BITZER COMPACT mit neuem Gesicht

Neuer Anstrich, gleicher Anspruch: BITZER hat Optik und Aufbau seines Kundenmagazins BITZER COMPACT komplett überarbeitet. Statt einer gedruckten Version erscheint die COMPACT nun als rein digitale Ausgabe.

BITZER geht auch bei seinen Unternehmensmedien mit der Zeit und hat sein Kundenmagazin BITZER COMPACT komplett überarbeitet. Statt einer gedruckten Ausgabe erhalten die Kunden nun drei- bis viermal im Jahr einen digitalen Einblick in die BITZER Welt. „Für unsere Kunden bietet das neue Format viele Vorteile“, sagt Patrick Koops, Head of Public Relations im BITZER Headquarter in Sindelfingen. „Unsere Leser können Inhalte direkt über die sozialen Medien teilen und die Redaktion mit nur einem Mausklick kontaktieren. Intern hat sich der Erstellungsprozess beschleunigt, da wir keine Zeit für Druck und Versand einkalkulieren müssen. Außerdem sind wir flexibler in der Gestaltung und können dank Crossmedia sämtliche Kanäle nutzen, um Informationen in spannender Form zu unseren Kunden zu transportieren“, so Koops weiter.

Bewährtes bleibt
Bei aller optischen Veränderung ist eines gleich geblieben: der Anspruch. „Wir möchten unsere Kunden nach wie vor in qualitativ hochwertiger, verständlicher Form über die relevanten Themen unserer Branche informieren“, so Koops. „Deswegen finden unsere Leser weiterhin viele übergreifende Themen wie beispielsweise unabhängige Studien, Weiterbildungsmöglichkeiten, aber auch Fragestellungen zur Zukunft der Kältemittel oder Experteninterviews in unserem Kundenmagazin.“ Die nächste Ausgabe der COMPACT ist bereits in Planung. „Aufgrund unserer gewonnenen Schnelligkeit hoffen wir, unseren Lesern noch in diesem Jahr eine weitere Ausgabe präsentieren zu können“, sagt Koops. „Und für Themenideen oder -wünsche sind wir natürlich immer offen, gerne per E-Mail an press@bitzer.de.“



Zur deutschen Ausgabe der BITZER COMPACT: https://www.bitzer-compact.de/…

Zur englischen Ausgabe der BITZER COMPACT: https://www.bitzer-compact.com/…

Die BITZER Firmengruppe ist der weltgrößte unabhängige Hersteller von Kältemittelverdichtern. Mit Vertriebsgesellschaften und Produktionsstätten für Hubkolben-, Schrauben- und Scrollverdichter sowie Druckbehälter und Wärmeübertrager ist BITZER global vertreten. Im Jahr 2016 erwirtschafteten 3.400 Mitarbeiter einen Umsatz von 680 Millionen Euro.

BITZER auf einen Blick:
Gründungsjahr: 1934
Hauptsitz: Sindelfingen
Investitionen 2016: 40 Millionen Euro
Aufwand für Forschung und Entwicklung: 33 Millionen Euro
Standorte: 62
Produktionsstandorte: 15
Mitarbeiter: 3.400

Bildübersicht
Die Bildmotive dürfen nur zu redaktionellen Zwecken genutzt werden. Die Verwendung ist honorarfrei bei Quellenangabe „Foto: BITZER“ und Übersendung eines kostenlosen Belegexemplars. Grafische Veränderungen – außer zum Freistellen des Hauptmotivs – sind nicht gestattet.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

BITZER Kühlmaschinenbau GmbH
Eschenbrünnlestr. 15
71065 Sindelfingen
Telefon: +49 (7031) 932-0
Telefax: +49 (7031) 932-147
http://www.bitzer.de

Ansprechpartner:
Patrick Koops
Head of Public Relations
Telefon: +49 (7031) 932-4327
Fax: +49 (7031) 932543-70
E-Mail: patrick.koops@bitzer.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.