Zwei in einem – der neue busplaner

Der Titel busplaner erhält zum 1. Januar 2018 eine umfassende inhaltliche Neukonzeption und einen grafischen Relaunch. Unter der Dachmarke busplaner erscheinen künftig zwei Publikationen in einer: In jährlich acht Ausgaben widmet sich das Trägerheft busplaner den Themen Mobilität, Technik, Management sowie ÖPNV. In separaten, monothematischen Sonderheften behandelt busplaner Touristik ausschließlich touristische Inhalte aus Sicht von Busunternehmern und Gruppenreiseveranstaltern und kann so stärker in die Tiefe gehen. Aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet die Redaktion dabei die Themen Erlebniswelten, Alpenländer, Incoming, Winterreisen, Fähren und Kreuzfahrten, Kulinarik sowie Kultur-, Wellness- und Aktivreisen.

Mit dem aktualisierten Konzept reagiert der HUSS-VERLAG auf den Wunsch der Leser und Anzeigenkunden, die Touristikthemen noch umfassender zu beleuchten und auch den Themenkomplexen ÖPNV und nachhaltige Mobilität einen eigenen Stellenwert einzuräumen. Für die Leser aus dem Touristikumfeld ergibt sich im Zuge dessen ein weiterer Vorteil: Die Beilage liegt künftig mit einer Auflage von zusätzlichen 30.000 Exemplaren der neuen Zeitung Unterwegs bei, die ebenfalls im HUSS-VERLAG erscheint. Seit März 2017 wird Unterwegs direkt an Autohöfen zum Copypreis von 1,20 Euro vertrieben.

„Die Fokussierung auf technologische Entwicklungen sowie Geschäftsmodelle und Investmentchancen beim Umbau der Mobilitätswelt ist ein wichtiger Baustein in der redaktionellen Berichterstattung“, erklärt Chefredakteurin Anja Kiewitt.



Auch Bert Brandenburg, Geschäftsführer HUSS-VERLAG, kennt die Anforderungen an die Marktteilnehmer durch die Mobilitätswende mit all ihren Facetten. „Wir wollen mit dem busplaner qualitativ hochwertige Informationen mit konkretem, praktischen Nutzwert für die privaten Busunternehmer und die ÖPNV-Branche zur Verfügung stellen“, begründet Bert Brandenburg das Vorgehen. „Darüber hinaus verstehen wir uns als Bindeglied zwischen der Tourismus- und der Nutzfahrzeugindustrie.“

Über HUSS Unternehmensgruppe

busplaner
busplaner versorgt als verbandsunabhängige Fachzeitschrift private Omnibusunternehmer und Reiseveranstalter mit Informationen zu den Themen Unternehmensstrategie, Mobilität, ÖPNV und Technik. busplaner erhalten Busunternehmen, die ÖPNV-Branche und Reiseveranstalter im deutschsprachigen Raum. Ergänzend präsentiert die Redaktion im Sonderheft „Touristik“ monothematisch Reiseziele und Erlebniswelten. Das Sonderheft liegt zudem der Zeitung Unterwegs auf Autobahn bei.

HUSS-VERLAG
Der HUSS-VERLAG ist ein moderner B2B-Verlag, der mit Fachzeitschriften und periodisch erscheinenden Sonderpublikationen die Fach- und Führungskräfte des Wirtschaftszweigs Logistik sowie der Branchen Touristik, Transport und Personenbeförderung mit Produkten, Praxis- und Hintergrundwissen versorgt. Zudem organisiert der HUSS-VERLAG renommierte Branchen-Veranstaltungen, wie etwa Fachforen. Im Laufe der Jahre haben sich auch die Webpräsenzen der Fachmagazine zu gesuchten Informationsportalen entwickelt. Im HUSS-VERLAG erscheinen aktuell die Fachzeitschriften LOGISTIK HEUTE, LOGISTRA, Transport, taxi heute, busplaner, VISION mobility, Unterwegs auf der Autobahn und PROFI Werkstatt samt Sonderveröffentlichungen und digitale Medien. Der Verlag verleiht auch Preise, wie den Europäischen Transportpreis für Nachhaltigkeit, den Internationalen busplaner Nachhaltigkeitspreis, Taxi des Jahres, die BESTE PROFI Werkstatt-Marke, die BESTE LOGISTIK MARKE, LOGISTRA best practice und den Supply Chain Management Award. Geschäftsführer vom HUSS-VERLAG sind Christoph Huss, Bert Brandenburg und Rainer Langhammer.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

HUSS Unternehmensgruppe
Joseph-Dollinger-Bogen 5
80807 München
Telefon: +49 (89) 32391-0
Telefax: +49 (89) 32391-416
http://www.huss.de

Ansprechpartner:
Anja Kiewitt
Chefredakteurin busplaner
Telefon: +49 (89) 32391-450
E-Mail: anja.kiewitt@huss-verlag.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.