Die IHK informiert: Lkw-Maut ab Juli 2018 auf allen Bundesstraßen

Die IHK Saarland weist darauf hin, dass ab dem 1. Juli 2018 alle Bundesstraßen in Deutschland mautpflichtig sein werden. Davon betroffen sind Lastkraftwagen (LKW) mit und ohne Anhänger oder Sattelzüge mit einem zulässigen Gesamtgewicht ab 7,5 Tonnen. Unerheblich ist, ob die Fahrzeuge im gewerblichen Güterkraftverkehr oder im Werkverkehr eingesetzt werden, ob tatsächlich Güter befördert werden oder das betreffende Fahrzeug von der Kraftfahrzeugsteuer befreit ist. Auch Leerfahrten unterliegen der Mautpflicht.

Die Lkw-Maut wurde vor 13 Jahren zunächst für die Nutzung der Autobahnen eingeführt. Im Laufe der Jahre sind immer mehr vierspurige Bundesstraßenabschnitte hinzugekommen. Mit der Mautpflicht aller Bundesstraßen ab dem 1. Juli erhöht sich das mautpflichtige Streckennetz in Deutschland von 15.000 auf rund 82.000 Straßenkilometer. Im Saarland sind ab Juli neben 240 km Autobahn dann zusätzlich 320 km Bundesstraßen mautpflichtig. Dies umfasst die Bundesstraßen bzw. -abschnitte B 10, B 40, B 41 (künftig vollständig), B 51, B 268, B 269, B 405, B 406, B 407, B 419, B 420, B 423 (künftig vollständig).

Die genaue Mauthöhe wird unter Berücksichtigung von Wegstrecke, Achszahl und Emissionsklasse festgelegt. Der Mautpflichtige hat prinzipiell die Wahl zwischen manueller Einbuchung, Einbuchung per App, Interneteinbuchung oder automatischem Erhebungsverfahren per On-Board-Unit. Bei diesem Verfahren ist dann aber eine Registrierung notwendig.



Die Registrierung erfolgt durch den Transportunternehmer beim Mautbetreiber oder bei bestimmten von diesem beauftragten Servicegesellschaften für die jeweils eingesetzten Fahrzeuge. Neben automatisierten Kontrollen über Kontrollbrücken bzw. -säulen werden auch mobile Kontrollen durchgeführt. Außerdem kann das Bundesamt für Güterverkehr (BAG) Betriebskontrollen durchführen.

Weitere Informationen zur Abwicklung der LKW-Maut sind auf der Internetseite des Mauterfassungssystems Toll Collect zu erhalten: http://www.tollcollect.de/de/toll_collect/rund_um_die_maut/
Rechtliche Fragen beantwortet das BAG.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Industrie- und Handelskammer des Saarlandes
Franz-Josef-Röder-Straße 9
66119 Saarbrücken
Telefon: +49 (681) 9520-0
Telefax: +49 (681) 9520-888
http://www.saarland.ihk.de

Ansprechpartner:
Nicole Schneider-Brennecke
IHK Industrie- und Handelskammer des Saarlandes
Telefon: +49 (681) 9520-330
Fax: +49 (681) 9520-388
E-Mail: nicole.schneider-brennecke@saarland.ihk.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.