Schichtarbeit: Kost aus frischen Zutaten für höhere Leistungsfähigkeit

Low Carb, Paleo-Diät, vegan oder Clean Eating – moderne Ernährungstrends erobern die Teller immer mehr und verändern das Angebot in Restaurants und Kantinen. Vor allem Menschen, die im Schichtbetrieb arbeiten, sollten eine bestimmte Diät oder Ernährungsumstellungen jedoch nicht unüberlegt starten. „Grundsätzlich sollte jeder seinen Körper und die eigene Gesundheit gut kennen, bevor er einem bestimmten Essenstrend folgt“, sagt Dominique Bialasinski, die als Expertin für betriebliche Gesundheitsförderung bei TÜV Rheinland viele Unternehmen begleitet. Schichtarbeiter sollten ihre individuelle Konstitution, Belastbarkeit, eigene Unverträglichkeiten und Erkrankungen einerseits sowie Anforderungen im Schichtdienst andererseits unbedingt berücksichtigen. „Am besten sprechen sie mit dem Hausarzt und lassen alle medizinischen Aspekte abklären, bevor sie die Ernährung umstellen“, empfiehlt die Expertin.

Nicht planlos auf Nährstoffe verzichten
Wer im Schichtdienst arbeitet und zum Beispiel die Aufnahme von Kohlenhydraten reduziert oder darauf verzichtet, muss mit Auswirkungen auf die Leistungsfähigkeit rechnen. „Der Schichtdienst ist für den Organismus eine Herausforderung, weil der Körper arbeitet, wenn er regenerieren sollte, und schläft, wenn gemäß dem inneren Rhythmus Aktivität und Nahrungsaufnahme fällig wären“, so Bialasinski.

Für den Ersatz von Kohlenhydraten durch den vermehrten Konsum von Fetten und Eiweißen braucht es Ernährungskompetenz. Durch den Genuss zu vieler falscher Fette kann beispielsweise die Herzgesundheit geschädigt werden. Da der Stoffwechsel und Nährstoffbedarf sehr unterschiedlich sind, sollten Menschen nicht planlos auf eine oder mehrere Komponenten verzichten. Im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung können Unternehmen ihre Schichtmitarbeiter zum Beispiel durch Planung ausreichender, geregelter Pausenzeiten sowie durch eine Beratung zum individuellen Ernährungswissen unterstützen.



Langfassung unter www.tuv.com/presse bei TÜV Rheinland

Über TÜV Rheinland

TÜV Rheinland ist ein weltweit führender unabhängiger Prüfdienstleister mit 145 Jahren Tradition. Im Konzern arbeiten 19.700 Menschen rund um den Globus. Sie erwirtschaften einen Jahresumsatz von über 1,9 Milliarden Euro. Die unabhängigen Fachleute stehen für Qualität und Sicherheit von Mensch, Technik und Umwelt in fast allen Wirtschafts- und Lebensbereichen. TÜV Rheinland prüft technische Anlagen, Produkte und Dienstleistungen, begleitet Projekte, Prozesse und Informationssicherheit für Unternehmen. Die Experten trainieren Menschen in zahlreichen Berufen und Branchen. Dazu verfügt TÜV Rheinland über ein globales Netz anerkannter Labore, Prüfstellen und Ausbildungszentren. Seit 2006 ist TÜV Rheinland Mitglied im Global Compact der Vereinten Nationen für mehr Nachhaltigkeit und gegen Korruption. www.tuv.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

TÜV Rheinland
Am Grauen Stein
51105 Köln
Telefon: +49 (221) 806-2148
Telefax: +49 (221) 806-1567
http://www.tuv.com

Ansprechpartner:
Rolf Vesenmaier
Presserefernt
Telefon: +49 (221) 806-2148
Fax: +49 (221) 806-1567
E-Mail: Rolf.Vesenmaier@de.tuv.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.