BITZER übergibt dreimillionstes in Schkeuditz gefertigtes Produkt an Vötsch

Der Spezialist für Kälte- und Klimatechnik BITZER produziert weltweit an 16 Standorten. Nun wurde im Werk Schkeuditz bei Leipzig das dreimillionste Produkt (Verdichter und Verflüssigungssätze) gefertigt. Das Jubiläumsprodukt konnte die Vötsch Industrietechnik GmbH entgegennehmen, die es in einem ihrer Screening-Geräte für Umweltsimulationen einsetzt.

Seit über 20 Jahren sind sie Geschäftspartner: die Vötsch Industrietechnik, die zu den Weiss Technik Unternehmen gehört, und BITZER. Ähnlich lange, seit 1991, fertigt BITZER bereits Hubkolbenverdichter und Verflüssigungssätze am Standort Schkeuditz. Im November 2019 knackte die dortige Produktion die Dreimillionenmarke – das Jubiläumsprodukt konnte nun Carsten Bräuer, Leiter Entwicklung und Versuch bei Vötsch am Standort Balingen, ebendort in Empfang nehmen. Mit Vötsch befindet sich in Balingen das Kompetenzzentrum für Standardprüfgeräte der Weiss Technik Unternehmen.

Bräuer resümiert: „Wir schätzen BITZER als Lieferanten für Verdichter, Verflüssiger und Ölabscheider sehr, BITZER ist in diesem Bereich unser bevorzugter Lieferant. Produkte und Support sind gleichermaßen zuverlässig. 2018 beispielsweise haben wir allein für unsere deutschen Standorte um die 1.000 Produkte von BITZER bezogen.“



Vötsch am Standort Balingen entwickelt und baut Prüfsysteme zur Qualitätssicherung in den Bereichen Umweltsimulation. Hier kommt BITZER ins Spiel: Vötsch setzt die BITZER Produkte für Klima-Anwendungen in Prüfräumen mit Temperaturbereichen von -10 °C bis +95 °C und in Temperaturbereichen von -80 °C bis +180 °C ein.

„Im immer schneller werdenden Wandel ist es notwendig, beständige Partner zu haben. Partner, die sich aufeinander verlassen können. Aus diesem Grund hat sich BITZER für uns im Bereich Hubkolbenverdichter für eine Innovationspartnerschaft angeboten. Sowohl von Seiten des Einkaufs als auch von technischer Seite können wir heute auf eine sehr gute Entscheidung zurückblicken. Dies haben wir durch eine 2013 geschlossene Qualitätssicherungsvereinbarung und durch die 2015 abgeschlossene Liefervereinbarung bekräftigt,“ erklärt Reiner Sauter, Global Director Procurement der Weiss Technik Unternehmen. Andreas Riesch, Direktor Vertrieb Deutschland und Schweiz bei BITZER, bestätigt: „Vötsch ist ein sehr loyaler und zuverlässiger Weggefährte für uns. Wir schätzen die vertrauensvolle Zusammenarbeit sehr und können sicher sein, dass wir einander auch in ferner Zukunft noch begleiten.“

Das BITZER Werk in Schkeuditz bei Leipzig ist einer der größten Standorte des Unternehmens und zugleich Kompetenzzentrum für Hubkolbenverdichter, die zusammen mit Verflüssigungssätzen auf insgesamt 19.000 m² gefertigt werden. BITZER Schkeuditz beschäftigt über 750 Mitarbeiter und ist der größte Produktionsbetrieb des Landkreises Nordsachsen.

BITZER
Als unabhängiger Spezialist für Kälte- und Klimatechnik ist BITZER weltweit im Einsatz: Mit Produkten und Dienstleistungen für Kältetechnik, Klimatisierung, Prozesskühlung und Transport sorgt BITZER für optimale Temperaturbedingungen in Warenhandel, Industrieprozessen und Raumklimatisierung – immer vor dem Hintergrund größtmöglicher Energieeffizienz und Qualität. Mit Vertriebsgesellschaften und Produktionsstätten ist die BITZER Firmengruppe an 65 Standorten in 34 Ländern global vertreten. Inklusive Handels- und Dienstleistungspartnern erstreckt sich der Fertigungs-, Entwicklungs- und Vertriebsverbund von BITZER über fast alle Länder der Welt. Im Jahr 2018 erwirtschafteten 3.500 Mitarbeiter einen Umsatz von 740 Millionen Euro; der Aufwand für Forschung und Entwicklung lag bei 37 Millionen Euro.

Die Weiss Technik Unternehmen
Die Weiss Technik Unternehmen bieten unter dem Slogan – Test it. Heat it. Cool it. – Lösungen, die rund um den Globus in Forschung und Entwicklung sowie bei Fertigung und Qualitätssicherung zahlreicher Produkte eingesetzt werden. Eine starke Vertriebs- und Serviceorganisation sorgt mit 22 Gesellschaften in 15 Ländern an 40 Standorten für eine optimale Betreuung der Kunden und für eine hohe Betriebssicherheit der Systeme. Zur Marke weisstechnik® zählen individuelle Lösungen für Umweltsimulationen, Reinräume, Klimatisierung, Luftentfeuchtung sowie Containmentlösungen. Mit den Prüfsystemen aus dem Bereich Umweltsimulation können verschiedene Umwelteinflüsse rund um den Erdball im Zeitraffer simuliert werden. Das zu prüfende Produkt wird unter realer Belastung auf seine Funktionalität, Qualität, Zuverlässigkeit, Materialbeständigkeit und Lebensdauer untersucht. Die Abmessungen der Prüfeinrichtungen reichen von Laborprüfschränken bis hin zu Testkammern für Flugzeugkomponenten mit einem Volumen von mehreren hundert Kubikmetern. Die Weiss Technik Unternehmen sind Teil der in Heuchelheim bei Gießen ansässigen Schunk Group.

Bildübersicht
Die Bildmotive dürfen nur zu redaktionellen Zwecken genutzt werden. Die Verwendung ist honorarfrei bei Quellenangabe „Foto: BITZER“ und Übersendung eines kostenlosen Belegexemplars. Grafische Veränderungen – außer zum Freistellen des Hauptmotivs – sind nicht gestattet.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

BITZER Kühlmaschinenbau GmbH
Peter-Schaufler-Platz 1
71065 Sindelfingen
Telefon: +49 (7031) 932-0
Telefax: +49 (7031) 932-147
http://www.bitzer.de

Ansprechpartner:
Patrick Koops
Head of Public Relations
Telefon: +49 (7031) 932-4327
Fax: +49 (7031) 932543-70
E-Mail: patrick.koops@bitzer.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel