GEFRAN und Danfoss kooperieren im Geschäftsfeld Mobilhydraulik

Danfoss und GEFRAN unterzeichneten einen exklusiven Rahmenvertrag über die Zusammenarbeit im Bereich Sensorik für mobilhydraulische Arbeitseinrichtungen.

Die neue starke Allianz tritt an, ein vollständiges Produktportfolio von Neigungs-, Drehwinkel- und Seilzugwegsensoren für die Mobilhydraulik anzubieten. Diese Hochleistungssensoren zur Positionsüberwachung übernehmen in der Automatisierung hydraulischer Arbeitseinrichtungen wie Hebezeugen, Land- und Baumaschinen oder Müllfahrzeugen wichtige Funktionen. Hier reduzieren sie Ausfallzeiten und verlängern die Lebensdauer der Einrichtung. Zudem erleichtern Mobilhydrauliksensoren die Arbeit des Fahrzeugpersonals und sorgen für dessen Sicherheit.

"Die Partnerschaft steht für unseren Ehrgeiz, in neue Sensortechnologien zu investieren und ein innovativer Partner für unsere Kunden zu sein. Die Kooperation ist ausgesprochen vielversprechend und wir freuen uns über das Potenzial, das sie für die Entwicklung unseres Angebots für den Mobilhydraulikmarkt bereithält", sagt Horst Obermeier, Senior Vice President von Danfoss Industrial Business.



Aussichtsreiche Zukunft

Die Vereinbarung zwischen GEFRAN und Danfoss ist ein starkes Signal an den Markt. Sie verschafft beiden Unternehmen entscheidende Vorteile in dem wachsenden Mobilhydrauliksektor. „Die zunehmende digitale Durchdringung der Mobilhydraulik steigert die Bedeutung der Sensorik. Gemeinsam können Danfoss und GEFRAN die Anforderungen des Marktes für Mobilhydraulik viel besser erfüllen. Ich freue mich sehr, dass unsere Partnerschaft den Markt für Mobilhydraulik nachhaltig beeinflussen wird", sagt Alberto Bartoli, CEO von GEFRAN dazu.

Über Danfoss
Danfoss entwickelt Technologien, die es ermöglichen, die Welt von morgen besser, intelligenter und effektiver zu gestalten. In wachsenden Städten stellen wir die Versorgung mit frischen Lebensmitteln und optimalen Komfort in Haus und Büro sicher und decken gleichzeitig den Bedarf an energieeffizienter Infrastruktur, vernetzten Systemen und der Integration erneuerbarer Energien. Unsere Lösungen werden beispielsweise für die Kühlung, Klimatisierung, Heizung, Steuerung von Elektromotoren und mobilen Geräten eingesetzt. Unsere innovative Entwicklung geht auf das Jahr 1933 zurück, und heute ist Danfoss mit 28.000 Mitarbeitern und einem Umsatz in mehr als 100 Ländern weltweit führend. Wir befinden uns im Privatbesitz der Gründerfamilie. Lesen Sie mehr über uns unter: www.danfoss.com.

Über die GEFRAN Deutschland GmbH

GEFRAN gilt seit mehr als vierzig Jahren als führender Entwickler und Produzent von Komponenten und Lösungen für die industrielle Automatisierung und Prozessüberwachung. Die Produktpalette der Gruppe ist konkurrenzlos hinsichtlich Bandbreite, Qualität und Spezialisierung. Zum Portfolio zählen Sensoren, Automatisierungssysteme, Steuerungen, Frequenzumrichter, Servoregler und Stromrichter sowie komplette kundenspezifische Automationslösungen. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Italien beschäftigt mehr als 770 Mitarbeiter an sieben Produktionsstandorten. GEFRAN ist in 13 Ländern direkt präsent und wird weltweit von über 80 autorisierten Distributoren vertreten. Die deutsche Niederlassung befindet sich in Seligenstadt.

GEFRAN ist im STAR-Segment (High Performance Stock) der italienischen Börse notiert und trat am 31. Januar 2005 in das ALL STAR-Segment ein, aus dem am 1. Juni 2009 FTSE Italia STAR wurde. Weitere Informationen finden Sie unter: www.gefran.de.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

GEFRAN Deutschland GmbH
Philipp-Reis-Str. 9a
63500 Seligenstadt
Telefon: +49(0)6182-809-0
Telefax: +49(0)6182-809-222
http://www.gefran.com

Ansprechpartner:
Julia Wolff
Public Relations
Telefon: +49 (4181) 92892-36
E-Mail: jw@koehler-partner.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.