Buchwagenbeschickungen haben sich in den letzten 40 Jahren etabliert

Buchwagenbeschickungen wurden installiert, um die mit der manuellen Beladung verbundenen Nachteile in den Griff zu bekommen. Unsachgemäßes Handling von Laufstreifen führt in der Regel zu Verformungen der Laufstreifen. Quer- und Längsverformungen sind hierfür ein gutes Beispiel. Vor allem aber die Abmessungen und das Gewicht von LKW-Laufstreifen machen es den Mitarbeitern fast unmöglich, die Laufstreifen manuell in einer materialschonenden und verformungsfreien Art und Weise zu handhaben.

Durch automatische Buchwagenbeschickungen werden die mit dem manuellen Handling verbunden Nachteile vermieden.

Kontinuierliche Weiterentwicklung



Automatische Buchwagenbeschickungen von SYSTRAPLAN sind in der Reifenindustrie seit Jahren etabliert. Diese werden nicht nur zur Rationalisierung eingesetzt, sondern auch zur Sicherstellung eines hohen Qualitätsstandards der Laufstreifen bzw. Reifen.

SYSTRAPLAN, Spezialist für das Handling von flächigen Materialien, hat bereits 1977 mit dem Bau von Buchwagenbeschickungen und Handlings-Technik für die Reifenindustrie begonnen. Mithilfe einer Vielzahl gebauter Buchwagenanlagen und der damit gesammelten, nun 40-jährigen Erfahrung, wurden die Buchwagenanlagen kontinuierlich weiterentwickelt.

Verbesserte Qualität und reduzierter Maschinenstillstand

Viele Details wurden verbessert, um eine bessere und schnellere Wartung zu gewährleisten bzw. einfachere Reparaturen zu ermöglichen. Dies resultiert in reduzierten Maschinenstillstandzeiten und einer erhöhten Zuverlässigkeit der Buchwagenbeschickungen.

Die Reifenqualität hängt vom richtigen Handling und von der Lagerung der Laufstreifen ab. Es spielt keine Rolle, welcher Buchwagen-Typ verwendet wird oder ob die Laufstreifen gewendet werden müssen oder nicht. Was zählt, ist die genaue und gleichmäßige Ablage der grünen Laufstreifen auf den Seiten der Buchwagen, um eine gleichbleibend hohe Qualität zu garantieren.

Beladung mit Bandtablett

Die eigentliche Beladung der Laufstreifen geschieht durch das Herzstück und wichtigstem Bestandteil der Buchwagenbeschickung, dem Bandtablett. Vom Transferriemenförderer kommend, werden die Laufstreifen mit einem genau definierten Abstand zwischen den Streifen auf dem nachfolgenden Riemenförderer zu einer Charge gesammelt. Die komplette Charge wird vom Bandtablett übernommen. Das Bandtablett fährt mit der Laufstreifencharge in den geöffneten Buchwagen ein.

Nach Erreichen der Endposition im Buchwagen, wird das Bandtablett zurückgezogen, während die Bänder des Bandtabletts mit exakt derselben Geschwindigkeit vorwärts laufen. Auf diese Weise wird die Laufstreifencharge in einer festen Position im Bezug zur Buchwagenseite gehalten und so genau positioniert auf der Buchwagenseite abgelegt.

Der Vorteil des Bandtabletts liegt darin, dass die Laufstreifen stets auf Gurten im engen Abstand unter ihrem eigenen Gewicht liegen und somit die Oberfläche fein strukturiert bzw. frisch zementiert sein kann, da diese Flächen beim Handling nicht berührt werden.

Sämtliche Anlagen verfügen über folgende Eigenschaften:

  • Verbesserte Produktqualität
  • Kontinuierlicher & erhöhter Ausstoß
  • Einsparung von Arbeitskräften

Hauptkomponenten eines automatischen Buchwagensystems

Buchwagenbeschickung mit einer Leistung von bis zu 30 Streifen pro Minute:

  • Einlaufrollenbahn mit variabler Antriebsgeschwindigkeit
  • Manuelle Buchwagenbeladeeinrichtung für Ausschuss-Laufstreifen
  • Vakuumwender oder Rotationsübersetzer
  • Riemenförderer zum Quertransport zur Chargenbildung und Speicherung
  • Hubkorb mit Bandtablett zum Beladen der Buchwagenseiten
  • Automatischen Buchwagen-Seitenklappvorrichtung mit Niederhaltern
  • Buchwagentransportsystem zum unterbrechungsfreiem Beladen
  • Elektrische Steuerung

Weitere zusätzliche Lösungen in Verbindung mit den Buchwagenbeschickungen, wie z.B. einer Handabnahme zum manuellen Beladen der Buchwagen und um Laufstreifen mit falscher Länge oder Gewicht auszuschleusen, können vor oder hinter der automatischen Buchwagenbeladung integriert werden.

Vollautomatische Lösungen für das Handling von Ausschuss ergänzen das Angebot.

Mehr erfahren…

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SYSTRAPLAN GmbH & Co. KG
Einsteinstraße 5
32052 Herford
Telefon: +49 (5221) 7677-0
Telefax: +49 (5221) 7677-77
http://www.systraplan.de

Ansprechpartner:
Hartmut Brünger
Exportmanager
Telefon: +49 (5221) 7677-22
Fax: +49 (5221) 7677-77
E-Mail: h.bruenger@systraplan.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.