LogiMAT 2018: HUSS-VERLAG beteiligt sich an vier Fachforen

LOGISTIK HEUTE und LOGISTRA aus dem Münchner HUSS-VERLAG sind an insgesamt vier Fachforen des Rahmenprogramms der LogiMAT 2018 beteiligt. Die LogiMAT 2018, 16. Internationale Fachmesse für Intralogistik-Lösungen und Prozessmanagement, öffnet vom 13. bis 15. März in Stuttgart ihre Tore.

Die Redaktionsteams von LOGISTIK HEUTE und LOGISTRA moderieren auf der LogiMAT 2018 folgende vier Fachforen:

Mittwoch, 14. März, 10.00 bis 11.30 Uhr, Forum A, Halle 1,
„Transporte und Handhabung – autonom von ganz allein“
Das Fachforum „Transporte und Handhabung – autonom von ganz allein“ am zweiten Messetag hat zum Thema, wie sich der physische Materialfluss in der Logistik künftig verstärkt ohne menschliches Zutun koordinieren und steuern lässt. Schon heute sind autonome Transporte und einzelne Handhabungsvorgänge realisiert. Die nächste Entwicklungsstufe stellt die umfassende Autonomisierung der Prozesse ganzer Distributionszentren dar. Das Forum des Fraunhofer-Instituts für Materialfluss und Logistik IML, das in Kooperation mit LOGISTIK HEUTE durchgeführt wird, zeigt, welche Entwicklungen dafür nötig sind und wie sich Anwenderunternehmen vorbereiten können. Moderator Thilo Jörgl, Chefredakteur LOGISTIK HEUTE, begrüßt als Vortragende unter anderem Guido Follert, Abteilungsleiter Maschinen und Anlagen am Fraunhofer IML, und Marco Prüglmeier, Projektleiter Innovationen und Industrie 4.0 in der Logistik, BMW AG.



Donnerstag, 15. März, 10.00 bis 11.30 Uhr, Forum C, Halle 4,
„Verpackungslogistik 4.0 – Intelligenter Karton statt schlichter Schachtel“
Am dritten Messetag nimmt LOGISTIK HEUTE-Redakteurin Sandra Lehmann das Thema „Verpackungslogistik 4.0 – Intelligenter Karton statt schlichter Schachtel“ in den Fokus. Auf dem Podium des Fachforums sprechen Benedikt Mättig, wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung für Verpackungs-und Handelslogistik am Fraunhofer IML, sowie Matthias Grzib, wissenschaftlicher Mitarbeiter beim Verein zur Förderung innovativer Verfahren in der Logistik (VVL), Dortmund, über die Digitalisierung in der Verpackungslogistik. Außerdem dürfen sich die Messebesucher über Praxisvorträge von Volker Trinitowski, Geschäftsführer Schnellecke Logistics Verpackung, sowie Adam Molnar, Leiter Internationale Logistik, Audi AG, freuen.

Donnerstag, 15. März, 10.00 bis 11.30 Uhr, Forum E, Halle 9,
„Lithium-Ionen-Gabelstapler in der Logistik-Praxis“
Nie wieder Batteriewartung und dabei auf lange Sicht gesehen noch günstiger als ein Elektrostapler mit Blei-Säure-Batterie – damit werben Hersteller für ihre Lithium-Ionen-Flurförderzeuge. Doch wie funktioniert die neue Technik in der Praxis? Das Fachforum „Lithium-Ionen-Gabelstapler in der Logistik-Praxis“ am dritten Messetag setzt sich mit dieser Frage auseinander. Ein Fachmann der RWTH Aachen erklärt dazu zunächst die Vor- und Nachteile der neuen Batterietechnik. Anschließend berichten große Staplerhersteller aus der Praxis. Vorgestellt werden Projekte, in denen Lithium-Ionen-Gabelstapler sich besonders erfolgreich in die Logistikprozesse integrieren ließen. Anschließend gibt es die Gelegenheit, das Thema in einer gemeinsamen Diskussionsrunde zu vertiefen. Moderiert wird das Fachforum von Tobias Schweikl, Chefredakteur LOGISTRA.

Donnerstag, 15. März, 14.00 bis 15.30 Uhr, TradeWorld, Forum T, Halle 6,
„Plattformen in der Handelswelt – Best Practices in den Logistikprozessen gestalten“
Auf der TradeWorld, Kompetenz-Plattform für Handelsprozesse, die im Rahmen der LogiMAT stattfindet, diskutiert Matthias Pieringer, stellvertretender Chefredakteur LOGISTIK HEUTE, am dritten Messetag mit Fachleuten über das Thema „Plattformen in der Handelswelt – Best Practices in den Logistikprozessen gestalten“. Auf der Bühne erläutert Oliver Lucas, Geschäftsführer der Ecom Consulting GmbH, München, wie Betreiber von Plattformen und Händler ihre Logistikprozesse erfolgreich gestalten können. Zudem beleuchten Carl-Friedrich zu Knyphausen, Head of Logistics Development bei der Zalando SE, Berlin, und Michael Schweinsberg, Director Sales Distribution & Services D-A-CH, Sony DADC Germany GmbH, Heusenstamm, die Handelsplattformen-Logistik aus der Praxis heraus.

LOGISTIK HEUTE

Das Fachmagazin LOGISTIK HEUTE richtet sich an Führungskräfte in Industrie, Handel und Dienstleistung, die logistische Prozesse im Unternehmen steuern und verantworten. Eine Redaktion sowie Fachautoren aus Wissenschaft und Praxis informieren aktuell über innovative Logistikkonzepte, neue Produkte, Ideen und Trends in allen Bereichen der Lieferkette. Ausführliche Marktübersichten und Unternehmensreportagen runden Monat für Monat das logistische Themenspektrum ab. Beschaffung, Produktion, Distribution und Entsorgung – überall mischt Logistik mit. Und deshalb hat LOGISTIK HEUTE, das Logistikmagazin für Entscheider in Industrie, Handel und Dienstleistung, sein Konzept konsequent auf die gesamte Supply Chain zugeschnitten. Eine unverzichtbare Informationsquelle, die Monat für Monat innovative Logistikkonzepte, neue Produkte, Ideen und Trends entlang der gesamten Supply Chain aufzeigt.

Über HUSS Unternehmensgruppe

Der HUSS-VERLAG ist ein moderner B2B-Verlag, der mit Fachzeitschriften und periodisch erscheinenden Sonderpublikationen die Fach- und Führungskräfte des Wirtschaftszweigs Logistik sowie der Branchen Touristik, Transport und Personenbeförderung mit Produkten, Praxis- und Hintergrundwissen versorgt. Zudem organisiert der HUSS-VERLAG renommierte Branchen-Veranstaltungen, wie etwa Fachforen. Im Laufe der Jahre haben sich auch die Webpräsenzen der Fachmagazine zu gesuchten Informationsportalen entwickelt. Im HUSS-VERLAG erscheinen aktuell die Fachzeitschriften LOGISTIK HEUTE, LOGISTRA, Transport, taxi heute, busplaner, VISION mobility, Unterwegs auf der Autobahn und PROFI Werkstatt samt Sonderveröffentlichungen und digitale Medien. Der Verlag verleiht auch Preise, wie den Europäischen Transportpreis für Nachhaltigkeit, den Internationalen busplaner Nachhaltigkeitspreis, Taxi des Jahres, die BESTE PROFI Werkstatt-Marke, die BESTE LOGISTIK MARKE, LOGISTRA best practice und den Supply Chain Management Award. Geschäftsführer vom HUSS-VERLAG sind Christoph Huss, Bert Brandenburg und Rainer Langhammer.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

HUSS Unternehmensgruppe
Joseph-Dollinger-Bogen 5
80807 München
Telefon: +49 (89) 32391-0
Telefax: +49 (89) 32391-416
http://www.huss.de

Ansprechpartner:
Matthias Pieringer
Stellvertretender Chefredakteur
Telefon: +49 (89) 32391-215
Fax: +49 (89) 32391-280
E-Mail: matthias.pieringer@huss-verlag.de
Bert Brandenburg
Geschäftsführer HUSS-VERLAG
Telefon: +49 (89) 32391-200
E-Mail: bert.brandenburg@huss-verlag.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.