IKOR expandiert nach Österreich

IKOR übernimmt das Wiener Beratungshaus 360PM und adaptiert mit lokalem Team sein Angebotsportfolio für den österreichischen Markt.

Mit der Übernahme der Wiener Beratungsfirma 360PM Investment & Consulting GmbH stellt sich IKOR am österreichischen Markt auf. 360PM geht mit seiner Belegschaft in der IKOR Austria GmbH auf, welche ab sofort die Angebotsbandbreite der deutschen IKOR-Gruppe für den lokalen Bedarf adaptiert.

„Aus Erfahrung wissen wir, dass es zum Projekterfolg beiträgt, die Gegebenheiten auf Kundenseite zu kennen und zu verstehen. Deshalb gehen wir im Nachbarland mit einem österreichischen Beratungsteam an den Markt“, erklärt Sven Geilich, Vorstand der IKOR AG, zur strategischen Ausrichtung. Er erläutert weiter: „Die Herausforderungen hinsichtlich Prozessautomatisierung und Digitalisierung sind jedoch ähnlich wie in Deutschland, so dass unser Angebotsportfolio den hiesigen Unternehmen nützlich sein wird.“



Zum Leistungsspektrum von IKOR gehört die Implementierung von SAP- und Guidewire-Standardsoftware für Versicherungsunternehmen ebenso wie Produktmodellierung, etwa mit VP/MS. Die Technologieberatung ist führend in der IT-Abbildung von finanziellen Fördermitteln und optimiert mit ihrem SAP-Know-how die Prozesse im Banking und in der Fertigungsindustrie. Auch ist IKOR selbst Hersteller von SAP- und Guidewire- Erweiterungen.

Paul Friedrich Geschäftsführer von IKOR Austria

Geschäftsführer von IKOR Austria ist Paul Friedrich, ehemals geschäftsführender Gesellschafter von 360PM. Der gebürtige Österreicher, 34, war zuvor bei den österreichischen Zweigen von SAP und Virtusa. Er verfügt über Erfahrung im Versicherungsumfeld sowie in den Bereichen Rechnungswesen und Treasury, zu seinem Fachgebiet gehören insbesondere Lösungen im Zahlungsverkehr.

Über die IKOR AG

Seit über 20 Jahren steht IKOR für Ideen, Konzepte und Realisierungen.

Als Technologieberatung und Softwarehersteller begleiten wir den digitalen Wandel bei Förder- und Geschäftsbanken, Versicherern und der Fertigungsindustrie.
Immer gemäß der IKOR-Devise: Wir finden Lösungen!

IKOR steht für fachliches und technologisches Know-how zu den SAP- und Guidewire-Lösungen, die unsere Kunden für optimale Prozessabläufe benötigen. Das umfasst Beratung und die Implementierung der Standardanwendungen ebenso wie die Entwicklung von Add-ons und Akzeleratoren, die diesen Standard ideal ergänzen. Unser Nearshore-Center ermöglicht unseren Kunden die flexible Skalierung ihrer Softwareentwicklung.

Rund 200 Mitarbeiter führen europaweit IT-Projekte durch – in vertrauensvoller Zusammenarbeit mit unseren Kunden und mit individuell passenden Projektmanagement-Methoden. IKOR-Firmenstandorte sind Hamburg, Köln, Essen, Wien und Belgrad.

IKOR ist SAP-Silver-Partner und Consulting-Partner von Guidewire Software Inc., außerdem Mitglied beim BITKOM, der DSAG und der IA4SP sowie den Versicherungsforen Leipzig. Zu unseren Kunden gehören Allianz, Brenntag, DZ Bank, Generali, Helaba, IB.SH, NBank, Praxair, HDI, WIBank, diverse ThyssenKrupp-Unternehmen, Zurich Gruppe Deutschland u.v.m.

Weitere Informationen unter www.ikor.de.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

IKOR AG
Borselstr. 20
22765 Hamburg
Telefon: +49 (40) 8199442-0
Telefax: +49 (40) 8199442-42
http://www.ikor.de

Ansprechpartner:
Melanie Rinollo
Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (40) 8199442-44
Fax: +49 (40) 8199442-42
E-Mail: melanie.rinollo@ikor.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.