Mehr Photovoltaik für NRW – Fachbetriebe starten PV-Initiative

Photovoltaikanlagen und Stromspeicher sind wichtige Bausteine für die dezentrale Energieversorgung und für die Energiewende in NRW. In den vergangenen Jahrzehnten war Nordrhein-Westfalen absoluter Spitzenreiter beim Energieverbrauch und bei der Nutzung von Braun- und Steinkohle. Erneuerbare Energien lieferten in der Vergangenheit nur einen kleinen Anteil an der Energieproduktion. Das soll sich mit der Photovoltaik NRW Initiative ändern.

Photovoltaik NRW ist eine Initiative der Enerix-Fachbetriebe. Mit umfangreichen Beratungsveranstaltungen soll der weitere Ausbau von Photovoltaikanlagen auf Eigenheimen und Gewerbebauten in Nordrhein-Westfalen gesteigert werden. Die massiven Preissenkungen der vergangenen Jahre haben die Solarstrom-Gestehungskosten für die Verbraucher stark gesenkt. Neue Energieangebote konnten sich dadurch entwickeln und etablieren, die ohne staatliche Förderung wie beispielsweise das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) auskommen. Die Kilowattstunde vom Dach ist um die Hälfte günstiger als vom Stromkonzern und zudem umweltfreundlich hergestellt. Nach Bayern und Baden-Württemberg liegt NRW bereits heute an dritter Stelle bei der installierten PV-Leistung. Aus diesem Grund setzt die Landesregierung von Nordrhein-Westfalen auf den weiteren Ausbau von Photovoltaik.

Mit durchschnittlich 1.000 Kilowattstunden pro Quadratmeter (kWh/m²) Globalstrahlung liefern Photovoltaikanlagen ihren Betreibern sichere Energieerträge. Pro Quadratmeter produzieren Solarstromanlagen an Rhein und Ruhr 130 Kilowattstunden pro Jahr. Eine typische Solaranlage von 30 bis 40 m², auf dem Dach eines Einfamilienhauses liefert damit den jährlichen Stromenergiebedarf von ca. 5.000 kWh und der Batteriespeicher im Keller versorgt die Haushalte in der Nacht mit Solarstrom. Es lohnt sich also sich selbst zu versorgen. Solarstrom ist zudem flexibel einsetzbar, beispielsweise für die Wärmepumpe oder für das neue Elektroauto.



Wer sich über die Möglichkeiten der dezentralen Eigenversorgung informieren und beraten lassen möchte, kann einen kostenfreien Beratungstermin mit einem Fachberater von Enerix vereinbaren.

Details und Kontaktaufnahme unter: https://www.enerix.de/…

Über die enerix® Franchise GmbH & Co KG

Enerix ist führender Serviceanbieter für dezentrale Energiesysteme und Energieeffizienz und das erste Franchisesystem in der Energiebranche. Als Teil der MVV-Energie AG liefert die Fachbetriebskette dezentrale und nachhaltige Energielösungen für Hausbesitzer und mittelständische Betriebe. Das Alleinstellungsmerkmal ist der Rundumservice den enerix seinen Kunden bietet. Mit derzeit 31 Standorten in Deutschland und Österreich und mit über 6.000 installierten Systemen gehört Enerix heute zu den erfahrensten Anbietern im Markt.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

enerix® Franchise GmbH & Co KG
Franz-Mayer-Str.1
93053 Regensburg
Telefon: +49 (941) 46297-100
Telefax: +49 (941) 46297-109
http://www.enerix.de

Ansprechpartner:
Peter Knuth
Geschäftsführer und Mitbegründer
Telefon: +49 (941) 46297100
E-Mail: franchise@enerix.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.