VISION mobility moderiert spannende Think Tanks

Das Objekt VISION mobility beteiligt sich an der Fachmesse Hypermotion. Dort wird Chefredakteur Gregor Soller am 20. November 2017 drei Think Tanks moderieren, auf denen die Themen „Connected Cars und Autonomous Driving“, „Hypermodality und Mobility on demand“ und „Urban Mobility und Smart City“ näher beleuchtet und diskutiert werden.

In der Talkrunde 1 mit dem Thema „Connected Cars und Autonomous Driving“ geht es um die Einführung der nächsten Schritte zum Thema Konnektivität und die weiteren Planungen bis 2025. Dabei soll im Detail erläutert werden: Wie werden Infrastruktur und übrige Verkehrsteilnehmer eingebunden? Welche Vorteile hat der Nutzer und welche Gefahren bestehen? Hierzu diskutieren Dr. Tobias Miethaner vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Dirk Reimelt von der Daimler AG und Dr. Michael Barillère-Scholz von der Deutschen Bahn Connect GmbH.

Die Talkrunde 2 mit dem Motto „Hypermodality und Mobility on demand“ beleuchtet das Thema Reisen und Transportieren bis 2025. Im Fokus stehen insbesondere die Fragen, wie sich die Leistungsumfänge der Handelnden ändern und welche Instrumente Mobilität einfacher und zuverlässiger machen. Dabei gilt es zu eruieren, wer welche Leistung zur Verfügung stellen muss und wie diese verrechnet wird. Über diese Themen referieren Daniel Krauss von der FlixMobility GmbH, Lukas Foljanty von der moovel Group GmbH und Andrew Han von der New Motion Deutschland GmbH.



Die Think Tanks werden mit der Talkrunde 3 zu dem Thema „Urban Mobility und Smart City“ abgerundet. Der Gesprächskreis beschäftigt sich mit den Fragen, wo sich urbane Mobilität schon heute merklich ändert und welche konkreten Ideen und Entwicklungen sowohl Stadtplaner als auch Start-ups dazu beitragen. Das Augenmerk liegt hier auf nötigen Maßnahmen, um die Städte vor dem drohenden Verkehrskollaps zu bewahren.

Zu diesen Themen nehmen Stellung Prof. Dr. Uwe Clausen vom Frauenhofer-Institut für Materialfluss und Logistik, Dr. Bernadette Weyland, Staatssekretärin (CDU) und Kandidatin für das Amt des Oberbürgermeisters der Stadt Frankfurt am Main, und Dr. Harald Hempel von der Dako GmbH. Die Teilnahme an der VISION mobility Think Tank ist in dem Ticketpreis der Messe Hypermotion enthalten.

Weitere Informationen zu der Veranstaltung und den Referenten finden Sie unter https://www.logistics-digital-conference.de/…

VISION mobility

Mit VISION mobility vereint der HUSS-VERLAG die drei großen Zukunftsthemen Mobilität, Konnektivität und Infrastruktur. Sie bilden den Rahmen für aufwendig recherchierte, kritische Geschichten, die sich an Mobilitätsbegeisterte und -manager wenden. Die Digitalisierung und zunehmende Vernetzung führen zu einem tiefgreifenden Strukturwandel in der Mobilität. Dieser Wandel bedingt Änderungen bei Kommunikation und Infrastruktur. Mit dem Objekt VISION mobility verfolgt der HUSS-VERLAG das Ziel, die Themenkomplexe zu erklären, zu bewerten und kritisch zu hinterfragen. Die Inhalte sind branchen- und verkehrsträgerübergreifend. Ergänzt werden die Inhalte durch hochwertige Partnerbeiträge. Sie bieten interessante Einblicke und Hintergründe zu den genannten Hauptthemen.

Über HUSS Unternehmensgruppe

Der HUSS-VERLAG ist ein moderner B2B-Verlag, der mit Fachzeitschriften und periodisch erscheinenden Sonderpublikationen die Fach- und Führungskräfte des Wirtschaftszweigs Logistik sowie der Branchen Touristik, Transport und Personenbeförderung mit Produkten, Praxis- und Hintergrundwissen versorgt. Zudem organisiert der HUSS-VERLAG renommierte Branchen-Veranstaltungen, wie etwa Fachforen. Im Laufe der Jahre haben sich auch die Webpräsenzen der Fachmagazine zu gesuchten Informationsportalen entwickelt. Im HUSS-VERLAG erscheinen aktuell die Fachzeitschriften LOGISTIK HEUTE, LOGISTRA, Transport, taxi heute, busplaner, VISION mobility, Unterwegs auf der Autobahn und PROFI Werkstatt samt Sonderveröffentlichungen und digitale Medien. Der Verlag verleiht auch Preise, wie den Europäischen Transportpreis für Nachhaltigkeit, den Internationalen busplaner Nachhaltigkeitspreis, Taxi des Jahres, die BESTE PROFI Werkstatt-Marke, die BESTE LOGISTIK MARKE, LOGISTRA best practice und den Supply Chain Management Award. Geschäftsführer vom HUSS-VERLAG sind Christoph Huss, Bert Brandenburg und Rainer Langhammer.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

HUSS Unternehmensgruppe
Joseph-Dollinger-Bogen 5
80807 München
Telefon: +49 (89) 32391-0
Telefax: +49 (89) 32391-416
http://www.huss.de

Ansprechpartner:
Gregor Soller
Chefredakteur VISION mobility
Telefon: +49 (89) 32391-460
E-Mail: gregor.soller@huss-verlag.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.