Epson setzt sich verstärkt für Nachhaltigkeit ein und entscheidet sich für TCO Certified

Für Käufer von Entertainment-Produkten wird es in Zukunft einfacher werden, nachhaltige Kaufentscheidungen zu treffen. Denn Marktführer Epson hat für 45 seiner professionellen Projektor-Modelle die TCO Certified-Zertifizierung für nachhaltige Produkte erhalten.

TCO Certified ist die weltweit führende Nachhaltigkeitszertifizierung für IT-Produkte. Produkte mit TCO Certified-Zertifizierung werden unabhängig überprüft, um sicherzustellen, dass das betreffende Produkt den umfassenden ökologischen und sozialen Kriterien der Zertifizierung entspricht. Diese Kriterien müssen für den gesamten Lebenszyklus des Produkts erfüllt werden. Darüber hinaus werden bei Projektoren auch Kriterien für eine hohe Bildqualität berücksichtigt, um die begehrte Zertifizierung zu erhalten.

„Es gibt keinen Kompromiss zwischen der Nachhaltigkeit und der Qualität eines Produkts. Eine qualitativ hochwertige Bilddarstellung ist für Projektoren unerlässlich. Denn dadurch kann die Zeit verlängert werden, die ein Produkt im Rahmen seiner Nutzungsdauer verwendet wird. Und eine lange Lebensdauer eines Produkts bietet auch Vorteile hinsichtlich der Nachhaltigkeit", sagt Niclas Rydell, Director bei TCO Development.



Die Nachfrage nach nachhaltigeren IT-Produkten wächst. Eine aktuelle Studie des IT-Infrastrukturanbieters Atea zeigt, dass 74 Prozent der IT-Einkäufer in Skandinavien Nachhaltigkeit als ein sehr hohes oder ziemlich hohes Gut erachten. Seit 1992 hat TCO Development den Fortschritt in diesem Bereich vorangetrieben. Derzeit sind mehr als 2.800 Produktmodelle zertifiziert. Da Epson nun neben Casio auch auf zertifizierte Projektoren setzt, haben Käufer, die nach nachhaltigere Entertainment-Produkten Ausschau halten, viel mehr Auswahl als bisher.

„Mit TCO Certified kann sich ein Käufer darauf verlassen, dass sich die Transparenz innerhalb der Lieferkette von Produkten erhöht und gleichzeitig positive Veränderungen in dieser Hinsicht erfolgen. Denn die Anbieter großer Marken werden dadurch in die Verantwortung genommen, dass sie in den Fabriken, in denen zertifizierte Produkte hergestellt werden, faire Arbeitsbedingungen schaffen und gegebenenfalls Korrekturmaßnahmen ergriffen werden", sagt Rydell.

Das Engagement von Epson, um die TCO Certified-Zertifizierung zu erhalten, ist Teil einer Strategie, die darauf abzielt, den ökologischen Fußabdruck seiner Produkte zu reduzieren und sich proaktiv für den Schutz der Menschenrechte einzusetzen.

Henning Ohlsson, Director of Corporate Social Responsibility bei Epson, kommentiert den Entschluss seines Unternehmens wie folgt: "Wir haben schon lange beobachtet, wie TCO Certified die Nachhaltigkeit in der IT-Branche fördert. Und wir freuen uns, dass Käufer von Entertainment-Produkten sich nun auch auf diese Zertifizierung verlassen können, um sicherzustellen, dass die von ihnen gekauften Epson-Projektoren unter fairen Bedingungen hergestellt werden.“

Über TCO Development Sweden

TCO Certified ist eine Nachhaltigkeitszertifizierung für IT-Produkte, die Organisationen und Unternehmen weltweit bei einer verantwortungsvolleren Produktwahl unterstützt. Seit mehr als 25 Jahren bieten wir Lösungen zur Risikominimierung und zur Bewältigung der mit IT-Produkten verbundenen Herausforderungen in Sachen Nachhaltigkeit an. TCO Certified enthält aus einer Lebenszyklusperspektive entwickelte soziale und ökologische Anforderungen. Sowohl vor als auch nach der Zertifizierung werden unabhängige Audits durchgeführt, um die Einhaltung der Zertifizierungsanforderungen der Produkte, Fabriken und Markeneigentümer zu verifizieren.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

TCO Development Sweden
Linnégatan 14
S114 94 Stockholm
Telefon: +46 (8) 78292-00
Telefax: +46 (8) 78292-07
http://www.tcodevelopment.com/

Ansprechpartner:
Nikolai Zotow
AxiCom GmbH
Telefon: +49 (89) 80090-824
Fax: +49 (89) 80090-810
E-Mail: nikolai.zotow@axicom.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.