UmweltPartnerschaft: Stadt Hamburg zertifiziert KHS als nachhaltiges Unternehmen

Für KHS Corpoplast zählt umweltschonendes Handeln zu den Kernwerten der Unternehmensführung. Das erkennt auch die Stadt Hamburg an. Die UmweltPartnerschaft, eine Institution der Umweltbehörde zur Förderung des freiwilligen betrieblichen Umweltschutzes, hat die Hamburger PET-Spezialisten erneut als nachhaltiges Unternehmen zertifiziert. KHS ist seit 2011 aktiver Teilnehmer der UmweltPartnerschaft. Entscheidenden Anteil an der Auszeichnung haben die Auszubildenden des Unternehmens. Sie gestalten als Energiescouts die Umweltschutzmaßnahmen aktiv mit.

„Energie- und ressourcenschonendes Handeln sind wichtige Stützen einer zukunftsgerichteten Unternehmensführung, um das Wohlergehen unserer und kommender Generationen zu sichern“, sagt Nathalie Ahrens, Mitverantwortliche des Energiescout-Programms und Auszubildende zur Industriekauffrau bei KHS Corpoplast. „Daher arbeiten bei uns die Auszubildenden aktiv an der Gestaltung der Umweltziele und damit der Zukunft von KHS mit.“

Auszubildende gestalten Zukunft von KHS nachhaltig
Das Energiescout-Programm, das Teil der UmweltPartnerschaft ist, dient dabei als Wissensfundament: In drei Workshops bei der Hamburger Handelskammer lernen alle Auszubildenden eines Jahrgangs, wie sie zum umweltbewussten Handeln ihres Unternehmens beitragen können. „Das Energiescout-Programm schult uns Auszubildende darin, proaktiv auf Umweltthemen und Energiefaktoren im Unternehmen zu achten“, erklärt Ahrens. Mit Erfolg: Das Arbeitsverhalten der Teilnehmer habe sich grundlegend geändert, so Ahrens. „Wir haben das Gelernte in unseren Arbeitsalltag integriert. Es ist für uns beispielsweise selbstverständlich geworden, alle elektronischen Geräte nach der Arbeit auszuschalten. Es sind auf den ersten Blick vermeintlich nur Kleinigkeiten, die aber einen Beitrag dazu leisten, Energie zu sparen und so einen Beitrag zum Schutz der Umwelt zu leisten.“



Darüber hinaus nutzen die Auszubildenden ihr Wissen, um Unternehmensprozesse umweltschonender zu gestalten. Jüngstes Beispiel ist der Verzicht auf Einweg-Holzpaletten zugunsten von Mehrweg-Paletten aus Kunststoff. Die 2018 im Rahmen des Energiescout-Programms entwickelte Idee wurde kürzlich realisiert. „Wir beziehen unsere Waren nur noch von Lieferanten, die Mehrweg-Paletten und wiederverwertbare Verpackungen einsetzen“, erläutert Ahrens.

KHS verfolgt ehrgeizige Umweltziele
Auch außerhalb des Energiescout-Programms engagiert sich KHS stark im Bereich Umweltschutz. So hat das Unternehmen kürzlich alle Leuchtmittel auf sparsamere LED umgestellt, um Energie zu sparen. Darüber hinaus setzen sich die PET-Spezialisten für eine schadstoffarme Mobilität ein: Ziel ist es, die Mitarbeiter zum Umstieg auf die öffentlichen Verkehrsmittel oder das Rad zu motivieren. KHS stellt ihren Mitarbeitern daher das ProfiTicket des Hamburger Verkehrsverbundes zur Verfügung. Zudem hat das Unternehmen die Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ ins Leben gerufen, hier spendet der Anlagen- und Maschinenbauer für jeden geradelten Kilometer 10 Cent für einen guten Zweck.

Über die KHS GmbH

Die KHS GmbH ist einer der führenden Hersteller in den Bereichen der Abfüll- und Verpackungsanlagen für die Getränke-, Food- und Non-Food-Industrie. Zu der Unternehmensgruppe zählen neben der Muttergesellschaft noch die KHS Corpoplast GmbH, die NMP Systems GmbH sowie zahlreiche Tochtergesellschaften im Ausland mit Standorten in Ahmedabad (Indien), Sarasota und Waukesha (USA), Zinacantepec (Mexiko), São Paulo (Brasilien) und Suzhou (China).

Am Stammsitz in Dortmund sowie in ihren weiteren Werken in Bad Kreuznach, Kleve und Worms stellt die KHS GmbH moderne Abfüll- und Verpackungsanlagen für den Hochleistungsbereich her. Die KHS Corpoplast GmbH bildet am Standort Hamburg die PET-Kompetenz. Sie entwickelt und fertigt innovative PET-Verpackungs- und Beschichtungslösungen. Die NMP Systems GmbH mit Sitz in Kleve entwickelt und vertreibt neue ressourcenschonende Verpackungslösungen. KHS ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der im SDAX notierten Salzgitter AG. 2018 realisierte die Gruppe mit 5.081 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 1,161 Milliarden Euro.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

KHS GmbH
Juchostr. 20
44143 Dortmund
Telefon: +49 (231) 569-0
Telefax: +49 (231) 569-1541
http://www.khs.com

Ansprechpartner:
Sebastian Deppe
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (251) 625561-243
E-Mail: deppe@sputnik-agentur.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.