Glückstour 2018 – Radeln für krebskranke Kinder

Motto der radelnden Schornsteinfeger/Innen, verbunden mit der Tradition des Schornsteinfegers als Glücksbringer, zeigt sich bei der 13. Glückstour 2018 wieder auf besondere Weise. Denn sämtliche Spenden werden bei den einzelnen Etappenzielen direkt an ortsansässige Initiativen übergeben, die sich um krebs- und schwersterkrankte Kinder und ihre Angehörigen kümmern oder die Forschung vorantreiben. Viele prominente Unterstützer wie z. B. Erik Zabel, Jens Heppner, Markus Baur, Wolfgang Bosbach oder Joachim Gauck, verhelfen der Glückstour zu noch mehr öffentlicher Wahrnehmung.

Vom 20. – 26. Juni 2018 findet bereits zum 13. Mal die jährliche Glückstour der Schornsteinfeger/innen statt. Mit bereits weit über 1,5 Millionen Euro gesammelter Spendengelder für krebs- und schwersterkrankte Kinder ist die Glückstour eine der größten privaten Hilfsaktionen in Deutschland. Die Strecke der diesjährigen über 1.000 km langen Tour führt von Düsseldorf über Dülmen, Münster, Bielefeld, Lockhausen, Bad Salzuflen, Minden, Nienburg, Oldenburg, Sittensen bis hin nach Hamburg, wo die radelnden Schornsteinfeger/Innen am 26. Juni auf dem Bundesverbandstag des Schornsteinfegerhandwerks in Empfang genommen werden. Auf der Glückstour 2018 werden eingegangene Spenden aus dem Jahre 2017 in Höhe von über 190.000 € verteilt und neue Spenden für die Glückstour 2018 eingesammelt. Wer selber etwas für krebs- und schwersterkrankte Kinder spenden, machen, mitradeln oder beitragen möchte, findet ausführliche Informationen unter www.glückstour.de.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

AFRISO-EURO-INDEX GmbH
Lindenstr. 20
74363 Güglingen
Telefon: +49 (7135) 102-0
Telefax: +49 (7135) 102-147
http://www.afriso.de



Ansprechpartner:
Jörg Bomhardt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (7135) 102-231
Fax: +49 (7135) 102-147
E-Mail: joerg.bomhardt@afriso.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.