Abrechnungsoptimierung aus der Uckermark

Individuelle digitale Lösungen für Unternehmen zu entwickeln, um Prozesse zu optimieren, Kontrollen und Dokumentationen zu standardisieren ist das „Handwerk“ der OrgaTech Solution Engineering Consulting GmbH mit ihrem Standort in Schwedt/Oder. Für einen ansässigen Kunden wurde nun ein Modell entwickelt, das bei Abrechnungssystemen die erbrachte Leistung fairer und effizienter bewertet bzw. misst. Dadurch können Ressourcen gespart und Personal besser eingesetzt werden.

Problematische Abrechnungen und Verwaltungen von Materiallagern sind keine Seltenheit: Wenn z.B. in einem Lager viele verschiedene Artikel mit jeweils anderen Abrechnungseinheiten (1 Meter Rohr, 1 Stück Rohrbogen) kommissioniert werden, dann kann die Lager- und Bestandsverwaltung, Resteinlagerung und Abrechnung schnell unübersichtlich werden. Kompliziert wird es, wenn nicht nur Handelslängen bereitgestellt werden, sondern auch ganze Isometrien (Baugruppen zeichnungen) kommissioniert werden müssen“. Hier bedarf es eines fairen Ansatzes für Besteller und Kommissionierer, um alle Dienstleistungen leistungsgerecht abzurechnen.

Da in einem Großbetrieb viele solcher Bauteile täglich benötigt und verbaut werden, wurde die Firma OrgaTech aus Schwedt beauftragt, hierfür eine geeignete Abrechnungslogik zu entwickeln. OrgaTech wählte nach einer vorausgehenden IST-Datenanalyse einen gewichtsbasierten Ansatz, mit dem man die unterschiedlichen Artikel transparent pro „Gewichtsgruppe“ abrechnen kann. Das neue Modell wurde dem Kunden bereits vorgestellt und für erfolgsversprechend befunden.



„Um die Wertschöpfung auch in anderen Unternehmen wieder in den Vordergrund zu stellen, möchten wir Prozesse analysieren sowie erkannte Defizite, Verschwendungen oder Wartezeiten aufzeigen und Lösungsvorschläge unterbreiten. Als REFA-zertifiziertes Unternehm en können wir dies auch gern mit Zeitstudien untermauern.“ berichtet Sebastian Manske von OrgaTech. Zusammen mit seinen sieben Kollegen aus unterschiedlichen Fachrichtungen und Disziplinen bietet er Lösungen sowohl für kleine Dienstleistungsunternehmen und Handwerksbetriebe als auch für industrielle Großbetriebe mit weit mehr als 1.000 Angestellten an. „All unsere Mitarbeiter sind in unserer Region stark verwurzelt und daher sind wir auch langjähriges und überzeugtes Mitglied der Regionalmarke Uckermark – und als solches wollen wir alle gemeinsam unsere Region stärker machen.“ betont er.

Sebastian Manske
Telefon: +49 175 570 8302
E-Mail: sma@orgatech.org
Geschäftsstelle Schwedt:
Passower Chaussee 111
D-16303 Schwedt/Oder
Telefon: +49 3332 46 5039

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Investor Center Uckermark GmbH Regionalmarken Management
Berliner Straße 52e
16303 Schwedt/Oder
Telefon: +49 (3332) 5389-0
Telefax: +49 (3332) 5389-13
http://www.ic-uckermark.de

Ansprechpartner:
Christin Neujahr
Projekt-Managerin
Telefon: +49 (3332) 5389-11
E-Mail: neujahr@ic-uckermark.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.