Bundestagswahl 2017: Kreiswahlausschuss hat getagt

Der gemeinsame Kreiswahlausschuss der Wahlkreise 43 (Hannover Land I) und 47 (Hannover-Land II) in der Region Hannover hat heute (28.7.17) in öffentlicher Sitzung getagt und über die Zulassung der eingereichten Wahlvorschläge zur Bundestagswahl am 24. September 2017 entschieden.

Im Wahlkreis 43 treten eine Frau und sechs Männer an. Vor vier Jahren hatten sich noch zehn Bewerberinnen und Bewerber um das dortige Direktmandat beworben.

Vier Frauen und vier Männer werden im Wahlkreis 47 auf dem Stimmzettel stehen. Mit acht Wahlvorschlägen hat sich die Zahl der Kandidatinnen und Kandidaten gegenüber der vorherigen Bundestagswahl nicht verändert.



Einstimmig wurden die folgenden Wahlvorschläge für die beiden Direktmandate im Umland zugelassen:

Wahlkreis 43 (Burgdorf, Burgwedel, Garbsen, Isernhagen, Langenhagen, Neustadt am Rübenberge, Wedemark und Wunstorf)

Dr. Hendrik Hoppenstedt (CDU), Caren Marks (SPD), Eike Lengemann (GRÜNE), Dr. Jörg-Diether Dehm-Desoi (DIE LINKE.); Grigorios Aggelidis (FDP), Dietmar Friedhoff (AfD) und Markus Georg Moschner (FREIE WÄHLER)

Wahlkreis 47 (Barsinghausen, Gehrden, Hemmingen, Laatzen, Lehrte, Pattensen, Ronnenberg, Seelze, Sehnde, Springe, Uetze, Wennigsen (Deister))

Dr. Maria Flachsbarth (CDU), Dr. Matthias Miersch (SPD), Roland Panter (GRÜNE), Jessica Kaußen, (DIE LINKE.), Harald Klotz (FDP), Sabine Barbara Ehrke (AfD), Gerhard Posywio (PIRATEN) und Beate Julitta Lange (FREIE WÄHLER)

In der Region Hannover werden insgesamt vier Abgeordnete direkt in den Deutschen Bundestag gewählt. Neben den beiden Wahlkreisen im Umland gibt es noch zwei Wahlkreise in der Landeshauptstadt Hannover (41 und 42).

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Region Hannover
Hildesheimer Str. 20
30169 Hannover
Telefon: +49 (511) 616-0
Telefax: +49 (511) 61622499
http://www.hannover.de

Ansprechpartner:
Sonja Wendt
Kommunikation
Telefon: +49 (511) 616-22720
Fax: +49 (511) 616-22495
E-Mail: sonja.wendt@region-hannover.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.