Risikolos Möbel und Holzprodukte verkaufen – Seminar am 24.9.2019 in Bad Salzuflen

Aufgrund der positiven Resonanz und des großen Interesses bieten Ihnen die TMK Retail Service & Consulting GmbH und die take-e-way GmbH am 24. September 2019 ein zweites praxisbezogenes Seminar an, um Ihnen die individuellen Fallstricke und Herausforderungen vor und während des Verkaufs von Möbeln und Holzprodukten im „Gesetzes-Dschungel“ Deutschland vorzustellen und Auswege zu zeigen.

Da dieses Seminar für 2019 letztmalig angeboten wird, bitten wir Sie sich bei Interesse rechtzeitig hier anzumelden.

Inhalte und Referenten 



  • Wenn Möbel zu Elektroprodukten werden: Neuerungen des Elektro- und Elektronikgerätegesetzes (WEEE) (Heiko Rendle, take-e-way GmbH)
     
  • Gesetzliche Grundlagen in Anlehnung an das Produktsicherheitsgesetz (ProdSG) (Thomas Müller-Krusche, TMK Retail Service & Consulting GmbH)
     
  • Aktuelle Marktanforderungen für die Möbelbranche (Adem Durmaz, Hermes Hansecontrol Zertifizierungsgesellschaft mbH)
     
  • Produkthaftung, Produktrückrufe und Product-Compliance – Rechtliche Industrierisiken (Saskia Wittbrodt, Reusch Rechtsanwaltsgesellschaft mbH)
     
  • FSC- und PEFC-Zertifizierung vor dem Hintergrund des Holzhandels-Sicherungsgesetzes (HolzSiG) (Jörn Ackermann, GFA Certification GmbH)

Ziele des Seminars
Das Seminar vermittelt Ihnen als Hersteller, Vertreiber oder Importeur von Möbeln und Holzprodukten die Grundlagen, Definitionen und Pflichten sowie eine Unterstützung für die praktische Umsetzung. Zielsetzung des Seminars ist, die Anforderungen und Pflichten der Richtlinien, Verordnungen und Gesetze zu verstehen und zu lernen, worauf Sie in Ihrem Unternehmen achten müssen, damit der Verkauf nicht im Gerichtssaal endet.

Termin und Veranstaltungsort
24.09.2019 in Bad Salzuflen
Seminardauer: 09.30 – 16.00 Uhr inkl. Mittagessen

Teilnahmegebühr
Die Teilnahmegebühr beträgt 229,00 Euro pro Person und 189,00 Euro für jede weitere Person derselben Firma.

Hier können die Anmeldeunterlagen heruntergeladen werden.

Anmeldung und Fragen
Für Fragen zu diesem Seminar und die Anmeldung steht Ihnen Frau Anja Chiapperino von der TMK Retail Service & Consulting GmbH gerne unter der Telefonnummer 040/54090410-0 oder unter info@retailconsult.info zur Verfügung.

Über die take-e-way GmbH

Gründung 2004 in Hamburg, derzeit 35 Mitarbeiter, Beratung in 10 Sprachen, Geschäftsführer: Jochen Stepp, Oliver Friedrichs, Hjalmar Vierle.

Geschäftsfelder: Die take-e-way GmbH übernimmt EU-weit und darüber hinaus die gesetzeskonforme Umsetzung von bürokratischen und operativen Anforderungen und Pflichten im Bereich Produktverantwortung (Elektro- und Elektronikgerätegesetz, WEEE, Batteriegesetz, Verpackungsverordnung, Verpackungsgesetz, etc.) für über 4.500 Hersteller, Importeure, Großhändler, Einzelhändler und Vertreiber von Elektro- und Elektronikgeräten aus 39 Nationen.

VERE e.V.: Der 2003 gegründete Verband zur Rücknahme und Verwertung von Elektro- und Elektronik-Altgeräten (VERE e.V.) ist die mitgliederstärkste Organisation aus Anbietern, Herstellern, Wirtschaftsverbänden und Einzelpersonen bei der Umsetzung des ElektroG in Deutschland. VERE ist die Gründungsorganisation von take-e-way und der als WEEE-Bevollmächtigter agierenden get-e-right GmbH und vertritt auch auf der politischen Ebene die Interessen von über 4.000 Unternehmen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

take-e-way GmbH
Schlossstr. 8 d-e
22041 Hamburg
Telefon: +49 (40) 75 06 87 – 0
Telefax: +49 (40) 75 06 87 – 101
https://www.take-e-way.de

Ansprechpartner:
Christoph Brellinger
Leiter Marketing & Kommunikation
Telefon: +49 (40) 750687-111
Fax: +49 (40) 750687-101
E-Mail: brellinger@take-e-way.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel