Im Einsatz bei der Leipa Papierfabrik

Für die neue Papiermaschine der Leipa Georg Leinfelder GmbH kann eine 167 Tonnen schwere Edelstahl-Trommel erfolgreich an ihren Bestimmungsort versetzt werden.

Für den Umbau der bestehenden Papiermaschine 11 zu einer neuen Papiermaschine 5 soll eine 33 Meter große Edelstahl-Trommel in die neue Fabrikhalle der Stoffaufbereitung gehoben werden. Aufgrund der Größe der Konstruktion muss diese erst platziert werden, bevor die Fabrikhalle zu Ende gebaut werden kann. Die Trommel wird später eingesetzt, um Altpapier vor der Verarbeitung zu hochwertigem Verpackungskarton zu reinigen.

Zuständig für dieses spektakuläre Projekt ist die Firma Voith GmbH & Co. KGaA, die den Transport der Riesen-Trommel zusammen mit der Firma Mobile-Hubtechnik Kranarbeiten und Transporte GmbH durchführt.



Den zuständigen Unternehmen war im Rahmen der Planung schnell klar, dass für die 167 Tonnen schwere Trommel mit einem Durchmesser von fünf Metern spezielle Hebezeuge nötig sind, damit eine millimetergenaue und reibungslose Platzierung der teuren Maschine gewährleisten werden kann. Frühzeitig wurde sich daher für eine Kooperation mit der LGH entschieden.

Durch den Einsatz des Modularen Spreizen-Systems der LGH ist es möglich, die Edelstahl-Trommel 200 Meter von der Kaikante der Papierfabrik bis zum Hallenneubau und anschließend zwischen zwei Betonständern hindurch, in den offenen Hallenneubau hineinzumanövrieren. Ebenfalls zum Einsatz kommt hierbei ein 600 Tonnen Raupenkran der Mobile-Hubtechnik Kranarbeiten und Transporte GmbH.

In Millimeterarbeit muss der Edelstahl-Riese gedreht, geschwenkt und in die richtige Position gezogen werden. Trotz des mangelnden Platzes und wetterbedingten Pausen kann
die Trommel letztlich einwandfrei und im Zeitplan platziert werden.

Frank Strempel, Koordination Großgeräte bei Mobile-Hubtechnik Kranarbeiten und Transporte GmbH:

"Bereits zu Beginn der Planung war uns klar, dass für das Anheben einer derartigen Edelstahl-Trommel ein Spreizen-System notwendig ist. Der Kauf eines Systems nur für dieses Projekt wäre allerdings nicht wirtschaftlich gewesen. Es war nicht das erste Mal, dass wir uns auf die Geräte und das Know-How der LGH verlassen konnten.“

Von der LGH im Einsatz:

Modulares Spreizen-System, Modell 400, Länge: 19 m, WLL: 340 t

2 x Rundschlinge, 200 t, Länge: 15 Meter

2 x Rundschlinge, 100 t, Länge: 13 Meter

Google+
Xing
Twitter
Linkedin
Facebook
Youtube

Über LGH Europe

Die LGH Europe ist einer der weltweit größten Anbieter von flexiblen Mietkonzepten und Servicelösungen für Hub- und Hebetechnik sowie Transportgeräte!

Mit Niederlassungen in Deutschland, Belgien, Holland und den USA sowie dem Tochterunternehmen Rotrex Winches in Großbritannien stellt die LGH eine umfassende Palette an Ausrüstung, Service und Kompetenz bereit, mit der sich nahezu alle Hub-, Hebe- und Transportaufgaben lösen lassen.

Das Mieten von Equipment ist ein entscheidender Erfolgsfaktor für ein modernes Geschäft. Seit mehr als 40 Jahren bietet LGH (Lifting Gear Hire) seinen Kunden genau diesen Vorteil im Rahmen individueller Mietkonzepte an.

Die LGH Europe geht auf die 1970 von Bill Parkinson gegründete Firmengruppe zurück.
Der Sitz der deutschen Niederlassung LGH GmbH ist in Essen. Von dort aus betreut das Unternehmen viele renommierte Kunden und Projekte, u.a. Bilfinger Berger AG, E.On Kraftanlagen Technik, Schmidbauer GmbH & Co. KG, Ledcon Systems GmbH, Wasel GmbH, Babcock Industrie Rohrleitungsbau, Essener Hochdruck Rohrleitungsbau, Theodor Buschmann GmbH & Co. KG, Hochtief AG, Krupp Mannesmann, Weiland Autokrane und Schwertransporte GmbH, Pirson Montage AG, Thyssen Steel AG und viele mehr.

Weitere Informationen sind unter www.lgh.eu erhältlich.

Die LGH GmbH ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2015.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

LGH Europe
Gewerbepark Hafenstraße 280
45356 Essen
Telefon: +49 (201) 74705-0
Telefax: +49 (201) 74705-10
http://www.lgh.eu

Ansprechpartner:
Jacqueline Fabrizius
Marketing Managerin
Telefon: +49 (201) 74705-51
E-Mail: jacqueline.fabrizius@lgh.eu
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.