Jordi Barreiros ist neuer Niederlassungsleiter von Riege Software in der Schweiz

Jordi Barreiros ist seit dem 2. Mai 2019 der neue Niederlassungsleiter von Riege Software in der Schweiz. Jordi ist ausgewiesener Experte für Zoll und Außenhandel und verfügt über ein breites Spektrum an Transport- und Logistikerfahrung. Mit seiner Ernennung verfolgt Riege das Ziel, den Markt für seine digitale Logistikplattform Scope in der Schweiz auf mehreren Ebenen weiter zu erschließen.

„Unser Ziel in der Schweiz ist es, unser Fachwissen und unsere Referenzen zu nutzen, um den Kundenstamm von Scope über die traditionelle Speditionsbranche hinaus zu erweitern. Jordis Erfahrung auf Kundenseite und sein bestehendes Netzwerk von Importeuren schaffen ideale Voraussetzungen, dieses Ziel zu erreichen“, sagt Dr. Tobias Riege, CEO von Riege Software.

Jordi, gebürtiger Spanier, spricht neben seinen zwei Muttersprachen Spanisch und Deutsch auch Schweizerdeutsch, Englisch und Französisch. Hoch motiviert und qualifiziert will Jordi die Strategie von Riege erfolgreich umsetzen. „Die Nutzung lokaler Expertise zur Förderung globalen Wachstums ist Teil der Positionierung von Scope, die zu 100% mit meinen Zielen übereinstimmt“, sagt Jordi Barreiros. „Der zunehmende Wunsch der Kunden, digitale Prozesse nicht nur zu implementieren, sondern auch für zukünftige eigene Initiativen zu verstehen, schafft beste Voraussetzungen, die Ziele, die wir uns für den Schweizer Markt gesetzt haben, zu erreichen.“



Das gilt insbesondere für die Zollabfertigung. Da Scope alle e-dec- und Swiss Transit (NCTS)-Verfahren abdeckt, können sowohl Spediteure als auch Importeure Zollanmeldungen direkt aus einer Sendung innerhalb Scope oder durch die nahtlose Integration eigener ERP/WMS übermitteln. Aufgrund der spezifischen, eigenständigen Position der Schweiz in Europa ist die Nachfrage dafür besonders groß.

Jordi Barreiros tritt als Niederlassungsleiter die Nachfolge von Andreas Fenner an, der nach 10 Jahren für Riege in der Schweiz aus gesundheitlichen Gründen mehr im Hintergrund agieren möchte. „Andreas war von Anfang an dabei. Er hat das Geschäft mit aufgebaut, deshalb sind wir ihm viel schuldig und wünschen ihm alles Gute, vor allem Gesundheit“, sagt Dr. Riege, und Jordi Barreiros ergänzt: „Die Übernahme dessen, was Andreas aufgebaut hat, ist die perfekte Grundlage für weiteres erfolgreiches Wachstum und gleichzeitig Verpflichtung.“

Über die Riege Software International GmbH

Riege Software ist einer der führenden Anbieter cloud-basierter Softwarelösungen für die Logistik-Industrie. Gegründet 1985, zählt das inhabergeführte Unternehmen über 450 Kunden mit über 5.000 Anwendern in 41 Ländern. Neben dem Stammsitz in Deutschland unterhält Riege 6 Niederlassungen in Europa, Asien und Nordamerika.

Die Marke von Riege ist Scope, die digitale Plattform für Luftfracht, Seefracht und Zoll, die sämtliche Prozesse und Verfahren in der Logistik beschleunigt. Erweitert durch die Webanwendung Connect und durch Integration von ERP/WMS von Drittanbietern ermöglicht Scope die systemübergreifende Zusammenarbeit der Beteiligten in der globalen Lieferkette. Mit Fokus auf Qualitätsverbesserung und Produktivitätssteigerung, Kostenreduzierung und Ertragsoptimierung, Kundenbindung und Mitarbeiterzufriedenheit.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Riege Software International GmbH
Mollsfeld 10
40670 Meerbusch
Telefon: +49 (2159) 9148-0
Telefax: +49 (2159) 9148-11
https://www.riege.com

Ansprechpartner:
Harald Kuhlmeier
Telefon: +49 (2159) 9148-0
E-Mail: hkuhlmeier@riege.com
Benjamin Riege
Riege Software International GmbH
Telefon: +49 (2159) 9148-0
Fax: +49 (2159) 9148-11
E-Mail: ben@riege.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.