Mobilität im Alter: Training für Körper und Geist als Grundvoraussetzung

Naturgemäß lassen die Sinne, die Beweglichkeit sowie die geistige Frische eines Menschen mit zunehmendem Alter nach, was unter anderem das Fahren eines Fahrzeugs mehr und mehr erschwert. Wann und in welchem Ausmaß diese Prozesse einsetzen, hängt von der individuellen Leistungsfähigkeit ab. Sport, Spaziergänge, Rätsel oder auch rege soziale Kontakte können helfen, länger mobil zu bleiben – im Kopf und auf der Straße. Eine ehrliche Selbsteinschätzung und regelmäßige Kontrollen beim Arzt sind wichtig, um der hohen Eigenverantwortung im Verkehr gerecht zu werden.

Praktische Hilfssysteme

Die unbegründete Sorge, den Führerschein abgeben zu müssen, führt aber oft dazu, dass eigene Schwächen ignoriert oder verheimlicht werden. Insbesondere dann, wenn das Selberfahren zwingend zum Job gehört. Dabei sind besonders Beratungstermine und Fahrsicherheitstrainings freier Dienstleister und Träger überaus hilfreich, um für mögliche Einschränkungen passende Lösungen zu finden. „Diese Trainings- und Beratungstermine sind reine Hilfsangebote. Entgegen vieler Befürchtungen wird dabei keiner verpetzt und keinem wird der Führerschein entzogen“, sagt Thorsten Rechtien, Kfz-Experte von TÜV Rheinland. Bei der Wahl des Autos ist es ratsam, dass praktischen Eigenschaften frühzeitig Vorrang vor den optischen haben: Eine hohe Sitzposition, eine kantige Fahrzeug-Form, Rückfahrkameras sowie Tote-Winkel- oder Spurhalter-Assistenten.



Sicherheitsvorgaben für Berufskraftfahrer

Berufskraftfahrer – also jeder, der Waren oder Personen in einem Fahrzeug über 3,5 Tonnen transportiert – stehen in puncto Fahrtauglichkeit unter ständiger Beobachtung. Der Gesetzgeber schreibt für diese Gewerbetreibenden jährliche Weiter- und Fortbildungen vor, um sie in Praxis und Theorie auf dem neuesten Stand zu halten. Alle fünf Jahre werden die entsprechenden Formulare geprüft, denn aus Sicherheitsgründen muss ein Berufskraftfahrer seinen Führerschein nach diesem Zeitraum neu beantragen. Geistige und körperliche Frische ist auch hier oberstes Gebot. „Jeder sollte sich, egal in welchem Alter, fit halten. Denn ist die individuelle Mobilität einmal weg, bleibt sie auch weg“, so Rechtien.

Über TÜV Rheinland

TÜV Rheinland ist ein weltweit führender unabhängiger Prüfdienstleister mit 145 Jahren Tradition. Im Konzern arbeiten über 20.000 Menschen rund um den Globus. Sie erwirtschaften einen Jahresumsatz von knapp 2 Milliarden Euro. Die unabhängigen Fachleute stehen für Qualität und Sicherheit von Mensch, Technik und Umwelt in fast allen Wirtschafts- und Lebensbereichen. TÜV Rheinland prüft technische Anlagen, Produkte und Dienstleistungen, begleitet Projekte, Prozesse und Informationssicherheit für Unternehmen. Die Experten trainieren Menschen in zahlreichen Berufen und Branchen. Dazu verfügt TÜV Rheinland über ein globales Netz anerkannter Labore, Prüfstellen und Ausbildungszentren. Seit 2006 ist TÜV Rheinland Mitglied im Global Compact der Vereinten Nationen für mehr Nachhaltigkeit und gegen Korruption. Website: www.tuv.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

TÜV Rheinland
Am Grauen Stein
51105 Köln
Telefon: +49 (221) 806-2148
Telefax: +49 (221) 806-1567
http://www.tuv.com

Ansprechpartner:
Wolfgang Partz
Pressesprecher Mobilität
Telefon: +49 (221) 806-2290
E-Mail: wolfgang.partz@de.tuv.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.