Neuheit: Dematic bringt Micro-Fulfillment-Lösung auf den Markt

Mit der neuen Dematic Micro-Fulfillment-Lösung baut der Intralogistikspezialist sein Leistungsportfolio für den Omni-Channel-Vertrieb aus. Das innovative Automatisierungssystem ist speziell auf die Anforderungen von Händlern mit hohen Durchsatzraten zugeschnitten: Zum einen stellt es Aufträge innerhalb von maximal einer Stunde vollautomatisch zusammen. Zum anderen benötigt es aufgrund der kompakten Bauweise nur gut 900 Quadratmeter und kann damit im urbanen Raum direkt an der Rückseite eines Einzelhandelsgeschäfts oder als separates städtisches Fulfillmentzentrum installiert werden. Die unmittelbare Nähe zum Endverbraucher bzw. zu seiner Abholstation sorgt für kürzere Wege und verringert damit die Lieferzeiten deutlich. Somit bekommt der Kunde seinen bestellten Artikel nicht nur deutlich schneller, die Rentabilität von Online-Bestellungen für Unternehmen steigt ebenfalls. Die Micro-Fulfillment-Anlagen setzen sich aus bewährten Technologien wie dem Dematic Multishuttle und Ware-zu-Person-Kommissionierlösungen sowie einer speziell zugeschnittenen Software Dematic iQ zusammen. Bei dem US-amerikanischen Einzelhändler Meijer Inc., der rund 250 Supermärkte und fast ebenso viele Tankstellen betreibt, installiert Dematic derzeit bereits das erste System.

„Unser flexibles Dematic Micro-Fulfillment-System stellt eine zukunftsträchtige Lösung für Einzelhändler dar. Durch die Auftragsabwicklung in unmittelbarer Nähe des Endverbrauchers setzen wir ganz neue Standards für den Omni-Channel-Vertrieb“, sagt Hasan Dandashly, President & CEO von Dematic. Sowohl der Lebensmittel- und Einzelhandel sowie große Kaufhäuser als auch die Unterhaltungselektronik-, Sport- und Bekleidungsindustrie profitieren von dem neuen Dematic-System. Denn es stellt selbst umfangreiche Aufträge innerhalb von maximal einer Stunde automatisch zusammen. Zudem substituiert es Bestellabwicklungen in Distributionszentren, die zum Großteil außerhalb der Städte und somit in größerer Entfernung zum Kunden liegen als die stationären Geschäfte. Stattdessen können Kunden ihre bestellten Waren nun nach kurzer Zeit entweder in der Filiale abholen oder sich nach Hause liefern lassen. Das vereinfacht den Omni-Channel-Vertrieb und E-Commerce-Bestellabwicklungen werden für Unternehmen rentabler.

Speziell für den Lebensmittelhandel kann die Micro-Fulfillment-Lösung an unterschiedliche Temperaturzonen angepasst werden. Auch die Lagerung und Kommissionierung von Tiefkühlprodukten lässt sich mit dem System realisieren. Für diesen Zweck kommt zum Beispiel das Dematic Multishuttle 2 Freezer zum Einsatz. Neben den bewährten Automatisierungssystemen gehört die Dematic Software iQ zu den Bestandteilen der Micro-Fulfillment-Lösung. Eine spezielle Version ermöglicht nicht nur die volle Datenkontrolle über alle Stores, Fulfillment- und Distributionszentren hinweg, sondern kann auch nahtlos in bestehende Warenwirtschafts- und Enterprise-Resource-Planning (ERP)-Systeme integriert werden. Auf diese Weise ist die softwarebasierte Vernetzung über alle Standorte hinweg sichergestellt.



Die erste Installation der neuen Lösung ist bereits gestartet: Bei dem US-amerikanischen Einzelhändler Meijer Inc. errichtet Dematic derzeit eine Micro-Fulfillment-Anlage. Sid Handa, Director of Strategic Supply Chain Initiatives bei der Meijer Inc., erklärt: „Mit dem neuen Dematic-System sind wir für die Zukunft gerüstet. Denn es erlaubt uns, den verfügbaren Platz in unseren Stores maximal auszunutzen und somit unser Online-Shopping so auszuweiten, dass die persönlichen Einkaufspräferenzen der Kunden erfüllt werden können.“ Für die Installation der Micro-Fulfillment-Lösung benötigt der Intralogistikspezialist circa zwölf Wochen.

Weitere Informationen zur Dematic GmbH unter: www.dematic.com/de

Über die Dematic GmbH

Die Dematic Unternehmensgruppe ist ein führender Anbieter integrierter Automatisierungstechnik, Software und Dienstleistungen zur Optimierung der Supply Chain. Dematic beschäftigt mehr als 7.000 Logistik-Profis und betreibt Entwicklungszentren sowie Fertigungsstätten auf der ganzen Welt. Dematic ist ein Teil der KION Group und hat mehr als 6.000 integrierte Systeme für seinen Kundenstamm realisiert, der sich aus kleinen, mittleren und großen Unternehmen zahlreicher unterschiedlicher Branchen zusammensetzt.

Dematic, mit Hauptsitz in Atlanta (Georgia/USA), ist Mitglied der KION Group – einem weltweit führenden Anbieter von Gabelstaplern und Lagertechnik, damit verbundenen Dienstleistungen sowie Supply-Chain-Lösungen. In mehr als 100 Ländern optimiert die KION Group mit ihren Logistik-Lösungen den Material- und Informationsfluss in Fabriken, Lagerhäusern und Vertriebszentren. Der Konzern ist in Europa der größte Hersteller von Flurförderzeugen, weltweit die Nummer Zwei und zudem führender Anbieter von Automatisierungstechnologie.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Dematic GmbH
Martinsee Str. 1
63150 Heusenstamm
Telefon: +49 (172) 6598-590
http://www.dematic.com

Ansprechpartner:
Jessica Heinz
Director Marketing & Communications CE
Telefon: +49 (69) 583025-125
Fax: +49 (69) 8903-1840
E-Mail: jessica.heinz@dematic.com
Manuel Nakunst
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (251) 625561-14
E-Mail: nakunst@sputnik-agentur.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel