STARFACE launcht neues Videomeeting-Portal: Kostenlose Public-Beta-Version von STARFACE NEON ist live

 
  • Für Juli geplanter Launch der Videomeeting-Plattform STARFACE NEON mit Blick auf Covid-19 vorgezogen
  • Videomeeting-Portal jetzt bis 30.06. kostenlos nutzen
  • Cloud-basierter Service verbindet Mitarbeiter im Homeoffice mit Kunden und Kollegen

Ab sofort ist die Videomeeting-Plattform STARFACE NEON als Public-Beta-Version verfügbar und steht Anwendern bis zum 30.6. kostenlos zur Verfügung. Mit dem vorgezogenen Launch und der Free-Trial-Option reagiert der Karlsruher UCC-Hersteller auf den erhöhten Kommunikationsbedarf während der Covid-19-Krise.

„Viele Unternehmen müssen ihren Betrieb derzeit über Homeoffices und Mobile Worker aufrechterhalten – und sind dabei auf zuverlässige und unkomplizierte Kommunikations- und Collaboration-Lösungen ohne großen Installationsaufwand angewiesen“, erklärt STARFACE Geschäftsführer Florian Buzin. „Daher haben wir den für Sommer geplanten Launch unserer Plattform STARFACE NEON um einige Wochen vorgezogen. Die kostenlose Beta-Version wird es unseren Anwendern in dieser schwierigen Zeit leicht machen, mit Kunden und Kollegen in Kontakt zu bleiben und effizient zusammenzuarbeiten.“



Browser-basierte Konferenzen auf Knopfdruck

STARFACE NEON ist ein einfacher und leistungsfähiger Cloud-basierter Video-, Conferencing- und Collaboration-Service für Unternehmen jeder Größe. Anwender können dabei über den Browser ganz einfach Video-Konferenzen starten, interne und externe Teilnehmer einladen und komfortabel und effizient zusammenarbeiten.

Die Highlights der Lösung:

  • Videomeetings für bis zu 16 Teilnehmer
  • Screensharing für eine effiziente Zusammenarbeit
  • In Deutschland gehostete Lösung mit lückenloser TLS-Verschlüsselung
  • Aktuell in Deutsch, Englisch und Französisch verfügbar
  • Vollständig Cloud-basierter Service ohne Installations- und Wartungsbedarf
  • Ortsunabhängig auch im Homeoffice verfügbar

Während der Public-Beta-Phase wird die Plattform kontinuierlich um weitere Features ergänzt. So sollen in Zukunft auch Konferenzen mit deutlich höherer Teilnehmerzahl unterstützt und Funktionalitäten wie Vollbildmodus, Chat, E-Mail-Einladung und Passwortschutz eingebunden werden.

Technische Voraussetzungen

STARFACE NEON ist über alle Windows- und macOS-basierten Systeme verfügbar und unterstützt Chrome ab Version 72 sowie Firefox ab Version 65. Einzige Voraussetzung für die Teilnahme an den Konferenzen sind ein Mikrofon, ein Lautsprecher und idealerweise eine Videokamera. Für eine optimale Gesprächsqualität empfiehlt STARFACE eine Übertragungsgeschwindigkeit von mindestens 6 Mbit/s Downstream und 3 Mbit/s Upstream.

STARFACE NEON ist bis 30.6. kostenlos verfügbar. Die anfallenden Kosten für Server und Bandbreite auf Serverseite trägt der Hersteller. Nach Abschluss der Public-Beta-Phase soll das Produkt in ein attraktives Pay-as-you-Use-Modell überführt werden.

Weitere Informationen zu STARFACE NEON sowie die Anmeldung zur Plattform finden interessierte Leser unter https://www.starface.com/software/starface-neon/.

Über die STARFACE GmbH

Die STARFACE GmbH ist ein dynamisch wachsendes Technologieunternehmen mit Sitz in Karlsruhe. 2005 gegründet, hat sich der Hersteller von IP-Telefonanlagen und -Kommunikationslösungen fest im Markt etabliert und gilt als innovativer Trendsetter. Im Mittelpunkt des Produktportfolios stehen die Linux-basierten STARFACE Telefonanlagen, die wahlweise als Cloud-Service, Hardware-Appliance und virtuelle VM-Edition verfügbar sind und sich für Unternehmen jeder Größe eignen. Die vielfach preisgekrönte Telefonanlage – STARFACE errang unter anderem acht Siege bei den funkschau-Leserwahlen 2009 bis 2019 – wird ausschließlich über qualifizierte Partner vertrieben.

STARFACE wird in Deutschland entwickelt und produziert und lässt sich als offene, zukunftssichere UCC-Plattform mit zahlreichen CRM- und ERP-Systemen verknüpfen. Sie unterstützt gängige Technologien und Standards wie Analognetz, ISDN, NGN und Voice-over-IP und ermöglicht über offene Schnittstellen die Einbindung von iOS- und Android-basierten Mobiltelefonen sowie Windows- und Mac-Rechnern in die Kommunikationsstruktur von Unternehmen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

STARFACE GmbH
Stephanienstr. 102
76133 Karlsruhe
Telefon: +49 (721) 151042-00
Telefax: +49 (721) 151042-99
http://www.starface.de

Ansprechpartner:
Andrea Siebentritt
H zwo B Kommunikations GmbH
Telefon: +49 (9131) 81281-17
Fax: +49 (9131) 81281-28
E-Mail: andrea.siebentritt@h-zwo-b.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel