär-Batterien (Lithium-Ionen, Nickel-Metall-Hydrid, Nickel-Cadmium sowie verschlossene Bleibatterien).

Batterien von Panasonic werden in Europa von der Panasonic Automotive & Industrial Systems Europe GmbH (PAISEU) vertrieben. Das Tochterunternehmen der Panasonic Corporation bietet seinen Kunden ein umfangreiches Programm an industriellen Produkten aus den Bereichen Automotive, Industry, Factory Solutions und Energy.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Panasonic Industry Europe GmbH
Winsbergring 15
22525 Hamburg
Telefon: +49 (40) 8549-6385
Telefax: +49 (40) 8549-6385
http://industry.panasonic.eu/

Ansprechpartner:
Vanessa Böse
Public Relations
Telefon: +49 (4181) 92892-39
E-Mail: vb@koehler-partner.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.