LG gibt Geschäftsergebnis für das zweite Quartal 2017 bekannt

LG Electronics Inc. (LG) gab heute für das zweite Quartal 2017 einen Umsatz von 14,55 Billionen KRW (12,89 Milliarden US-Dollar) bekannt, was einer Steigerung um fast vier Prozent gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres entspricht. Eine führende Rolle spielte hier der Bereich Hausgeräte, der gegenüber dem zweiten Quartal 2016 seinen Umsatz um zwölf Prozent steigern konnte. Drei der vier Hauptbereiche des Unternehmens erzielten einen höheren Umsatz als im Vorjahr. Trotz eines schwierigen Quartals für das Mobiltelefon-Geschäft, lag das operative Ergebnis im zweiten Quartal bei 664,1 Milliarden KRW (588,2 Millionen US-Dollar) und konnte damit 2017 im Vergleich zum Vorjahresquartal um 13,6 Prozent gesteigert werden.

Die LG Home Appliance & Air Solution Company erwirtschaftete im zweiten Quartal den größten Teil des Umsatzes mit 5,25 Billionen KRW (4,65 Milliarden US-Dollar) und des operativen Ergebnisses mit 465,7 Milliarden KRW (412,5 Millionen US-Dollar). Highlights im zweiten Quartal waren starke Verkäufe in Korea, die im Vergleich zum Zeitraum April bis Juni 2016 um 43 Prozent zulegten. Gemäß Aussage von J.D. Power „erhielt LG im Jahre 2017 mehr Auszeichnungen für Kundenzufriedenheit für Küchen- und Waschmaschinen als jeder andere Hersteller.“* Die Business-Experten erwarten eine steigende Nachfrage in Nordamerika, Europa und Asien. Dabei werden hochwertige Haushaltsgeräte wie die InstaView-Kühlschränke und die TWINWash-Waschmaschinen voraussichtlich für starke Gewinnmargen sorgen.

Die LG Home Entertainment Company meldete einen operativen Gewinn von 343 Milliarden KRW (303,80 Millionen US-Dollar) bei einem Umsatz von 4,23 Billionen KRW (3,75 Milliarden US-Dollar). Dies entspricht einer Zunahme von 2 Prozent gegenüber dem zweiten Quartal 2016, trotz einer weltweit rückläufigen Nachfrage nach TV-Geräten. Ein stärkeres Geschäft mit Premium-TV-Produkten wie LG OLED TVs und LG SUPER UHD-TVs führte in Verbindung mit einem verbesserten Kostenmanagement zu einer soliden operativen Gewinnmarge von 8,1 Prozent. Das Unternehmen erwartet auch für das dritte Quartal ein starkes Geschäft mit Premium-TV-Geräten.



Die LG Mobile Communication Company blickt auf ein schwieriges zweites Quartal mit einem Umsatz von 2,70 Billionen KRW (2,39 Milliarden US-Dollar) und einem operativen Verlust von 132,4 Milliarden KRW (117,27 Millionen US-Dollar) zurück. Damit blieb das Ergebnis nahezu unverändert gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres, was hauptsächlich auf die schwächer als erwartet ausfallenden Verkäufe von Premium-Smartphones und auf höhere Bauteilpreise zurückzuführen ist. Der nordamerikanische Markt war weiterhin stark und wies dank einer starken Leistung bei den Massenmarkt-Produkten des Unternehmens eine Umsatzsteigerung von 13 Prozent gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum auf. Von der Einführung der neuen Q-Serie und dem Rollout eines neuen High-End-Modells in den nächsten Wochen wird eine Verbesserung der Performance des Unternehmens in der zweiten Jahreshälfte 2017 erwartet.

Die LG Vehicle Components Company setzte ihren starken Wachstumskurs mit einem Umsatz von 882,6 Milliarden KRW (781,7 Millionen US-Dollar) im zweiten Quartal fort. Dies entspricht einer Steigerung um 38 Prozent gegenüber dem gleichen Zeitraum des Geschäftsjahres 2016, größtenteils wegen des erfolgreichen Telematik-Geschäftes und der Komponenten für das kürzlich im Markt eingeführte Elektrofahrzeug Chevrolet Bolt im US-Markt. Fortgesetzte Investitionen in neue Geschäftsbereiche wie hochentwickelte Fahrassistenzsysteme (Advanced Driving Assistance Systems, ADAS) führten zu einem operativen Verlust von 16,4 Milliarden KRW (14,5 Millionen US-Dollar) für das Quartal. Diese Investitionen zeigen erste Früchte; LG gab seine erste Partnerschaft mit einem führenden deutschen Autohersteller auf dem Gebiet der ADAS-Kameras bekannt. Angesichts der größeren Verfügbarkeit des Chevrolet Bolt in Nordamerika und der Erfolge bei anderen Elektrofahrzeugen in Europa wird im Markt für intelligente Elektrofahrzeug-Komponenten ein starkes Wachstum in der zweiten Jahreshälfte erwartet.

Erläuterung der Wechselkurse für das zweite Quartal 2017

Das ungeprüfte Quartalsergebnis von LG Electronics wurde auf der Basis der International Financial Reporting Standards (IFRS) für den am 30. Juni 2017 endenden Dreimonatszeitraum erstellt. Die Angaben in koreanischen Won (KRW) werden zum durchschnittlichen Wechselkurs im Dreimonatszeitraum für das betreffende Quartal in US-Dollar umgerechnet: 1.128,05 KRW pro USD.

Konferenz und Telekonferenz zu den Geschäftsergebnissen

LG Electronics veranstaltet am 28. Juli 2017 um 09:00 Uhr Korea Standard Time (00:00 Uhr GMT/UTC) eine Konferenz in englischer Sprache. Die Teilnahme ist unter der Telefonnummer +82 31 810 3061 und durch Eingabe des Passcodes 9084# möglich. Die entsprechende Präsentation wird am 27. April 2017 um ca. 16:00 Uhr zum Herunterladen auf der Internet-Seite von LG Electronics LG (www.lg.com/global/ir/reports/earning-release.jsp) zur Verfügung gestellt. Bitte besuchen Sie http://pin.teletogether.com/eng/ und nehmen Sie eine Voranmeldung mit dem angegebenen Passcode vor. Falls Sie an der Konferenz nicht teilnehmen können, steht im Anschluss eine Audio-Aufzeichnung der Pressekonferenz für einen Zeitraum von 30 Tagen nach Beendigung der Telekonferenz zur Verfügung. Sie können auf diese Aufzeichnung zugreifen, indem Sie +82 31 931 3100 wählen und nach Aufforderung den Passcode 142860# eingeben.

*LG erhielt in der „2017 Laundry and Kitchen Appliance Satisfaction Study“ von J.D. Power die höchste Punktzahl in den betreffenden Segmenten, basierend auf insgesamt 6.241 Bewertungen („Kitchen“) und 14.745 Bewertungen („Laundry“). Ermittelt wurde in der im Februar und März 2017 durchgeführten Befragung die Meinung der Kunden zu ihrem in den vorangehenden zwölf Monaten erworbenen neuen Hausgerät. Die Meinung einzelner Kunden kann von diesen Ergebnissen abweichen. Weitere Informationen auf jdpower.com.

Weitere Informationen zu LG finden Sie auch auf der LG Homepage und im LG Pressecenter.

Über die LG Electronics Deutschland GmbH

LG Electronics, Inc. (KSE: 066570.KS) ist ein global führender Anbieter und technologischer Impulsgeber in den Bereichen Unterhaltungselektronik, Mobilkommunikation und Haushaltsgeräte. Mit 125 Niederlassungen auf der ganzen Welt und 77.000 Mitarbeitern erzielte LG im Geschäftsjahr 2016 einen Konzernumsatz von 47,9 Milliarden US-Dollar (55,4 Billionen Koreanische WON). LG besteht aus vier Business Units – Home Entertainment, Mobile Communication, Home Appliances & Air Solution und Vehicle Components – und ist einer der international führenden Hersteller von Flachbildfernsehern, Mobilgeräten, Klimageräten, Waschmaschinen und Kühlschränken. LG Electronics ist ENERGY STAR Partner des Jahres 2016. Weitere Informationen zu LG Electronics finden Sie unter www.LGnewsroom.com

Über LG Electronics Deutschland GmbH

Der koreanische Technologiekonzern LG Electronics ist seit 1976 auf dem deutschen Markt aktiv. Das Unternehmen mit Sitz in Eschborn bei Frankfurt hat seine Aktivitäten seitdem kontinuierlich ausgebaut und ist aktuell in sieben Geschäftsbereichen tätig: Home Entertainment, Mobile Communications, Information System Products, Home Appliances, Air Conditioning, Lighting und Solar. In den vergangenen Jahren konnte der Innovationstreiber immer wieder Preise und Auszeichnungen für seine richtungsweisenden Produkte entgegennehmen. Wichtige Neuerungen wie flexible Displays oder gebogene Batterien gehen dabei aus der Zusammenarbeit spezialisierter Unternehmen innerhalb der LG-Gruppe hervor. Neuentwicklungen orientieren sich gemäß dem Markenversprechen "Life’s Good" dabei stets an den Bedürfnissen der Nutzer und dienen nie dem Selbstzweck. Sein Markenversprechen untermauert LG auch durch gesellschaftliches Engagement mit selbst durchgeführten Aktionen oder in Zusammenarbeit mit zahlreichen Partnern. Weitere Informationen finden Sie unter www.lg.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

LG Electronics Deutschland GmbH
Alfred-Herrhausen-Allee 3-5
65760 Eschborn
Telefon: +49 (180) 6115411
Telefax: +49 (2102) 7008777
http://www.lge.de

Ansprechpartner:
Klaus Petri
Senior Manager PR & Corporate Communications
Telefon: +49 (6196) 5821-472
E-Mail: Klaus.Petri@lge.com
Anne Klein
LG-One
Telefon: +49 (89) 800908-19
Fax: +49 (89) 800908-10
E-Mail: nick.weber@lg-one.com
Martina Brembeck
LG-One Agentur
Telefon: +49 (89) 800908-16
Fax: +49 (89) 800908-10
E-Mail: martina.brembeck@axicom.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.