TTBL startet mit ganzheitlichem Ticketsystem

Die Tischtennis Bundesliga (TTBL) geht neue Wege im Bereich Ticketing. In Zusammenarbeit mit der Reservix GmbH vertreiben alle elf Bundesligisten ihre Eintrittskarten ab sofort auch online. Eine zentrale Liga-Plattform bietet künftig alle Vorteile des modernen Ticketkaufs.

Pünktlich zum Start in die Saison 2018/19 hat die Tischtennis Bundesliga (TTBL) gemeinsam mit der Reservix GmbH ein ganzheitliches, zentrales Ticketsystem auf den Weg gebracht. Alle elf Vereine der höchsten deutschen Spielklasse der Herren bieten Tickets für ihre Heimspiele künftig auch über einen Onlineshop an. Damit können Tischtennis-Fans unter www.ttbl-ligashop.reservix.de von nun an zentral Eintrittskarten für alle Spiele der TTBL erwerben.

„Ein solcher Ansatz ist bisher einmalig und wir sind stolz, dass es uns gelungen ist, dieses Projekt gemeinsam mit unserem langjährigen Partner Reservix umzusetzen“, so TTBL-Geschäftsführer Nico Stehle. Die Reservix GmbH mit Sitz in Freiburg gehört zu den führenden Ticketing-Unternehmen in Deutschland und betreut seit 2013 den Ticketverkauf der TTBL-Top-Events.



"Der Tischtennissport hat seit Jahren einen großen Stellenwert in unserem Unternehmen. Wir sind davon überzeugt, dass der neue TTBL-Onlineshop ein hervorragender Service für Vereine und Fans sein wird. Darüber hinaus werden wir mit unserem langjährigen Know-how in der Ticketvermarktung alle Vereine der TTBL optimal unterstützen.", sagt Helge Hollander, Geschäftsführer der Reservix GmbH.

Für die Vereine ergeben sich durch die ligaweite Zusammenarbeit mit Reservix zahlreiche weitere Vertriebswege – und damit zusätzliche Möglichkeiten für den Tischtennisfan. So können Tickets ab sofort nicht nur online bestellt und zuhause ausgedruckt wenden, auch über eine rund um die Uhr besetzte Tickethotline sind Karten erhältlich. Den Vereinen steht es darüber hinaus frei, ihre Tickets auch an den bundesweit rund 3.000 Vorverkaufsstellen anzubieten.

Saisonstart am 17. August

Im ersten Spiel der neuen Saison empfängt der Deutsche Meister Borussia Düsseldorf am 17. August um 19.30 Uhr den TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell. Die übrigen Begegnungen finden am 19. August um 15 Uhr statt. Das erste Highlight erwartet die Fans am 5. Januar 2019, wenn im Liebherr Pokal-Finale in der ratiopharm arena Ulm/Neu-Ulm der erste Titel der Saison vergeben wird. Einen Ticket-Frühmelder sowie weitere Informationen rund um die Tischtennis Bundesliga (TTBL) finden Sie unter www.ttbl.de.

Über die Reservix GmbH

Reservix ist eines der führenden Ticketing-Unternehmen in Deutschland. Zur Reservix GmbH gehören die Portale ADticket.de, reservix.de, reservix.at, reservix.ch. Bundesweit betreut Reservix mehr als 7.000 Veranstalter aus den Bereichen Konzerte, Sport, Theater, Tourismus, Tourneen und Messen. Neben dem Hauptsitz in Freiburg im Breisgau unterhält Reservix Standorte in Berlin, Frankfurt, Hamburg, Leipzig, Oldenburg und Wien mit derzeit rund 400 Mitarbeitern.

Im Mittelpunkt einer jeden Zusammenarbeit steht der Veranstalter und das gemeinsame Ziel, mehr Karten mit weniger Aufwand zu verkaufen. Als Full-Service-Dienstleister entwickelt Reservix für seine Kunden über alle Vertriebswege individuelle 360°-Lösungen. Zum Leistungsangebot von Reservix gehören neben dem webbasierten Ticketingsystem eine hauseigene Tickethotline, bundesweit 3.000 Vorverkaufsstellen, Schulungsangebote, Verkaufsförderung, Marketingunterstützung, CRM-Maßnahmen, anwendungsfreundliche API-Lösungen sowie die Optimierung von Prozessen in angrenzenden Bereichen, wie beispielsweise der Buchhaltung. Weitere Informationen finden Sie auf www.reservix.net und auf den Ticketportalen www.ADticket.de, www.reservix.de, www.reservix.at und www.reservix.ch

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Reservix GmbH
Humboldtstraße 2
79098 Freiburg
Telefon: +49 162 268 63 73
Telefax: +49 (761) 88788 9
http://www.reservix.net

Ansprechpartner:
Sebastian Conrad
Telefon: +49 162 268 63 73
E-Mail: sebastian.conrad@reservix.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.