Mobile Nebenstellen integrieren: Voiceworks erweitert Portfolio

Voiceworks macht die On-Premise-Telefonanlage mobil: Der Spezialist für White-Label-Kommunikationslösungen aus der Cloud erweitert sein Portfolio jetzt um die Funktion Mobile Connect. Ab sofort bietet das Unternehmen die Möglichkeit, Mobiltelefone nativ und ohne App als mobile Nebenstelle in jede SIP-fähige Telefonanlage zu integrieren. Das neue Produkt richtet sich speziell an die Bedürfnisse von TK-Systemhäusern, die echte Mobilfunkintegration unter eigenem Label anbieten wollen.

„Mobilität ist als eines der zentralen Themen der Digitalisierung für uns von entscheidender Bedeutung“, sagt Christoph Wichmann, Geschäftsführer der Voiceworks GmbH. Aus diesem Grund habe das Unternehmen das eigene Portfolio nun ausgebaut: „Die Lösung Mobile Connect ist ein wesentlicher Schritt zur Weiterentwicklung unseres Angebots, welcher eine echte FMC nicht nur für unsere eigene Cloud-PBX, sondern auch für bereits beim Kunden vorhandene TK-Anlagen liefert.“

Über Mobile Connect integrieren Voiceworks-Kunden ihre Mobilfunkgeräte reibungslos und unkompliziert in die On-Premise-Telefonanlage. Die Mobiltelefonie erfolgt weiterhin über das GSM-Netz, der Nutzer benötigt lediglich eine Voiceworks-SIM-Karte. Nach dem Einlegen der SIM-Karte registriert sich das Mobiltelefon als Nebenstelle und dem Teilnehmer stehen alle Leistungsmerkmale der TK-Anlage, beispielsweise die Anzeige von Präsenzinformationen, unmittelbar zur Verfügung. Für die Nutzung und Übertragung der ein- und abgehenden Festnetznummer ist keine App nötig. Kurzum: Das Handy wird wie ein DECT-Telefon (Digital Enhanced Cordless Telecommunications) eingebunden und funktioniert bundesweit. Eine Basisstation ist nicht erforderlich.



Voiceworks routet als MVNO (Mobile Virtual Network Operator) die GSM-Verbindungen eigenständig und führt diese der TK-Anlage als SIP-Gespräche zu. Das Systemhaus muss lediglich auf der zentralen Verwaltungsplattform Operator Online die SIP-Zugangsdaten der PBX-Nebenstelle hinterlegen und alle Gespräche werden ein- und ausgehend über den SIP-Trunk der TK-Anlage geführt.
Wie bei allen Voiceworks-Services behält das TK-Systemhaus das direkte Kundenverhältnis in der Hand und stellt die Dienste gegenüber den Nutzern unter eigenem Namen und mit eigenem Tarifmodell über die White-Label-Plattform in Rechnung. Die Lösung Mobile Connect steht allen Wholesale-Partnern von Voiceworks ab sofort zur Verfügung.

Über die Voiceworks GmbH

Voiceworks ist ein ITK-Anbieter, der professionelle ganzheitliche Kommunikationsservices für Festnetz und Mobilfunk entwickelt und diese in die Cloud integriert. Mit mehr als zehn Jahren Erfahrung ist Voiceworks einer der führenden Anbieter für Cloud-basierte Sprachlösungen. Als einziger Provider bietet Voiceworks eine selbstentwickelte integrierte Lösung, bestehend aus einer webbasierten Communications-Suite, einer VoIP-Cloud- sowie einem umfassenden MVNO-Angebot. Das schnell wachsende Unternehmen hat mehr als 150 Mitarbeiter.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Voiceworks GmbH
Düsseldorfer Straße 16
40699 Erkrath
Telefon: +49 (211) 54235000
Telefax: +49 (211) 5423-5099
http://www.voiceworks.com/de

Ansprechpartner:
Malte Limbrock
Branchenleiter IT & Telekommunikation
E-Mail: limbrock@sputnik-agentur.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.