X-CELL auf der Motek 2018: Das Allround-Talent für die Produktion der Zukunft

Variantenvielfalt, kleinere Serien und immer kürzere Produktzyklen – wer heute wirtschaftlich produzieren möchte, stellt seine Fertigung so flexibel wie möglich auf. Gute Automationslösungen zeichnen sich demnach durch höchste Anpassungsfähigkeit aus und müssen weitere Mehrwerte bieten. Mit der X-CELL setzt das Unternehmen ZELTWANGER auf der Motek 2018 vom 8. bis 11. Oktober in Stuttgart Maßstäbe. Das richtungsweisende Maschinenkonzept im kompakten, ansprechenden Design ist auf Kernprozesse wie Laserschweißen, Laserbeschriften, Dichtheitsprüfung oder Werkzeugmaschinenbeladung ausgelegt und individuell erweiterbar. Aufgrund ihres modularen Aufbaus gelingt die Anpassung an Werkstückgrößen oder Prozessanforderungen mühelos.   

Als Kompetenzträger im Bereich der Dichtheitsprüfung bietet ZELTWANGER zuverlässige Lösungen für jede Prozessanforderung in beliebiger Automationstiefe und präsentiert auf der Motek 2018 seinen in der Branche beispiellosen, ganzheitlichen Ansatz. „Erfolgreiche Dichtheits- und Funktionsprüfung benötigt nicht nur eine ideale Geräteausstattung, sondern ein perfekt abgestimmtes Gesamtsystem“ sagt Ulrich Zeltwanger, Geschäftsführer von ZELTWANGER. So bietet das Tübinger Unternehmen neben High-End-Prüfgeräten umfassende Lösungen im Bereich der Analyse, der Adaption, der Automation, des Services und des Wissenstransfers.

Die X-CELL WB ist eine Rundum-Sorglos-Lösung für die Werkzeugmaschinenbeladung



Als Technologie- und Innovationsführer seiner Branchen arbeitet die ZELTWANGER-Gruppe seit Jahren an bestmöglichen Automationslösungen für jede Prozessanforderung. „Innovative Lösungen zu schaffen, das treibt uns jeden Tag an“, so Ulrich Zeltwanger. Mit dem modularen Maschinenkonzept X-CELL WB hat das Tübinger Unternehmen auf der Motek 2018 eine weitere Rundum-Sorglos-Lösung im Gepäck. Die roboterbasierte, freistehende Handlings-Zelle ist passend für jede Werkzeugmaschine und lässt sich in jede Produktionsanforderung schnell integrieren. Die Größe der Zelle ist skalierbar, je nach Anforderungen stehen verschiedene Robotervarianten zu Auswahl. Die intelligente Software mit OPC-UA Schnittstelle punktet mit einfacher Handhabung. Dank standardisierter Trays sind die zu bearbeitenden Werkstücke für den Roboter in Zuführung und Ablage leicht zu handeln. Die Anzahl der pneumatischen Schubladen ist dabei je nach Anforderung definierbar. Während ein Werkstück bearbeitet wird, kann man den Roboter mit anderen Aufgaben beschäftigen, zum Beispiel mit Laserbeschriftung. So lässt sich die X-CELL WB 24 Stunden an sieben Tagen die Woche einsetzen – an mehreren Maschinen gleichzeitig. Dank Zweiseitenbearbeitung mit Wendeeinheit ist die Beladung von bis zu zwei Maschinen möglich.  

Maximale Flexibilität auf technisch höchstem Niveau zu einem sehr wettbewerbsfähigen Preis – mit den Maschinenkonzepten X-CELL und X-CELL WB setzt ZELTWANGER Maßstäbe im Anlagebau der Zukunft. Durch die Verknüpfung mit seiner Kernkompetenz in der Dichtheits- und Funktionsprüfung bietet ZELTWANGER ein allumfassendes Leistungsspektrum, das in dieser Art beispiellos ist: „Die Kombination von Automation und Dichtheitsprüfung, wie wir sie bieten, ist in der Branche einzigartig und stellt ein Alleinstellungsmerkmal dar“, so Ulrich Zeltwanger.

ZELTWANGER vom 8.-11. Oktober 2018 auf der Motek 2018: Halle 5, Stand 5112

Über die ZELTWANGER Holding GmbH

Technologie- und Qualitätsführer

Die Zeltwanger Automation GmbH hat sich mit modularen Montage- und Prüfsystemen, die individuell und flexibel aufgebaut werden, eine viel beachtete Position im Markt erarbeitet. Als Schwerpunkt werden, manuell verkettete "one-piece-flow" Linienkonzepte sowie ergonomische Einzelplatzsysteme angeboten. Daneben lösen vollautomatisierte werkstückträger- und roboterbasierte Montagesysteme kundenspezifische Anforderungen. Zum Spektrum gehören Dichtheitsprüfanlagen, modulare Montageanlagen, Pin-Bestückungsanlagen sowie Polieranlagen für keramische Substrate. Für den Einsatz im medizinischen und biotechnologischen Umfeld werden Anlagen gemäß der Europäischen und Amerikanischen Normen und den "Good Manufacturing Practice" Richtlinien erstellt.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ZELTWANGER Holding GmbH
Jopestraße 3
72072 Tübingen
Telefon: +49 7071 3663-301
Telefax: +49 7071 3663-333
http://www.zeltwanger.de

Ansprechpartner:
Nina Kwiatkowski
DIE KAVALLERIE GmbH Agentur für Marketing und Kommunikation
Telefon: +49 (7071) 40729-21
Fax: +49 (7071) 40729-20
E-Mail: kwiatkowski@diekavallerie.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.