Haigerer Traditionsunternehmen erweitert Fertigungsfläche

Aufgrund der positiven wirtschaftlichen Entwicklung sind die verschiedenen Produktionsbereiche der Carl Cloos Schweißtechnik GmbH in Haiger gut ausgelastet. Deshalb erweitern die Schweißspezialisten ihre Fertigungskapazitäten deutlich. "Wir profitieren von der guten Auftragslage und rechnen mit einer weiterhin hohen Nachfrage nach intelligenten Fertigungslösungen", freut sich CLOOS-Geschäftsführer Sieghard Thomas.  

Bereits im Jahre 2012 hatte CLOOS das benachbarte ehemalige Ritto/LKH-Firmengelände in Haiger erworben. Dort hatte das Unternehmen schon in 2016 eine neue komplett renovierte Produktionshalle in Betrieb genommen. Anfang Juni hat CLOOS die Baugenehmigung für eine weitere Halle erhalten. "Die Stadt Haiger und der Lahn-Dill-Kreis haben uns bei dem Genehmigungsverfahren optimal unterstützt," sagt Geschäftsführer Thomas. Die neue Halle 15 soll Ende 2018 bezogen werden. Mit der neuen Halle erweitert CLOOS die Fertigungsfläche für die Montage von automatisierten Schweißanlagen um rund 2.500 qm. Dazu kommen rund 400 qm für Engineering-Bereiche. Insgesamt stehen dann am Stammsitz in Haiger 14.000 qm für die Produktion von Schweißgeräten und Roboteranlagen zur Verfügung. Die Gesamtinvestition für die Erweiterung der Fertigungsfläche beträgt rund 5 Millionen Euro.

Das Traditionsunternehmen wurde 1919 in Siegen gegründet, im Jahre 1924 folgte der Umzug nach Haiger. Die historische erste Produktionshalle in Haiger hat CLOOS kürzlich umfangreich renoviert. Hier soll in Zukunft das erweiterte Technikum Platz finden. Die Fertigstellung ist ebenfalls für Ende 2018 geplant.



Mit der Erweiterung der Fertigungsfläche schafft CLOOS die Voraussetzungen für zukünftige Expansionsmöglichkeiten. "CLOOS hat am Standort Haiger eine lange Tradition", betont Thomas. "Daran wollen wir mit dieser Investition anknüpfen, um auch in Zukunft von hier aus mit innovativen Produkten auf dem Weltmarkt agieren zu können."  

Als global aufgestelltes Unternehmen möchte das Traditionsunternehmen nicht nur in Haiger weiter wachsen. Weltweit ist CLOOS mit Vertriebs- und Servicepartnern in über 40 Ländern vertreten. Auch die internationalen Standorte werden weiter ausgebaut. So ist CLOOS China in Peking kürzlich an einen neuen Standort mit einer größeren Fertigungsfläche umgezogen. Auch das tschechische Tochterunternehmen in Prag plant für das nächste Jahr den Wechsel an einen größeren Standort. "Mit einem guten internationalen Auftritt sichern wir unsere Wettbewerbsfähigkeit und stärken unseren Stammsitz nachhaltig", resümiert Thomas.

Im nächsten Jahr feiert CLOOS das 100-jährige Firmenjubiläum. Im Rahmen einer Festwoche vom 6. bis 11. Mai 2019 soll dies groß gefeiert werden.

Über die Carl Cloos Schweißtechnik GmbH

Seit 1919 gehört die Carl Cloos Schweißtechnik GmbH zu den führenden Unternehmen der Schweißtechnik. Mit rund 750 Mitarbeitern weltweit – davon 500 am Stammsitz in Haiger – werden Fertigungslösungen in der Schweiß- und Robotertechnik für Branchen wie Baumaschinen, Schienenfahrzeuge, Energie-, Automobil- und Agrarindustrie realisiert. Die modernen CLOOS-Schweißstromquellen QINEO gibt es für eine Vielzahl an Schweißverfahren. Mit den QIROX-Robotern, Positionierern und Vorrichtungen entwickelt und fertigt CLOOS kundenspezifische, automatisierte Schweißanlagen. Dabei liegt die besondere Stärke von CLOOS in der breit angelegten Kompetenz. Denn – angefangen von der Schweißtechnik über die Robotermechanik und -steuerung bis hin zu Positionierern, Software und Sensorik – bei CLOOS kommt alles aus einer Hand.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Carl Cloos Schweißtechnik GmbH
Carl-Cloos-Straße 1
35708 Haiger
Telefon: +49 (2773) 85-0
Telefax: +49 (2773) 85-275
http://www.cloos.de

Ansprechpartner:
Stefanie Nüchtern-Baumhoff
Referentin Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (2773) 85-478
E-Mail: stefanie.nuechtern@cloos.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.