Caverion ist technischer Generalunternehmer für den KÖ-Bogen II in Düsseldorf

Caverion Deutschland rüstet das Premium-Geschäftshaus Kö-Bogen II in Düsseldorf mit einem Großteil der Gebäudetechnik aus. Als technischer Generalunternehmer verantwortet Caverion die Gewerke Raumlufttechnik, Heizung, Kälte sowie Sanitär und übernimmt darüber hinaus die Weiterführung und Optimierung der Ausführungsplanung. Auftraggeber sind die Centrum Projektentwicklung GmbH in Düsseldorf und der B+L Hamburg. Der Auftragswert liegt bei rund 12 Millionen Euro.

Auf einer Bruttogeschossfläche von ca. 41.000 Quadratmetern entstehen nach dem Entwurf des Düsseldorfer Architekturbüros ingenhoven architects attraktive Geschäfts- und Büroflächen in bevorzugter Lage Düsseldorfs. Die beide Gebäudekomplexe verbindende Tiefgarage umfasst weitere 23.000 Quadratmeter.

„Neben der langjährigen Erfahrung ein so großes Projekt in kurzer Zeit zu stemmen, hat uns zusätzlich die Planungskompetenz von Caverion überzeugt. Das Unternehmen wird gemeinsam mit dem ursprünglichen Planer die Ausführungsplanung direkt praxisnah in die erweiterte Montageplanung überführen. Das bringt einen enormen Zeitvorteil“, sagt Peter Knopf, Geschäftsführer der Centrum Projektentwicklung, Düsseldorf.



Die von Caverion verbauten Lüftungsanlagen bewegen in der Summe über 615.000 Kubikmeter Luft pro Stunde. Die Lüftung und Entrauchung der fünf Tiefgaragenebenen erfolgt über ein Jet-Ventilationssystem. Die Energieversorgung für die Heizung mit 2,15 Megawatt erfolgt über eine Fernwärmeübergabestation, die Erzeugung der Kälteleistung mit 2,15 Megawatt mittels Kältemaschinen. Die Kältezentrale ist im dritten Untergeschoss angesiedelt, die zugehörigen Hybridrückkühler werden auf dem Dach aufgestellt. Die spektakuläre Architektur sieht eine mit Hecken begrünte Fassade vor. Im Gewerk Sanitär ist die zentrale Wasseraufbereitung einschließlich Druckerhöhung für die Bewässerung der Pflanzen und die Reinigung der Fassade enthalten.

Bei diesem Bauvorhaben spielt Nachhaltigkeit und hochwertige funktionale Technik eine wichtige Rolle. Das Projekt hat mit dem DGNB Vorzertifikat in Platin in der Rubrik „Neubau Geschäftshäuser“ bereits die höchste Auszeichnungsstufe verliehen bekommen.

Mit der Fortschreibung der Ausführungsplanung hat Caverion umgehend begonnen, um wie geplant im März 2019 mit der technischen Ausführung zu starten. Erstes Etappenziel ist die Fertigstellung des Grundausbaus und erster Mietflächen bis Anfang 2020. Die Fertigstellung aller Mietflächen erfolgt voraussichtlich bis Herbst 2020. 

Über die Caverion Deutschland GmbH

Caverion ist Anbieter technischer Lösungen und Services für Gebäude, Industrieanlagen und Infrastrukturprojekte. Unser Dienstleistungsangebot deckt den gesamten Lebenszyklus von Gebäuden ab – von der Planung, über die Errichtung bis zum Betrieb. Unsere Vision: die erste Wahl für digitale Umgebungen und das für Kunden, Mitarbeiter, Geschäftspartner und Investoren. Annähernd 16.000 Mitarbeiter in 12 Ländern in Nord-, Zentral- und Osteuropa erwirtschafteten 2017 einen Umsatz von mehr als 2,3 Mrd. Euro. Die Aktie des Unternehmens ist im NASDAQ OMX an der Börse in Helsinki gelistet.

Caverion Deutschland GmbH ist Anbieter für technische Gebäudeausrüstung in allen Gewerken sowie für Facility Services in Deutschland. In bundesweit 19 Niederlassungen beschäftigt Caverion Deutschland rund 2.200 Mitarbeiter. www.caverion.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Caverion Deutschland GmbH
Riesstraße 8
80992 München
Telefon: +49 (89) 374288-500
Telefax: +49 (89) 374288-520
http://www.caverion.de

Ansprechpartner:
Beate Eichinger
Marketing & Kommunikation
Telefon: +49 (991) 3104160
E-Mail: beate.eichinger@caverion.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.