Messebauer gibt der Natur etwas zurück

Messebau und Nachhaltigkeit – passt das zusammen? „Nein“, sagt Benjamin Özgüc, Nachfolger der hmb hanseatic messebau GmbH. Die großen Müllberge vor und nach den Messen sowie konventionelle Bauteile, die nur für den einmaligen Einsatz produziert werden, gäben wenig Spielraum, Messestände nachhaltig zu bauen.

Um dem entgegen zu wirken und die Wünsche unserer Kunden sowie die Beeinträchtigungen von Natur und Landschaft dennoch im Gleichgewicht zu halten, setzen wir von hmb auf eine Reihe an Maßnahmen:

So werden wiederverwendbare und recyclingfähige Materialien eingesetzt. Es wurde auch eine Photovoltaikanlage installiert, die das Unternehmen mit natürlichem Strom versorgt.



Wir schaffen Raum für Nachhaltigkeit

„Als Messebauunternehmen sehen wir uns verpflichtet, nachhaltig zu denken.“ Für die Unterkonstruktion der gebauten Messestände verwendet hmb daher Teile aus Aluminium, die über Jahrzehnte genutzt, flexibel wiederverwendet und schließlich recycelt werden können. Diese Konstruktionen werden immer häufiger mit Grafiken und wiederverwendbaren Holzverkleidungen bestückt, welche uns die Möglichkeiten bieten bestimmte Standelemente erneut einzusetzen.

Zusätzlich kommt eine Menge Holz zum Einsatz. „Da wir das verwendete Holz zwar recyceln, aber nicht mehr in ihre ursprüngliche Baumform zurückverwandeln können, haben wir uns dafür entschieden, dass wir bei Projekten mit viel Holzeinsatz jeweils einen Walnussbaum pflanzen.“ Seit 2015 wächst die durch klimaneutrales Brunnenwasser bewässerte Walnussplantage der Familie Özgüc nun stetig.

Darüber hinaus beliefern die Solarpanels unsere Produktion von hmb mit klimafreundlicher Energie und sparen ca. 30 Tonnen Co2 pro Jahr ein. Als Mitglied im OSPI-Netzwerk, das das Motto „Hier gedacht – dort gemacht“ verfolgt, werden lange Transportwege von Komponenten und Bauteilen reduziert.

„Wir möchten der Welt ein Stück Natur zurückgeben.“ Deshalb bekommen Kunden von hmb bei entsprechender Entlastung ein personalisiertes Klimaschutz-Zertifikat, welches direkt einem Baum zugeordnet ist.

Über die hmb hanseatic messebau GmbH

Als Messebauunternehmen ist die hmb hanseatic messebau GmbH auf die Markeninszenierung und entwicklung spezialisiert. Neben kompletten Standarchitekturen für Messestände umfassen die angebotenen Leistungen auch die Konzeption, Planung und Umsetzung für den Ladenbau, Events sowie Veranstaltungen jeder Art. Ein großes Sortiment an Möbeln und Systemmaterialen wird bei Bedarf auch zur Vermietung oder zum Verkauf angeboten.

Zu den Referenzen von hmb gehören die Biesterfeld AG, ORMCO, Köster Bauchemie AG, Cisco, Jebsen & Jessen GmbH & Co. KG, J.J.Darboven GmbH & Co. KG, ROXALL Medizin GmbH, KIT Karlsruher Institut für Technologie und viele mehr.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

hmb hanseatic messebau GmbH
Brookstieg 2
22145 Stapelfeld
Telefon: +49 (40) 675993-0
Telefax: +49 (40) 675993-290
https://www.hanseatic-messebau.de

Ansprechpartner:
Benjamin Özgüc
Marketing / Geschäftsleitung
Telefon: +49 (40) 67599321
Fax: +49 (40) 675993-290
E-Mail: b.oezguec@hanseatic-messebau.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.