Für eine kosten- und energieeffiziente Industrie: Ganzheitliches Energiesparkonzept von SMC

Energie ist ein wertvolles Gut – sparsam damit umzugehen bedeutet, Geld zu sparen, die Umwelt zu schützen und immer strengere Gesetze einzuhalten. Besonders in der Industrie sind die Sparpotenziale noch sehr groß vor allem, wenn man die Lebenszykluskosten berücksichtigt. Alles, was für einen energieeffizienten, nachhaltigen und produktiven Betrieb benötigt wird, sind innovative Technologien und ein ganz neuer Denkansatz. „Wir bei SMC haben schon immer hinsichtlich Energieeffizienz und Nachhaltigkeit für unsere Kunden mitgedacht“, sagt Björn Prinz, Manager Enduser Business bei SMC. „Jetzt haben wir die Gelegenheit ergriffen und unser Konzept als führender Hersteller, Partner und Lösungsanbieter für pneumatische und elektrische Automatisierungstechnik überdacht und konsequent verbessert.“

Fünf Säulen für mehr Energieeffizienz

Das Ergebnis: SMC Energy Efficiency. Fünf Säulen, auf denen die Energieeffizienz bei SMC ruht und die Automatisierungsexperten bei der Entwicklung aller individuellen Kundenlösungen anwenden. „Die effizienteste Energie ist die, die nicht verbraucht wird, und damit gar nicht erst erzeugt werden muss“, betont Björn Prinz.



Die erste Säule von SMC Energy Efficiency ist deshalb Erzeugung nach Bedarf. Besonders in der Pneumatik lassen sich große Sparpotenziale erschließen, wenn immer genau der Druck erzeugt wird, der notwendig ist. Dank SMC Lösungen wie etwa den VBA-Druckverstärkern oder dem AirMaS System, das den Volumenstrom stabilisiert, kann beispielsweise der Betriebsdruck einer ganzen Fertigung reduziert und nur punktuell dort erhöht werden, wo er gebraucht wird – etwa bei speziellen Maschinen. Damit ist es möglich, den Druckluftverbrauch um circa 15 bis 20 Prozent zu reduzieren.

„Einmal erzeugte Energie muss so effizient wie möglich genutzt werden“, sagt Björn Prinz. Dazu gehört auch ihre Rückgewinnung. Beispielsweise lässt sich das Kühlwasser von Kühl- und Temperiergeräten der Serie HRR von SMC mit der Abwärme des Kältemittelkompressors erwärmen – ein separates Heizelement für den Medienkreislauf wird nicht mehr benötigt.

Um das perfekte Konzept für die Energieeffizienz im Zeitalter der Digitalisierung zu formulieren, muss zunächst der Ist-Zustand klar sein: Die Überwachung des Energieverbrauchs ist die dritte Säule von SMC Energy Efficiency. Digitale Durchflussschalter der Serien PF3W oder PF3A von SMC messen zuverlässig den Wasser- oder Luftstrom im System und lassen dadurch Rückschlüsse auf den Energieverbrauch in Echtzeit zu. Die Minimierung von Leckagen spielt ebenfalls eine wichtige Rolle. So können beispielsweise Standby-Ventile von SMC Leckagen in Anlagen reduzieren, die häufiger in den Ruhe- oder Standby-Modus gehen. „Gleichzeitig müssen Leckagen, etwa in Druckluftsystemen, schnell gefunden werden. Durch sie gehen im Schnitt etwa 20 Prozent der erzeugten Druckluft verloren“, erläutert Björn Prinz. „Unsere automatischen ALDS-Leckagemessungs- und Ortungssysteme übernehmen das für unsere Kunden.“ Intelligente Signalgeber der Serie D-MP lassen Rückschlüsse auf Leckagen an Zylindern zu und ermöglichen so den frühzeitigen Austausch eines defekten Zylinders.

Die gesammelten Daten helfen Kunden dabei, durchdacht zu entscheiden. „Druckluft wird oft noch als kostenlos angesehen, das führt zu ineffizienter Energienutzung“, sagt Björn Prinz. Bevor eine Anlage ihren Betrieb aufnimmt, sind viele Entscheidungen zu treffen, die sich direkt auf ihre Effizienz auswirken. Dank den Produktkonfiguratoren von SMC lassen sich die perfekten Zylinder-Baugrößen, Ventilmaße und Schlauchdurchmesser bereits online zusammenstellen. Björn Prinz: „Und wenn spezielle Anforderungen erfüllt werden müssen, konzipieren wir gemeinsam mit dem Kunden eine passende, individuelle Lösung.“

Nachhaltigkeit und Energieeffizienz setzen sich nur durch, wenn alle auch effizient denken. Die Effizienz muss zu einem festen Bestandteil des Alltags und in alle Entscheidungsprozesse eingebunden werden. Damit lässt sich eine kontinuierliche Verbesserung erzielen – in allen Bereichen, von der Entwicklung bis zur Anwendung. Die Experten von SMC leben das Konzept Energy Efficiency und zeigen allen interessierten Kunden in speziellen Trainings und Schulungen auf, wo sie in ihren Anlagen Energie sparen und die Nachhaltigkeit steigern können. Und das weltweit, dank dem umfassenden Service- und Logistiknetz von SMC.

Über die SMC Deutschland GmbH

Führender Hersteller, Partner und Lösungsanbieter für pneumatische und elektrische Automatisierungstechnik – die SMC Deutschland GmbH bietet ein umfassendes Produktspektrum vom Ventil bis zum Temperiergerät mit mehr als 12.000 Basismodellen und über 700.000 Varianten für unterschiedlichste Industriebranchen. Die innovativen Automatisierungslösungen des Unternehmens mit Sitz in Egelsbach bei Frankfurt am Main finden sich unter anderem in der Automobil-, Elektro- und Photovoltaik-, Medizin-, Verpackungs- und Lebensmittelindustrie sowie im Werkzeugmaschinenbau, der Robotik und der Automation. SMC erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2018/19 einen Umsatz von 170 Millionen Euro und beschäftigt bundesweit mehr als 740 Mitarbeiter. Darüber hinaus steht allen Kunden ein flächendeckendes, kompetentes Service- und Vertriebsnetzwerk zur Seite.

Die SMC Deutschland GmbH gehört zur SMC Corporation, die in 83 Ländern weltweit mit über 31 Produktionsstätten vertreten ist. Der Weltmarktführer für pneumatische Automatisierungstechnik mit einem Marktanteil von 36 Prozent erzielte im Geschäftsjahr 2018/2019 einen Umsatz von rund 4,5 Milliarden Euro und beschäftigt global gut 19.750 Mitarbeiter.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SMC Deutschland GmbH
Boschring 13-15
63329 Egelsbach
Telefon: +49 (6103) 402-0
Telefax: +49 (6103) 402-139
http://www.smc.de

Ansprechpartner:
Brigitte Martinez-Mendez
Marketing
Telefon: +49 (6103) 402-278
E-Mail: martinez-mendez.brigitte@smc.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel