Krummen Kerzers weitet LNG-Projekt aus

Die Krummen Kerzers AG weitet ihr Engagement in puncto Einsatz von Flüssigerdgas (LNG) im Güterschwerverkehr aus. Bereits im Frühsommer 2020 will das Logistikunternehmen das mit Lidl Schweiz initiierte LNG-Projekt „Goodbye Diesel – Hello LNG“ ausbauen und eine weitere, dritte Tankstelle für Liquefied Natural Gas (LNG) in der Schweiz in Betrieb nehmen. Diese soll im Großraum Egerkingen errichtet werden. Darüber hinaus hat der Logistiker beschlossen, zusätzliche LNG-Lkw anzuschaffen. Grundlage dieses Investitionsbeschlusses ist der Entscheid des Schweizer Nationalrats vom Montag (9. September), weiterhin Steuererleichterungen auf Erdgas, Flüssiggas und biogene Treibstoffe zu gewähren.

„Der eindeutige Entscheid des Nationalrats, die Steuererleichterung über den 30. Juni kommenden Jahres hinaus fortzuführen, ist ein großes Plus an Sicherheit für unsere strategischen Planungen“, sagt Peter Krummen, Geschäftsführer der Krummen Kerzers AG. Die seit Juli 2008 laufende Steuerreduktion für umweltschonende Treibstoffe wäre Ende Juni 2020 ausgelaufen. Die große Kammer des Schweizer Parlaments hat sich nun aber dafür ausgesprochen, die geltenden Regeln bis zum Inkrafttreten des revidierten CO2-Gesetzes, beziehungsweise bis Ende Dezember 2021 zu verlängern. Zudem soll die bisherige steuerliche Ungleichbehandlung von verflüssigtem und gasförmigem Erdgas behoben werden. Über das Gesetz wird in Kürze auch der Ständerat, die zweite Kammer des Schweizer Parlaments, entscheiden. Beobachter rechnen auch hier mit einem positiven Votum.

„Dieser umsichtige Beschluss ebnet den Weg für den Ausbau der Nutzung alternativer Treibstoffe in der Transportbranche und ist daher auch für die Umwelt ein großer Gewinn“, zeigt sich Krummen überzeugt. Vor diesem Hintergrund will Krummen Kerzers das laufende LNG-Projekt ausweiten und bereits im Frühsommer kommenden Jahres eine weitere LNG-Tankstelle eröffnen. Errichtet werden soll diese im Großraum Egerkingen, südlich von Basel, und dann auch externen Kunden offenstehen. Zudem plant die Krummen Kerzers AG, Teile der Dieselflotte zu ersetzen und ihren bestehenden LNG-Fuhrpark um zusätzliche Fahrzeuge aufzustocken.



Technisch steht dem Ausbau der unternehmenseigenen LNG-Flotte nichts im Weg. Die Versorgung mit Flüssigerdgas gewährleisten zwei LNG-Tankstellen an den Verteilzentren von Lidl Schweiz in Weinfelden und Sévaz schon heute. Zudem haben die Anfang dieses Jahres angeschafften LNG-Lkw des Herstellers Volvo die Erwartungen des Transportunternehmens erfüllt und sich als zuverlässig und belastbar erwiesen. „Die Erfahrungen, die wir mit diesen Fahrzeugen im täglichen Betrieb gemacht haben, sind durchweg positiv“, so Krummen. Zudem sei es auf diese Weise gelungen, den Ausstoß von CO2 und Luftschadstoffen erheblich zu reduzieren.

Weitere Informationen über die Krummen Kerzers AG unter: www.krummen.com

Über die Krummen Kerzers AG

Die Krummen Kerzers AG ist ein international tätiger Transport- und Logistikdienstleister mit Hauptsitz in Kerzers im Kanton Fribourg sowie einer Niederlassung in Pratteln bei Basel. Spezialisiert hat sich das Unternehmen auf die Konzeption und Umsetzung von individuellen Transportdienstleistungen in den Bereichen Food und Pharma. Darüber hinaus bietet die Krummen Kerzers AG auch weitere Dienstleistungen an, z.B. im Bereich Lagerlogistik. Das Unternehmen verfügt aktuell über 110 ziehende Einheiten. Das Unternehmen beschäftigt derzeit rund 245 Mitarbeiter und erzielte mit der Transport-Sparte im Geschäftsjahr 2018 einen Umsatz von rund 33 Millionen Franken.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Krummen Kerzers AG
Industriestrasse 20
CH3210 Kerzers
Telefon: +41 (31) 75022-00
http://krummen.com

Ansprechpartner:
Jens Könning
Sputnik GmbH
Telefon: +49 (251) 6255-61132
E-Mail: koenning@sputnik-agentur.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel