Digitaler Präzisions-Druckschalter mit IO-Link

Erstmals stattet SMC seine digitalen Präzisions-Druckschalter der Serie ISE70/71 mit IO-Link Technologie aus. Die intelligenten Sensoren können aktuelle Druckwerte, den Status des Schaltausgangs sowie wichtige Diagnoseinformationen und Fehlerwarnungen über IO-Link an übergeordnete Feldbussysteme oder eine SPS senden. Am Schaltausgang ist die Polarität zwischen NPN und PNP frei wählbar. Eine weitere Besonderheit dieser Modelle ist ihr Display-Design: Auch die neuen ISE70/71-Präzisions-Druckschalter verfügen über das zweizeilige Display, das SMC inzwischen konsequent bei allen digitalen Druckschaltern der Serien ZSE/ISE eingeführt hat. Neben dem aktuellen Druckwert können diese Displays zwei weitere Parameter in einem Teilbildschirm anzeigen. Hier können Anwender zwischen Sollwert (Grenzwert), Hysteresewert, Höchst- oder Tiefstwert sowie der Verzögerungszeit wählen. Für eine optimale Ablesbarkeit ist das Display um 45° abgewinkelt. Ein Schwenkmechanismus erlaubt eine fast vollständige Drehung von 336°. Druckmessungen sind bis zu 1,6 MPa möglich. Und das auch unter sehr rauen Bedingungen. Selbst das zeitweilige Eintauchen in Wasser überstehen die digitalen Präzisions-Druckschalter der Serie ISE70/71 unbeschadet.

Zu den typischen Anwendungen der Serie ISE70/71 zählen die Betriebsdruckmessung in Roboterarmen, die Drucküberwachung von Gasbehältern oder die Luftzufuhr in Beförderungssystemen sowie die Überprüfung von Ausgangsdruck und Ansaugdruck bei Pick-and-Place-Anwendungen.

> Schlüssel zur Industrie 4.0
Auf dem Weg in die Industrie 4.0 fällt der IO-Link Technologie eine zentrale Rolle zu. Sie gestattet den Durchgriff von der SPS bis in die Sensor-/Aktor-Ebene hinein. Die dynamische Parametrierung in die eine Richtung sowie der vollständige Informationsfluss in die andere schaffen die Grundlage, um dem Ziel der hochflexiblen, wirtschaftlichen Fertigung bis in kleinste Stückzahlen hinein näherzukommen. Gleichzeitig sorgt die bidirektionale Kommunikationsfähigkeit für eine stark verbesserte Anwendungskontrolle mit lückenloser, sicherer Datenerfassung. Die Fehlerrisiken der manuellen Bedienung bleiben außen vor. Nicht minder wichtig ist die hohe Wirtschaftlichkeit der IO-Link Technologie, denn sie trägt maßgeblich zur Senkung der Kosten für Inbetriebnahme und Instandhaltung bei.



> Stabile Kommunikation
In Gegenwart starker elektromagnetischer Felder sind analoge Signalübertragungen nicht vor Störungen gefeit. Dieses Risiko entfällt bei der IO-Link Kommunikation. Interferenzen durch elektromagnetisches Rauschen sind bei der digitalen Datenübertragung nicht zu befürchten.

> Persistenter Speicher
Die digitalen Präzisions-Druckschalter der Serie ISE70/71 sind mit einem persistenten Speicher ausgestattet. Darin werden zum Beispiel die Höchst- und Tiefstwerte auch bei einer Unterbrechung der Stromversorgung sicher gespeichert. Bei Bedarf können diese zusammen mit dem Istwert angezeigt werden.

> Für viele Anwendungen geeignet
„Der neue Drucksensor ISE70/71 ist eine qualitativ hochwertige Komponente unseres Sensor-Portfolios“, meint Olaf Hagelstein, Product Manager bei SMC Deutschland, und fasst die wesentlichen Eckpunkte in einem Satz zusammen: „Er verfügt über 2 Ausgänge, IO-Link und NPN/PNP mit M12-Stecker, IP67, Druckmessung bis 1,6 MPa und eine einzigartige Anzeige von 3 Parametern auf einem zweizeiligen Display, welches abgewinkelt und fast komplett schwenkbar, in jeder Einbausituation perfekt ablesbar ist.“

Über die SMC Deutschland GmbH

Die SMC Deutschland GmbH ist führender Hersteller, Partner und Lösungsanbieter für pneumatische und elektrische Automatisierungstechnik mit Sitz in Egelsbach bei Frankfurt am Main. In unterschiedlichsten Industriebranchen wie der Automobil-, Elektro-, Medizin-, Verpackungs- und Lebensmittelindustrie sowie dem Werkzeugmaschinenbau setzt SMC sein mehr als 12.000 Basismodelle umfassendes Produktspektrum mit über 700.000 Varianten für individuelle Kundenlösungen ein. Bundesweit sind mehr als 720 Mitarbeiter für SMC im Einsatz, darunter rund 90 Entwicklungsingenieure. Mit 11 Verkaufsbüros, 320 Außendienstmitarbeitern, 34 Partnern sowie 158 Händlern steht allen Kunden ein flächendeckendes, kompetentes Betreuungsteam zur Verfügung.

Die SMC Deutschland GmbH gehört zur SMC Corporation, die in 83 Ländern weltweit mit über 500 Verkaufszentren vertreten ist. Der Weltmarktführer mit einem Marktanteil von 35 Prozent erzielte im Geschäftsjahr 2016/2017 einen Umsatz von rund 4,1 Milliarden Euro und beschäftigt global gut 19.200 Mitarbeiter.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SMC Deutschland GmbH
Boschring 13-15
63329 Egelsbach
Telefon: +49 (6103) 402-0
Telefax: +49 (6103) 402-139
http://www.smc.de

Ansprechpartner:
Brigitte Martinez-Mendez
Marketing
Telefon: +49 (6103) 402-278
E-Mail: martinez-mendez.brigitte@smc.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.