VerkehrsRundschau mit neuen Kennzahlen für Dienstleister und Verlader

Wie lange warten Lkw an den Laderampen? Wie hoch ist der Lohnkostensatz für Fahrer? Antworten auf diese wichtigen Fragen liefern neue Kennzahlen, die die VerkehrsRundschau ab sofort auf ihrem Online-Profiportal veröffentlicht.

München. Neue Kennzahlen für Speditions-, Transport- und Logistikunternehmen bietet die VerkehrsRundschau (VR) ab sofort auf ihrem Online-Profiportal VR-plus (www.verkehrsrundschau-plus.de) an. Dabei handelt es sich um Daten, die als Benchmark den Unternehmen eine wichtige Orientierungsgröße geben.

Zahlen zu den Wartezeiten an den Rampen



Unter anderem hat die VR Zahlen bei Logistikdienstleistern erhoben, wie lange ihre Lkw im Durchschnitt an den Laderampen warten müssen. Umgekehrt haben Verlader Auskunft gegeben darüber, wie lange es dauert, dass bei ihnen die Lkw abgefertigt werden.

Die VerkehrsRundschau hat noch weitere, für die Branche nützliche Daten erhoben. Beispielsweise  gibt es Zahlen zur Laufleistung von Lkw oder Angaben dazu, wie die Logistikdienstleister neue Aufträge akquirieren. Eine weitere wichtige Kenngröße ist der durchschnittliche Lohnkostensatz für einen Lkw-Fahrer. Auch dazu finden sich auf dem Portal relevante Daten.

VerkehrsRundschau dehnt den Bereich Kennzahlen weiter aus

Damit erweitert die VerkehrsRundschau den Service für Logistikdienstleister und Verlader rund um den VerkehrsRundschau-Index. Bereits seit 2005 befragt das Münchener Fachmagazin jedes Quartal Dienstleister und Verlader zu Preisen, Mengen und ihren Erwartungen und hat dazu einen Preisindex – den VR-Index – entwickelt. Dieser Index wird von vielen Dienstleistern und Verladern in Preisverhandlungen und als Maßstab für den internen Vergleich genutzt. Die neuen Kennzahlen sind eine Erweiterung des bestehenden Angebotes. Zudem stellt die VR auf der Plattform auch aktuelle Preise von EPAL Europaletten bereit – sortiert nach Neuware sowie den Klassen A, B und C. Die Daten werden vom der branchenübergreifenden Palettenbörse Swoplo geliefert. „Damit liefert das Portal der VerkehrsRundschau Daten zum Geschehen im Transport- und Logistikmarkt, wie es sie in dieser Form nirgendwo sonst gibt“, erläutert Gerhard Grünig, Chefredakteur der VerkehrsRundschau.

Die VerkehrsRundschau weitet das bestehende Angebot künftig weiter aus. „Für Unternehmen sind solche Kennzahlen für ihre Unternehmensentscheidungen von großer Bedeutung. Deshalb werden wir in den kommenden Monaten weitere Daten auf unserem Portal veröffentlichen“, kündigte Grünig an.

Die Kennzahlen finden sich unter: www.verkehrsrundschau-plus.de/kennzahlen. Für Abonnenten der VR ist der Zugang kostenlos.

Über die VerkehrsRundschau:

Die VerkehrsRundschau ist seit über 70 Jahren das führende Wochenmagazin für Spedition, Transport und Logistik. Sie erscheint jeden Freitag mit aktuellen, kritischen, praxisgerechten und nutzwertorientierten Informationen für Fach- und Führungskräfte von Logistikdienstleistern sowie für Transportlogistik-Entscheider aus Industrie und Handel. Die VerkehrsRundschau bietet unabhängige und kompetente Berichterstattung zu den Themen Politik + Wirtschaft, Transport + Logistik, Karriere + Ausbildung, Fuhrpark + IT, Recht + Geld, Lager + Umschlag sowie Test + Technik.

Das Online-Profiportal „VerkehrsRundschau plus“ bietet nützliche Tools und Übersichten wie die Insolvenz-/Testdatenbank, Pflicht-Unterweisungen, Transportpreis-Index, Blogs und weitere praxisnahe Informationsquellen und Hilfestellungen für die Branche. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.verkehrsrundschau.de und www.verkehrsrundschau-plus.de.

Springer Fachmedien München GmbH umfasst die im Markt etablierten Verlags-Marken Springer Automotive Media und den Verlag Heinrich Vogel mit den Hauptzielgruppen Fahrschulen, Aus- und Weiterbildungsinstitute, Speditionen, Transportunternehmen und touristische Dienstleister.

Der Verlag Heinrich Vogel ist einer der führenden Informationsanbieter für Transport und Logistik, Personenverkehr und Touristik sowie Verkehrsausbildung und -erziehung. Die Produktpalette reicht von Fachzeitschriften über Lehrbücher, Loseblattwerke bis zu interaktiven Lern- und Lehrprogrammen und Onlinediensten.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Springer Fachmedien München GmbH
Aschauer Straße 30
81549 München
Telefon: +49 (89) 203043-0
Telefax: +49 (89) 203043-2100
https://www.heinrich-vogel-shop.de

Ansprechpartner:
Nadine Rummler
Marketingreferentin
Telefon: +49 (89) 203043-2136
Fax: +49 (89) 203043-2377
E-Mail: nadine.rummler@springer.com
Sabine Grassl
Redaktion Güterverkehr & Logistik
Telefon: +49 (89) 20304322-09
E-Mail: sabine.grassl@springer.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.