Mit maßgeschneiderten Outputkonzepten zu mehr Produktivität, Sicherheit und geringeren Kosten

Ein nicht unerheblicher Anteil der Betriebsaufwendungen entfällt in Unternehmen auf interne Druckkosten. Dazu zählen neben der Hardware, den technischen Services und Reparaturen auch die Verbrauchskosten von Tinten, Toner, Papier sowie der Strombedarf. Die intelligente Steuerung und das Management von Druckprozessen stellen daher für Unternehmen einen wichtigen Schritt hin zur Digitalisierung dar, die unter anderem die Produktivität erhöht, Prozesse verbessert und Kosten senkt.

Die über Jahre gewachsene Anzahl von Druckern – teils unterschiedlichster Hersteller – macht es für die interne IT in Unternehmen komplizierter, den einwandfreien Geräteeinsatz in den Abteilungen zu gewährleisten. Steigende Reparaturanfälligkeit und Serviceeinsätze stellen keine Seltenheit dar. Die Produktivität und Motivation der Mitarbeiter sinkt. Auch wachsen mit der gestiegenen Druckerlandschaft die Lagerhaltungskosten und der Aufwand für die rechtzeitige Bevorratung sowie der administrative Aufwand. Neueste Gerätegenerationen weisen eine deutlich höhere Energieeffizienz auf und unterstützen Unternehmen, ihren ökologischen Beitrag zu leisten.

Dabei genügt es nicht, allein auf die Erneuerung der Druckerinfrastruktur zu setzen. Im Rahmen unternehmensweiter Datenschutzrichtlinien gilt es Authentifizierungslösungen in die Druckprozesse zu integrieren. Dadurch wird nicht nur das sichere Drucken gewährleistet, sondern auch die personalisierte Abholung der Druckprozesse auf Abruf am Gerät.



Entlastung für einen Brummi-Riesen

Dieser Herausforderung sah sich auch einer der weltweit führenden Nutzfahrzeughersteller gegenüber. Das Unternehmen suchte neben Ersatz für seine Laserdrucker nach einem optimierten Druckerkonzept, das insbesondere die Beschaffung von Verbrauchsmaterialien regelt. Heute profitiert das Unternehmen von einer Art „Rundum-sorglos-Paket“ der IT-HAUS GmbH.

Als IT-System- und Handelshaus übernimmt IT-HAUS im Rahmen eines Managed-Services-Vertrags die Verantwortung für den reibungslosen Betrieb der Druck- und Multifunktionssysteme an den Standorten in Deutschland und Österreich.

Neben der Beschaffung von Verbrauchsmaterial regelt ein automatisiertes Dienstleistungskonzept auch den Service der Systeme einschließlich der Lieferung von Ersatz- und Verschleißteilen. Dadurch konnte die IT-Administration für den Kunden deutlich entlastet und die Betriebskosten für die gesamte Flotte gesenkt werden.

All inclusive statt Insellösung

Auch eines der größten Touristikunternehmen Europas hat die Mehrwerte einer All-inclusive-Lösung gegenüber einer Insellösung erkannt. Jede Niederlassung kaufte ihr Verbrauchsmaterial selbst ein und beauftragte im Service- bzw. Reparaturfall einen regionalen Fachhändler vor Ort, wodurch eine zentralisierte Überwachung und Steuerung nicht möglich war. Zudem fehlte die nötige Transparenz über Druckkosten, um Einspar- und Optimierungspotenziale aufzudecken.

Heute profitiert die gesamte Unternehmensgruppe von umfassenden Leistungen. Vom Management der modernisierten Geräteflotte über die automatisierte Just-in-Time-Belieferung von Verbrauchsmaterial bis hin zu den Services für mehr als 1.700 Outputsysteme.

Zuverlässiger Schutz für vertrauliche Daten

Auch als Experte für zuverlässige Authentifizierungslösungen und sicheres Drucken weiß IT-HAUS, worauf es ankommt. So hatte eine öffentliche Institution aus dem Banken- und Finanzsektor die Lieferung und Installation einer standortübergreifenden Software für Follow-Me- und Secure Print ausgeschrieben, um den hohen Datenschutz- und Compliance-Anforderungen im Unternehmen gerecht zu werden. „Ziel war es, insgesamt 1.200 Multifunktionsgeräte in Dutzenden bundesweiten Niederlassungen mit der Software auszustatten“. Mit einer einfach zu implementierenden, herstellerunabhängigen Lösung sorgte IT-HAUS hier nicht nur für optimal geschützte Daten, sondern auch für maximalen Investitionsschutz sowie größtmögliche Flexibilität.

Spitzenreiter in Sachen Drucklösungen – Systemhaus Kongress 2018

Wie zufrieden die Anwender mit den innovativen Lösungen der IT-HAUS GmbH sind, spiegelt das Ergebnis der jüngsten Systemhaus-Studie der Branchendienste „Channelpartner“ und „Computerwoche“ wider. Hier erreichte IT-HAUS 2018 zum dritten Mal in Folge Platz eins in der Kundenbewertung und gilt damit auch weiterhin als bestes Systemhaus in der Umsatzklasse 50 bis 250 Millionen Euro. Besonders überzeugen konnte IT-HAUS dabei im Bereich Drucklösungen: Hier belegten die Föhrener mit einer exzellenten Bewertung von 1,06 sogar den Spitzenplatz über alle Umsatzklassen hinweg.

Über die IT-HAUS GmbH

Die IT-HAUS GmbH ist mit über 100 Mio. Euro Jahresumsatz und 240 Mitarbeitern eines der führenden IT-System- und Handelshäuser in Deutschland.

Kunden aus dem B2B-Geschäftsumfeld partizipieren von umfangreichen Full-Service-Konzepten und -Lösungen, um die IT sowie deren anhängenden Prozesse – im Hinblick auf die unternehmensweite Wachstumsstrategie – zukunftsfähig auszurichten.

Diese reichen von Managed Print Konzepten über Cloud-Lösungen bis hin zu Digital Signage Anwendungen am Point-of-Sale. Dabei stellen proaktive technische Services eine essenzielle Ausrichtung im Hinblick auf Industrie 4.0 und der digitalen Transformation dar.

Durch ein flächendeckend globales Netzwerk ermöglicht IT-HAUS seinen Kunden die Integration weltweiter Beschaffungsstrategien und Kostenvorteile durch optimierte Prozesse.

Im Rahmen einer Umfrage würden 97% der Kunden IT-HAUS weiterempfehlen. In diesem Zusammenhang wurde die IT-HAUS GmbH in den vergangenen Jahren bereits mehrfach als Bestes Systemhaus ausgezeichnet.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

IT-HAUS GmbH
Europa Allee 26/28
54343 Föhren
Telefon: +49 (6502) 9208-0
Telefax: +49 (6502) 9208-850
http://www.it-haus.com

Ansprechpartner:
Dieter Schmitges
Marketingspecialist
Telefon: +49 (6502) 9208-537
E-Mail: dschmitges@it-haus.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.